News - Siedler - Nächster Titel auf Basis von RenderWare : Details zur Grafik im 'Siedler 4'-Nachfolger ...

  • PC
Von Kommentieren
Ubi Soft gab heute den Abschluss eines Abkommens mit Criterion Software bekannt, dem weltweit führenden Anbieter von Lösungen für die Spieleentwicklung. Im Zuge dieses Abkommens wird das neue Kapitel der Kultreihe 'Die Siedler', das zur Zeit bei Blue Byte entwickelt wird, unter Verwendung von Criterions RenderWare Graphics erstellt. RenderWare Graphics ist heute innerhalb der Branche zum Standard im Bereich Grafiktechnologie für die Spieleentwicklung geworden.

Die Franchise 'Die Siedler' wurde weltweit mehr als 3,5 Millionen Mal verkauft und gilt als Meilenstein innerhalb des Genres der äußerst kreativen Aufbau-Strategiespiele. Der neue Teil der Reihe wird mit einem innovativem Spielprinzip aufwarten und weltweit auf PC CD-ROM erscheinen. Zum ersten Mal werden 'Die Siedler' in 3D auftreten, wobei die 3D-Technologie als Tool genutzt wird, um radikale Neuerungen einzuführen und einen wirklichen Innovationsschub im Gameplay von 'Die Siedler' zu leisten.

"Die RenderWare Grafik-Technologie ermöglicht es unseren Entwicklungsteams, sich voll und ganz auf die Erstellung des Spiel-Contents zu konzentrieren und bietet ihnen die Performance, die sie zur Entwicklung eines erstklassigen 3D-Strategiespiels benötigen. Aufgrund der anerkannten Qualität der Engine und dem hervorragendem Support war Criterion unter den Middleware-Anbietern unsere erste Wahl für das neue Spiel rund um 'Die Siedler'", so Odile Limpach, Managing Director der Ubi Soft Entertainment GmbH und des Ubi-Soft-Studios Blue Byte.

David Lau-Kee, CEO, Criterion: "Wir sind hocherfreut, Ubi Soft bei der Entwicklung des neuen 'Siedler'-Spiels unterstützen zu können, das ebenso populär zu werden verspricht, wie seine Vorgänger. Das erste Spiel der Reihe hat sich als besonders kreativ etabliert, und die Verwendung von RenderWare Graphics wird es dem Ubi-Soft-Team ermöglichen, die kreativen Spielelemente kontinuierlich zu maximieren."

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel