Test

Micky Epic: Die Macht der 2

Micky nicht so episch

  • PSV

Einige Monate nach der Veröffentlichung für die Heimkonsolen kommt Micky Epic: Die Macht der 2 jetzt auf die PlayStation Vita. Ob die Handheld-Version besser ist als die "großen" Brüder, verraten wir euch in unserem Testbericht.

Bereits im Dezember des vergangenen Jahres haben wir uns erstmals mit dem Jump 'n' Run Micky Epic: Die Macht der 2 beschäftigt. Damals erlebten wir mit den Versionen für Wii und für Xbox 360 eine relativ herbe Enttäuschung. Die Portierung für die Wii U war auch nicht besser. Stets standen dieselben Punkte auf unserer Mängelliste: Die zum Großteil eher oberflächlichen Rätsel, das wenig inspirierte Level-Design sowie der mangelnde "Oswald-Faktor" waren dafür verantwortlich, dass Micky Epic: Die Macht der 2 keinesfalls an das hohe Niveau des Vorgängers herankam - ohne wirklich schlecht zu sein.

Disney Micky Epic: Die Macht der 2 Bild 1Disney Micky Epic: Die Macht der 2 Bild 2Disney Micky Epic: Die Macht der 2 Bild 3

Die Macht der Feder, äh, des Pinsels

Entsprechend niedrig waren unsere Erwartungen hinsichtlich der Umsetzung für die PlayStation Vita - wenn auch ein kleiner Funken Hoffnung verblieb. Was wir bereits vorwegnehmen können: Am eigentlichen Inhalt des Spiels hat sich nichts geändert. Nach wie vor schlüpft ihr in die Rolle von Disneys berühmtestem Nager und reist in die mysteriösen Wastelands. Dort bedrohen zahlreiche Erdbeben das Land, sodass Micky sich mit seinem Zauberpinsel bewaffnet und zu Hilfe eilt.

Der Pinsel ist nach wie vor das tragende Element des Spiels. Mit seiner Hilfe rückt ihr nicht nur euren Gegnern zu Leibe, sondern könnt auch alle möglichen Gegenstände in der Spielwelt manipulieren. Sogar das "Herbeimalen" von Plattformen beherrscht der magische Borstenstock - ideal, um an entlegene Orte zu gelangen. Doch Micky ist natürlich auch auf der PlayStation Vita nicht alleine. Der niedliche Hase Oswald steht ihm bei seinen Abenteuern zur Seite - im Mehrspielermodus übernimmt ein Freund dessen Kontrolle. Dank dessen spezieller Fähigkeiten, wie zum Beispiel des Verschießens von Stromschlägen, ergeben sich einige Synergie-Effekte zwischen den beiden Protagonisten - zumindest theoretisch.

Disney Micky Epic: Die Macht der 2 - PS Vita Launch Trailer

Lahme Handheld-Nummer

Doch wie schon bei den anderen Versionen von Micky Epic: Die Macht der 2 wird dieser Teamwork-Gedanke nur halbherzig umgesetzt. Auch die anderen Schwächen wurden eins zu eins übernommen. So sind die Sprungpassagen alles andere als herausfordernd und das Level-Design könnte etwas mehr Abwechslung vertragen. Erschwerend kommt hinzu, dass das Geschehen in der PS-Vita-Version unverständlicherweise fast immer sehr zäh wirkt. Fast schon so, als hätte jemand einen Zeitlupenmodus aktiviert. Gerade bei so mancher Sprungpassage ist das hinderlich. Somit bleibt ein nettes, aber nur selten beeindruckendes Spielerlebnis im Gedächtnis zurück.

Auch die nett gemeinten PS-Vita-Funktionen reißen da nicht mehr viel raus. So könnt ihr beispielsweise via Touchscreen einige spezielle Aktionen ausführen. Dazu zählt unter anderem Farbe beziehungsweise Verdünner einsetzen oder Gedankenblasen antippen, um auf diese Weise dem Hasen Oswald Kommandos zu geben. Das alles ist gut umgesetzt, bietet aber letztendlich kaum einen Mehrwert für das Spielgeschehen.

Fazit

Auch auf der PlayStation Vita nur Mittelmaß

Schade, auch auf der PlayStation Vita versinkt Micky Epic: Die Macht der 2 leider im Mittelmaß. Okay, ich hatte ohnehin nicht damit gerechnet, dass die Portierung großartige Änderungen bieten würde. Immerhin gibt es einige nette PS-Vita-Funktionen (Touchscreen-Steuerung etc.). Letztendlich krankt das Spiel aber noch immer an denselben Schwächen wie auf den "großen" Konsolen und kommt somit nicht über den Durchschnitt hinaus.

Überblick

Pro

  • schöne Präsentation
  • immerhin ein paar unterschiedliche Lösungswege
  • gelungener Koop-Modus

Contra

  • Frischefaktor des Vorgängers nahezu verflogen
  • größtenteils uninspiriertes Level-Design
  • Solospieler müssen mit Micky spielen
  • zäher Spielablauf (wie Zeitlupenmodus)

Wertung

  • PSV
    6.0
    /10
 -