Komplettlösung - Divinity 2: Ego Draconis : Wir haben das Rollenspiel gelöst!

  • PC
  • X360
Von Kommentieren

Die Prophezeiung

Zeitrahmen: 70 Minuten
Schwierigkeitsgrad: mittel

Nun seid ihr eurem Ziel, die Halle der Seelen zu finden und damit die Tyrannei Damians ein Ende zu bereiten, einen Schritt näher gekommen. Trotzdem habt ihr noch einen weiten Weg vor euch. Verlasst die Gruft in nördliche Richtung, wo Damian euch erwartet. Nach einer kurzen Sequenz werden sich euch zwei seiner Untergebenen in den Weg stellen. Erledigt sie und betretet den Teleporter, der euch auf direktem Weg zur Wächterinsel befördert.

Hier beginnt nun ein neues Kapitel. Von der Insel selbst erfahrt ihr, dass ihr für die Herrschaft über die Wächterinsel vorgesehen seid. Euch soll der Drachenturm mitsamt vier Bediensteten aus dem Bereich der Nekromantie, Alchemie, Ausbildung und Bezauberung gehören. Der Haken ist nur, dass sich jeweils zwei Anwärter um einen Posten streiten. Ihr selbst trefft die Wahl, wobei der Verlierer stirbt. Keine schöne Aufgabe, aber sie muss erledigt werden. Nehmt den Pfad nach Nordosten und kämpft euch euren Weg durch die einheimischen Drachenelfen. Ihr passiert einen See, aus welchem das Totem der Nekromanten hervorragt. Kehrt später hierhin  zurück, wenn ihr eure Wahl in diesem Bereich getroffen habt.

In einem Lager trefft ihr den Bezauberer Wesson und seine Frau Jennifer. Unterhaltet euch etwas mit ihnen und macht euch ein Bild von beiden. Lest zusätzlich seine Gedanken und prüft so, ob seine Worte der Wahrheit entsprechen.

Weiter südlich des Lagers warten die Nekromanten Igor und Jeronimus darauf, mit euch zu sprechen. Sie verschanzen sich in einer Höhle auf der Anhöhe. Wie ihr seht, befindet sich hier auch das Alchemistentotem. Vorsicht, denn die Anhöhe wird von einem Drachenelfheld bewacht. Dieser erweist sich als zäher Gegner. Habt ihr die Kreatur erledigt, stattet ihr den Nekromanten einen Besuch ab. Lest ihre Gedanken, um festzustellen, welcher Anwärter euren Vorstellungen entspricht. Trefft nun am See eure erste Wahl.

Setzt euren Weg in Richtung Osten fort, passiert Wessons Lager und orientiert euch dann nach Norden. Kämpft euch durch die Schar an Todesabscheulichkeiten und sprecht mit Anselm, der hier seine Zelte aufgeschlagen hat. Nutzt bei dem Alchimisten in jeden Fall eure Fertigkeit, Gedanken zu lesen, denn nur so stellt sich heraus, dass er lediglich vorgibt, ein fähiger Tränkebrauer zu sein. 

Die übrigen Anwärter machen im Südwesten der Wächterinsel Rast. Marschiert von Anselms Lager aus gen Süden und halten auf eurem Weg Ausschau nach einem kleinen Dorf, das am westlichen Ufer liegt. Sprecht zuerst mit dem Trunkenbold Reinhardt, der gerade mit Hammer und Amboss zu Werke geht. Auch er ist ein potentieller Kandidat auf den Posten des Bezauberers. Lest seine Gedanken, um euch ein Bild von seinen Fähigkeiten zu machen.

Das Gespräch mit Barbatos, dem Alchimisten, dürfte nur noch Formsache sein. Denn im Vergleich zu dem betrügerischen Anselm ist er klar der bessere Alchemist. Die Ausbilderin Hermosa wartet ihm Zelt neben Reinhardt auf euer Erscheinen. Sprecht auch mit ihr ein paar Takte und lest ihre Gedanken. Den letzten Anwärter sowie das Totem des Ausbilders findet ihr ein Stück weiter südlich.

Hier trainiert Kenneth, ein Drachentöter, der mehr oder minder gewillt ist, euch zu dienen. Seine Gedanken zu lesen, ist nicht notwendig. Verlangt von ihm stattdessen, seinen Konkurrenten zu einem Duell herauszufordern. Er wird diesen Vorschlag annehmen und sich dem Kampf mit Hermosa stellen. Euch bleibt die Rolle des Beobachters.

Ihr habt nun mit allen Anwärtern gesprochen und euch von ihren Fähigkeiten überzeugen können. Trefft nun eure Entscheidung und kehrt zu den verschiedenen Totems zurück. Das Totem des Bezauberers steht übrigens in einer Tempelruine westlich des kleinen Dorfes. Sind euch trotz allem Totems entgangen, werft einfach einen Blick auf unsere Karte.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel