Special - Die neue gamescom? : Robin und Bambi auf der Dreamhack

    Von Kommentieren

    Zum ersten Mal findet die Dreamhack in Deutschland statt. Das LAN-Party-Event aus Schweden steht seit vielen Jahren für eine Mischung aus klassischem Zocken und großen eSports-Turnieren. Zum ersten Mal gastiert die Veranstaltung vom 22. bis 24. Januar in Deutschland und bringt noch mehr mit als die reine LAN-Atmosphäre. Könnte sich die Dreamhack als Alternative zur gamescom entwickeln? Robin und Bambi sind dieses Wochenende vor Ort und berichten täglich, wo aus ihrer Sicht die Stärken der Messe liegen.

    Der erste Tag der Dreamhack wird für mich und Bambi nur aus der Anreise bestehen. Um 17 Uhr fährt unser ICE nach Leipzig los, das Ziel ist das Messegelände. Dort, wo 2008 zum letzten Mal die Games Convention stattfand, bevor die Messe unter neuem Namen auf die Kölnmesse zog.

    Zwar werden wir nicht denselben Umfang an Spielen wie auf der gamescom im letzten Jahr vorfinden, dennoch scheint sich die Dreamhack zu mehr zu entwickeln als einer reinen eSports-Veranstaltung.

    Bei der Masse an Hardware-Herstellern, die auf der Dreamhack eigene Stände angekündigt haben, liegt ein Vergleich mit der eSports-Halle auf der gamescom nahe. Namen wie ASUS, nVidia oder Razer nutzen ihre Chance, um mit Verlosungen, Anspielmöglichkeiten und cooler Musik das eSports-affine Publikum auf ihre Seite zu ziehen. So wird es zwar in der eSports-Halle auf der gamescom auch zelebriert, etwas fehl am Platz fühlte man sich als Nicht-eSports-Besucher auf der Messe in den heiligen Hallen des digitalen Sports dennoch. Der Schritt zu einer eigenen Messe klingt logisch.

    (Bilder von dreamhack-leipzig.de / Jens Schlüter)

    Was uns im Detail erwartet, können wir zu diesem Augenblick noch nicht einschätzen. Die große LAN-Party versprüht ihren Reiz, immerhin waren sowohl Bambi als auch ich das letzte Mal vor rund zehn Jahren bei einem solchen Ereignis. Es ist spannend zu sehen, ob sich die LAN-Kultur seit des Goldenen Zeitalters entwickelt hat oder ob durch das Aussterben der lokalen Spielepartys durch das Internet die Faszination dahinter noch immer dieselbe ist.

    Wir setzen uns jetzt in den Zug, drehen lustige Clips und werden euch nach unserer Ankunft die ersten Eindrücke von der Messe in Text-, Bild- und Videoform präsentieren. Wie immer gilt: Wer uns entdeckt, kann uns sehr gerne ansprechen und eine Limo mit uns trinken. Wir freuen uns darauf, viele Gesichter aus der Community kennenzulernen!