News - DOOM : So gut sieht die Switch-Version aus

  • NSw
Von Kommentieren

Es gibt erstes echtes Gameplay-Material zur Switch-Version von DOOM. Und das kann sich wirklich sehen lassen. Wir verraten euch, was hinter den Aufnahmen steckt.

So langsam sehen wir immer besser, wozu die Switch fähig ist. Unter anderem wurden unsere ausländischen Kollegen von IGN und Gamespot zu einem Hands-On des noch in diesem Jahr erscheinenden Ports des Höllen-Shooters eingeladen. Inzwischen taucht im Netz eine Fülle an Off-Screen-Material auf, das zeigt, wie gut die Switch-Version von DOOM aussieht, auch wenn es sich noch nicht um finales Material handelt.

An dem Port arbeitet Panic Button, dasselbe Team, dass aktuell auch an der Switch-Version von Rocket League arbeitet. Die ersten Erfahrungsberichte geben an, dass DOOM auf der Switch mit 30 fps und etwas angepassten Optionen läuft, dennoch aber einen flüssigen und schnellen Eindruck macht. Höchstwahrscheinlich erfahren wir schon in den nächsten Tagen, wann genau der First-Person-Shooter erscheinen wird.

Bethesda zeigt damit einen sehr ambitionierten Support der Switch. Während The Elder Scrolls V: Skyrim mit exklusiven Zelda-Inhalten schon im November erscheint, folgt DOOM noch bis Ende des Jahres. Das ist aber nicht der einzige USK-18er-Titel, den der Publisher angekündigt hat. Im selben Atemzug wurde auch Wolfenstein II: The New Colossus für die Hybridkonsole angekündigt. Als grober Termin ist das Jahr 2018 bekannt. Die Versionen für die anderen Plattformen erscheinen bereits am 27. Oktober diesen Jahres.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel