Preview - Dragon Ball FighterZ : Ein wirklich guter Prügler

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Ich war als Teenager ein großer Dragon-Ball-Fan. Ich sammelte die Mangas und schaute sehr gerne die Anime-Serie. Doch irgendwann verlor ich das Interesse. Anderes wurde wichtiger und auch Dragon Ball verschwand von der Bildschirmfläche, bis mit Dragon Ball Super eine komplett neue Serie aus dem Boden gestampft wurde. In der Zwischenzeit hielten sich die Fans mit diversen Videospielen über Wasser. Dragon Ball FighterZ verspricht eine richtig gutes Beat-'em-up zu werden. Doch kann ich mich für das Spiel begeistern, obwohl ich mit der Thematik nicht mehr viel am Hut habe?

Son Goku, Krillin und Piccolo begleiteten mich für einige Jahre meines Lebens. Doch dann verlor ich das Interesse. Sei es, weil Dragon Ball GT ziemlicher Murks war (ist ja zum Glück auch nicht Teil des Originalwerks*) oder weil die Spiele mich nicht mehr vom Hocker hauten. Zwar waren Mangas bis auf das hervorragende Hunter X Hunter nur noch in Ausnahmen Teil meines Medienkonsums, aber als mit Dragon Ball Super eine komplett neue Serie erschien, wurde ich zumindest kurz hellhörig. Gesehen habe ich die neuen Abenteuer von Son Goku allerdings nie.

Nun sitze ich in Paris vor einer PlayStation 4 und soll Dragon Ball FighterZ spielen. Kein Problem, ich mag das Beat-'em-up-Genre. Hier fühlt sich Arc System Works wohl, schließlich sammelte das Studio mit den populären BlazBlue- und Guilty-Gear-Serien über die Jahre mehr als genug Erfahrung. Aber kann das Team mir die Dragon-Ball-Serie wieder schmackhaft machen? Und wenn nicht: Ist es trotzdem ein guter Prügler?

Einfach zu lernen, anspruchsvoll zu meistern

Eine abgedroschene Phrase, aber sie scheint bei Dragon Ball FighterZ in jedem Aspekt der Spielmechanik zu greifen. Es ist nicht sonderlich schwer, verheerende Spezialangriffe auszuführen. Wo sich der Super Saiyajin Gott vom normalen Super Saiyajin trennt, ist nicht beim Wie, sondern beim Wann: Nur wer seine Gegner analysiert, sich eine richtige Strategie überlegt und geschicktes Timing beweist, wird im Online-Modus Erfolge feiern.

Insofern war ich nach den ersten Partien vom Gameplay schon mal angetan. Zusätzlich fühlen sich die Kämpfe so an, wie sie im Manga und Anime auch aussehen: Übertriebene Projektilangriffe pfeffern den Gegner durch einen Berg, der im Anschluss brachial auseinanderbricht, oder es geht gleich der ganze Planet hops. Dazu gibt es mit dem Vanish, also einer raschen Teleportation in den Rücken des Kontrahenten, auch Aktionen, die das Dragon-Ball-Gefühl intensivieren.

OMG! One Minute Game-Preview - Dragon Ball FighterZ
Alles zu Dragon Ball FighterZ in einer Minute

Die volle Ladung Faustkampf

Was aber noch wichtiger ist: Bei den Spielmodi, egal ob Story oder Arcade-Modus, erweckt Dragon Ball FighterZ den Eindruck, dass auch diejenigen langfristig glücklich werden, die von der starken Konkurrenz im Online-Modus eingeschüchtert sind oder schlichtweg keinen Bock haben, von anderen menschlichen Spielern immer auf die Mütze zu bekommen.

*Oder doch? Fandebatten im Internet bringen mich gerade um den Verstand!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel