Test - Doki Doki Literature Club : Das verstörendste Spiel des Jahres: Das MUSST du spielen!!!

  • PC
Von Kommentieren
Greift zu, wenn...

... ihr eine einzigartige Erfahrung machen, dafür kein Geld ausgeben und nur vier bis fünf Stunden eurer Lebenszeit opfern wollt.

Spart es euch, wenn...

Keine Ausrede! Siehe links: Es gibt KEINEN Grund, DDLC nicht zu spielen!

Fazit

Matthias Grimm - Portraitvon Matthias Grimm
Ein einzigartiges Erlebnis!

Es gibt keine Ausrede, Doki Doki Literature Club nicht zu spielen. Es ist kostenlos, dauert nur vier bis fünf Stunden und bietet eine Erfahrung, wie sie kein anderes Spiel auch nur annähernd zu vermitteln vermag. Hättest du bloß auf mich gehört und es gespielt, bevor du diesen Artikel gelesen hast! Denn nur wenn man Doki Doki Literature Club ohne Vorwissen und Erwartungen spielt, kann es seine volle (schockierende) Wirkung entfalten.

Doki Doki Literature Club beginnt als Visual Novel und romantisch-naive Dating-Sim, wie sie vor allem in Japan beliebt sind, und wandelt sich unversehens zum Psychotrip über Depression und Wahnsinn, wie er verstörender kaum sein kann. Und selbst wenn man glaubt zu ahnen, worauf es hinausläuft, offenbart sich das Spiel als lediglich Fassade für einen Bruch mit dem Genre und dem Erzähl-Medium im Allgemeinen, wie ihn in dieser Radikalität kaum ein Kunstwerk zuvor vollzogen hat. Doki Doki Literature Club ist eines dieser Spiele, nach denen man noch eine ganze Weile vor dem Monitor sitzt und sich fragt, ja, nicht glauben kann, was da gerade passiert ist. Ein einzigartiges Erlebnis!

Kostenlos: Doki Doki Literature Club Download

Auch das war krass! Top 10 Holy-Shit-Momente 2017

Awards

  • Games Tipp
    • PC
  • Story
    • PC

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel