Test - DSF Fussball Manager 2001 : DSF Fussball Manager 2001

  • PSone
Von Kommentieren

Kurz vor der neuen Bundesligasaison erscheint eine neue Fußball-Manager-Simulation für die PSone, einem Sub-Genre, das vor allem in den letzten Jahren verstärkt zugenommen hat. Während PC Spieler bislang mit hochqualitativen Produkten versorgt wurden, waren PSone-Manager kaum der Rede wert. Nun versucht Anco die zu ändern. JSD hat sich mit den einzelnen Elementen des Spieles beschäftigt.

DSF Fussball Manager 2001
Und wieder ein Fussball-Manager für die PSone.

'DSF Fußball Manager 2001' lässt zunächst einmal auf eine Lizenz schliessen, die in der Praxis jedoch nicht auftaucht. Dies möchte ich vorweg nehmen. Es handelt sich um eine eingedeutschte Version des englischen 'Alex Fergussons Player Manager 2001' der Softwareschmiede Anco, die sich bereits seit etlichen Jahren ausschliesslich der beliebtesten europäischen Sportart (ich weiss, dass ich mir damit Feinde schaffe) widmet, dem Fussball. Bei dem Stichwort 'Player Manager' dürfte bei einigen von euch ein Licht aufgehen. Wir haben es hier tatsächlich mit einem grossen Update der 99er-Version zu tun. Viele Punkte wurden überarbeitet - zu viele, um einen direkten Vergleich zu ziehen. Daher bewerten wir das Spiel komplett eigenständig. 'DSF Fußball Manager 2001' ermöglicht euch das Management von diversen Clubs verschiedener Ligen in drei Ländern. Natürlich ist Deutschland mit von der Partie. Des weiteren stehen Frankreich und England zur Verfügung. Wo ihr also einen Club leiten wollt, bleibt ganz euch überlassen. Das Spiel wurde lediglich für einen Spieler konzipiert und - auch hier ist der Titel etwas irreführend - die Teamdaten basieren auf der 2000/2001er Saison. Wenn ihr also Schalke doch noch zur Meisterschaft führen wollt tut euch keinen Zwang an.

DSF Fussball Manager 2001
Leider nur für einen Manager gedacht.

Nach Wahl einer Mannschaft, die aufgrund fehlender Lizenzen nur grobe Ähnlichkeiten mit den richtigen Teams aufweist, findet ihr euch gleich in der Zentrale des Spieles wieder - dem Managerbüro. Von hier aus habt ihr Zugang zu allen Optionen des Titels. Ihr seht die aktuelle Tabelle, einige Statistiken und wichtige Zahlen wie dem Budget, Kapazität des Stadions, die aktuelle Taktik und diverse andere finanzielle Zahlen. Ausserdem werden die nächsten drei Begegnungen eingeblendet. Am unteren Bildschirmrand finden sich Buttons für die nächste Runde (nächster Tag oder Woche), den Statistiken eures Teams und den Geboten anderer Vereine. Die richtig wichtigen Menüpunkte erscheinen erst durch Drücken der Taste R1 auf der oberen Bildschirmhälfte. Hier sind drei grosse Menüpunkte vorhanden: Optionen für die Spielsteuerung und zum Speichern, den Clubmenüs und den globalen Menüs. So hangelt ihr euch auf recht bequeme Art und Weise in die Untermenüs. Leider gibt es keine Unterstützung einer PSone-Maus, was doch wünschenswert gewesen wäre.

DSF Fussball Manager 2001
Drei Länder mit dem Grossteil aller Ligen stehen zur Verfügung.

Gestartet wird erwartungsgemäß in den Saisonvorbereitungen. Die Verträge sind noch ein paar Jährchen sicher und das Anfangskapital reicht aus, um eine Weile davon zu leben. Die Form der Fussballer ist solide und ihr bekommt auch nur ein machbares Saisonziel vom Vorstand gesetzt. Daher fällt der Einstieg ins Spiel nicht sehr schwer. Zuerst legt ihr einen Trainingsplan fest, der sich auf die ganze Mannschaft bezieht oder auch für jeden Spieler individuell sein kann. In einem übersichtlichen Wochenplan könnt ihr pro Tag vier Einheiten bestimmen. Dabei stehen Ruhe, Fitneß, Können, 5vs5, Eckbälle und Taktik zur Auswahl. Damit die Jungs auch trainieren, dürft ihr einen Trainer und diverse Spezialisten wie beispielsweise einen Torwarttrainer einstellen. Das Individual-Training hingegen bietet euch Ruhe, Krafttraining, Torabwehr, Kopfball, Schiessen, Angriff, Kontrolle, Freistösse und Elfmeter an. Damit könnt ihr einen Spieler zum Profi machen. An eine Statistik über die Entwicklung eines Spielers auf Dauer ist ebenfalls gedacht worden. Im Gegensatz zu normalen Fussball-Managern wurde allerdings auf ein Trainingslager vor der Saison verzichtet. Dafür dürft und solltet ihr aber Freundschaftsspiele bestreiten. Ein übersichtlicher Terminkalender zeigt euch an, wann ihr frei habt. Danach könnt ihr Freundschaftsspiele planen - egal ob gegen gleiche Ligateilnehmer oder andere Mannschaften.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel