Komplettlösung - Dishonored 2: Das Vermächtnis der Maske : Komplettlösung, Tipps & Tricks, alle Hauptmissionen

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Mission 6

Dreadful Wale

Ihr wacht wieder in eurer Kajüte auf. Geht in den Hauptraum hinein und redet mit Anton Sokolov. Der alte Erfinder weiß anscheinend, wo es lang gehen soll. Nach einem kurzen Plausch mit ihm, könnt ihr euch wieder nach oben begeben. Dort wartet das Beiboot von Meagan Foster auf euch.

Doktor Hypatia hat sich anscheinend schon auf den Weg gemacht und ist nicht mehr in ihrer Kajüte anzutreffen. Geht an Deck und ihr werdet Anton Sokolov vorfinden. Redet mit ihm und startet den Auftrag. Ihr fahrt mit dem alten Erfinder in den so genannten Staubbezirk. Auf der Fahrt erzählt er euch, wie die Gegend zu ihrem Namen kam.

Euer Ziel ist es, das Haus des Unternehmers Aramis Stilton zu betreten. Steigt aus dem Boot aus und lauft den Weg aus der Kanalisation hinaus. Ihr gelangt zur Batista-Promenade. Euer erstes Ziel ist es, zu Meagan Foster zu gelangen, die sich ebenfalls in diesem Gebiet aufhalten soll.

Wenn ihr die Straße weiter hinauf geht, gelangt ihr zu einer Lichtwand. Links von ihr befindet sich ein kleiner Laden. Teleportiert euch dorthin und geht hinein. Lauft die Treppen hinauf. Hier gelangt ihr auf das Dach. Dort sind zwei Wachen. Erwürgt sie, sobald sie mit dem Rücken zu euch stehen.

Schaut nach oben und ihr entdeckt ein Windrad. Teleportiert euch dort hinauf und deaktiviert das Windrad, sodass die Lichtwand keine Energie mehr bekommt. Schaut hinunter auf die Straße und beobachtet den roten Elitegardisten. Lasst euch auf ihn hinunter fallen und betäubt ihn mit dem Falkenangriff.

Lauft den Weg zur Lichtwand an dem Geländer entlang und versucht dabei in geduckter Haltung zu bleiben. So können euch die Wachen nicht entdecken. Lauft den Weg hinauf und untersucht den Schaltkasten, der neben der Lichtwand aufgebaut ist. Dort findet ihr ein Elixier darin.

Geht den Weg weiter hinauf und geht rechts über den Haufen von Asche. Teleportiert euch weiter hinauf in das nächstes Stockwerk durch den eingerissenen Boden. Auf diese Weise gelangt ihr zu Meagan Foster. Wenn ihr bei ihr seid, dann besprecht ihr das weitere Vorgehen in der Sache.

Ihr müsst zu Aramis Stiltons Anwesen, doch der ist mit einem Schloss von Jindosh gesichert. Ihr habt zwei Möglichkeiten, diese Mission zu bewältigen. Entweder, ihr liefert einen der Anführer der Gangster in diesem Bezirk dem jeweils anderen aus oder ihr findet eine Lösung für Jindoshs Schloss.

Beides ist schwierig. Wir haben uns dafür entschieden, Paolo (einen der beiden Anführer) töten zu gehen. Ihr müsst dazu zuerst einmal in den Crone's Hand Saloon und dort nach Hinweisen suchen. In diesem Bezirk wird euch jeder angreifen, der euch auf der Straße sieht, seid also im Tarnmodus.

Geht an der Statue links vorbei durch das Tor und teleportiert euch hinauf auf den Balkon. Geht ihn entlang, sodass ihr den Gangstern auf der Straße nicht begegnen müsst. Teleportiert euch über die Kisten und die Maste in Richtung des Saloons und versucht von den Gangstern unentdeckt zu bleiben.

Teleportiert euch mithilfe der gespannten Tücher an den Hausfassaden nach oben. Ihr wollt auf das oberste Stockwerk gelangen. Dort wacht ein sogenannter Heuler, einer von Paolos Anhängern. Erwürgt ihn und geht ein Stockwerk weiter hinunter. Dort findet ihr ein ansehliches Büro.

Wenn ihr euch etwas darin umseht, dann findet ihr heraus, dass es das Büro von Paolo ist. Packt euer Herz aus und ihr findet im Nebenzimmer einen Outsider-Schrein. Bevor ihr den Schrein aktiviert, solltet ihr zuvor aber noch das große Bild der Frau mitnehmen. Es bringt euch 200 Münzen ein.

Nehmt auch das Gemälde von Paolo mit, es ist die gleiche Summe wert. Verlasst das Haus wieder und zwar in Richtung Paolo. Er hält sich in dem Saloon auf. Wie ihr bereits aus dem Gespräch mit Meagan erfahren habt, ist Paolo in der Lage, sich einmal am Tag wiederzubeleben.

Das heißt, ihr müsst den Typen gleich zweimal umlegen. Paolo ist im Hinterhof des Saloons zu finden. Er verabschiedet sich von seinen Leuten und geht in den Keller. Lauft von seinem Büro aus gesehen ein Stockwerk nach unten. Steigt aus dem Fenster raus in Richtung des Hofes.

Geht nach rechts. Ihr findet unter euch eine Treppe. Springt hinunter und krabbelt unter einen Boiler hindurch. Ihr findet einen kleinen Schacht. Steigt dort hindurch und ihr findet einen Keller. Paolo ist gerade dabei einen der konkurrierenden Aufseher grausam zu foltern.

Nutzt die Gelegenheit und stecht ihn von hinten ab. Damit habt ihr ihn das erste Mal erledigt. Er löst sich in einen Haufen Ratten auf. Passt auf, dass die Ratten euch nicht angreifen und verletzen, das wäre nur unnötiger Schaden, den ihr nehmen müsstet. Seid ihr fertig mit ihm, dann verlasst den Keller.

Teleportiert euch wieder hinauf in das Haus, in dem ihr Paolos Büro gefunden habt. In dem ersten Stockwerk findet ihr eine Metallkiste (siehe Bild). Darauf liegt ein kleiner Geldbeutel. In der Kiste selbst findet ihr einen nützlichen Bauplan. Nehmt beides mit, es sind nützliche Gegenstände

Paolo hat sich am Schrein des Outsiders wieder materialisiert. Das heißt, kehrt zu dem Schrein zurück und erwischt ihn in seinem Büro. Attackiert ihn hier ebenfalls mit einer hinterlistigen Attacke, damit er nicht seine Heuler rufen kann. Ihn zu töten reicht nämlich nicht aus.

Ihr müsst seinen Körper nehmen und ihm dem Aufseher präsentieren. Wenn er tot ist, dann durchsucht ihn. Ihr findet die Hand der Hexe, die ihn wiederbeleben ließ. Ihr braucht seine Leiche. Nehmt ihn also auf und geht wieder ein Stockwerk tiefer. Öffnet das Fenster zur Straßenseite.

Teleportiert euch über die Markisen in Richtung des Aufsehers. Ihr könnt die Straße per Teleport überqueren und in ein unbewohntes Haus gelangen. Dort findet ihr ein einziges offenes Fenster. Eine Kette hängt dort herab. Springt sie an und rutscht hinunter. Ihr gelangt zur Straße.

Werft Paolo einfach hinunter, wenn er euch stören sollte. Sterben kann er ja nicht mehr. Wenn ihr auf der Straße seid, dann müsst ihr euch rechts halten und euch wieder auf die Balkone hinauf teleportieren. Ihr seht, wie einige Aufseher ein paar Leute auf der Straße exekutieren.

Wartet, bis sie mit ihrer schändlichen Tat fertig sind und teleportiert euch danach hinunter zu ihrer Stelle. Nehmt Paolo natürlich mit. Wenn ihr wollt, dass die Zivilisten verschont werden, dann teleportiert euch vor der Exekution hinter den Schützen und erwürgt ihn. Tut das Gleiche mit seinem Kollegen.

Geht danach die Treppen hinauf und lauft in den Außenposten des Aufsehers hinein. Ihr gelangt zum Haupteingang des Außenpostens. Schleicht euch an der einzigen Wache und dem Hund hier vorbei. Schaut euch aber zuvor unbedingt die Laufwege des Hundes an, damit er euch nicht sieht.

Wenn ihr drinnen seid, dann teleportiert euch sofort nach oben zu dem Rand der Wand. Von dort aus könnt ihr nicht von den Wachen erkannt werden und habt eine formidable Übersicht über den Raum, den ihr durchqueren müsst. Die rechte Treppe ist von einer Wache versperrt.

Es bleibt euch also nur, die linke Treppe hinauf zu gehen. Ihr gelangt zu einem Fahrstuhl, der aber versperrt ist. Geht also das Treppenhaus hinauf in das nächste Stockwerk. Ihr gelangt in eine Empfangshalle, die voll mit Löwen steht. Zwischen diesen Löwen ist eine Wache postiert.

Ihr müsst zum Ende der Empfangshalle, um zum Vizeaufseher zu gelangen. Teleportiert euch also auf die Köpfe der Löwen, damit ihr durch den Raum wandern könnt, aber nicht von der Wache erwischt werdet (siehe Bild). Last euch hinter den letzten Löwen einfach hinab und ihr seid vor dem Eingang.

Nun seid ihr im Büro des Vizeaufsehers. Betretet es und er wird erkennen, dass ihr in friedlicher Absicht kommt. Theoretisch kennt ihr jetzt die Zugänge zu beiden Unterschlüpfen der verfeindeten Parteien. Ihr könnt von hier an auch den umgekehrten Weg gehen.

Wenn ihr eher mit der Bande der Heuler sympathisiert, könntet ihr statt Paolo umzubringen, den Vizeaufseher töten, ihn durch den Eingang herausschleppen und zu Paolo bringen, der im Saloon auf euch wartet. Auf jeden Fall sind wir nun beim Aufseher und erhalten von ihm die Lösung für Jindoshs Schloss.

Er gibt euch die Kombination mit, mit der ihr es knacken könnt. Bleibt noch gleich in dem Zimmer und durchsucht es mit eurem Herzen. In der unteren Schublade eines Schreibtisches findet ihr ein Knochenartefakt. Es trägt den Namen Starke Arme. Damit erwürgt ihr eure Feinde etwas schneller als sonst.

Jetzt, wo ihr schon einmal in dem Lager der Aufseher umherlaufen dürft, ohne angefeindet zu werden, solltet ihr das auch geschickt ausnutzen. Geht hinunter in das Erdgeschoss und packt euer Herz aus. Ihr findet den Standort einer weiteren, wertvollen Rune.

Doch diese Rune ist in einer Aservatenkammer eingeschlossen. Einer der Aufseher hat den Schlüssel. Im Zentrum der Anlage findet ihr ein Schlafzimmer. Darin sind einige Aufseher, die schlummern. Einer dieser Aufseher trägt den Schlüssel bei sich. Plündert ihn und macht euch auf damit.

Es lohnt sich wirklich diese Kammer aufzusuchen, da ihr neben der Rune auch noch Silberbarren und Kabelwerkzeug in diesem Raum findet. Durchsucht ansonsten noch den Rest des Gebäudes und ihr findet noch weitere Elixiere, Munition, Geldmünzen und auch Obst.

Seid ihr durch mit der Plünderung, dann lauft in Richtung des Anwesens. Ihr müsst dazu lediglich durch neutrales Gebiet. Das sollte kein Problem für euch sein. Wenn ihr bei dem Haus von Stilton angekommen seid, dann findet ihr zwei Einbrecher, die gerade ihr Glück mit dem Schloss versuchen.

Für solchen Unfug habt ihr aber keine Zeit. Geht einfach an den beiden Nichtskönnern vorbei und gebt den Code ein, den euch der Aufseher genannt hat. Das System hilft euch dabei sogar freundlicherweise. Damit habt ihr die sechste Mission auch schon abgeschlossen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel