Preview - Dragon Ball FighterZ : So muss eine Beta aussehen!

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Fazit

Dennis Kröner - Portraitvon Dennis Kröner
Alles richtig gemacht

Ich gebe gerne zu, dass auch ich mich sofort vom Hype um Dragon Ball FighterZ zur Ankündigung habe anstecken lassen. Immerhin gehören Dragon Ball und Dragon Ball Z zu den Serien, die mich zu einem großen Teil während meiner Kindheit begleitet haben. Umso erfreuter war ich, als ich FighterZ das erste Mal zur Beta selbst antesten konnte.

Die Authentizität, mit der Arc System Works an das Kernmaterial herangeht, ist beispiellos. Jedes Match wirkte, als könnte es direkt aus dem Anime selbst stammen - vom hervorragend eingefangenen Grafikstil bis zu den aus der Originalserie stammenden Soundeffekten.

Auch das Gameplay konnte mich voll und ganz überzeugen. Die elf verfügbaren Charaktere (aus einer bis zum Release noch weiterwachsenden Liste) wirken bereits jetzt schon sehr gut ausbalanciert. Zu keiner Zeit hatte ich das Gefühl, mit irgendeinem Team dem Gegner unterlegen zu sein. Trotz des in der Beta nicht vorhandenen Trainingsmodus habe ich das Prinzip sehr flott verstanden und konnte mich schon nach wenigen Matches wesentlich besser gegen meine Gegner durchsetzen.

Bandai Namco und Arc System Works haben hier was ganz großes für die Fighting-Game-Community am Start und Dragon Ball FighterZ ist für mich das bessere Marvel vs. Capcom. Bleibt zu hoffen, dass der sehr, sehr gute Ersteindruck sich bestätigt, wenn das Spiel dann im Februar 2018 (nach einer Open-Beta-Phase im Januar, übrigens) erscheint.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel