Komplettlösung - Siedler IV: Mission CD : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren

3. Mission: Verteilte Fronten

Szenario: An allen vier Eckpunkten der Karte besitzt ihr je eine Siedlung, in der Mitte der Karte sitzt das Dunkle Volk wie die Made im Speck.

Missionsziele: Eure vier Siedlungen müssen drei Stunden überleben!
Zeitrahmen: 3 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Mittel


Die grösste Schwierigkeit in dieser Mission ist zweifellos, ob den vielen verstreuten Siedlungen nicht die Übersicht zu behalten. Für den Anfang ist es daher empfehlenswert, mit einer gewissen Systematik dahinter zu gehen: In jeder der vier voneinander getrennten Siedlungen muss zunächst die Holzproduktion aufgebaut werden; zwei Sägewerke, sechs Holzfäller und zwei bis drei Förster pro Siedlung reichen aus. Desweitern müssen je zwei bis drei Steinmetze gebaut werden, anschliessend wäre die Grundversorgung mit den elementaren Baustoffen bereits geregelt.

Alle kleinen Türme werden abgerissen, damit nur noch grosse Türme oder Burgen übrig bleiben, welche natürlich im Falle eines Angriff wesentlich länger dem Feind standhalten können.

Die Siedler IV
Das Gebirge in der südwestlichen Siedlung.

Der nächste Schritt muss die Nahrungsmittelproduktion und die Suche nach Ressourcen in den Gebirgen sein. Jede Siedlung hat einen grossen Berg in der Nähe, der genügend Rohstoffe bereit stellt. Die Suche nach den Rohstoffadern gestaltet sich unterschiedlich schwierig: Die Siedlung im Südosten weist sehr weitläufige Gebirge auf, Kohle und Eisen werdet ihr aber nur im nördlichen Gebirge finden, der westliche Berg bietet zusätzlich etwas Gold und Stein.

Die anderen Siedlungen sind bestens versorgt mit allen notwendigen Rohstoffen, einzig im Südwesten findet ihr erst Gold, wenn ihr zum kleinen Berg im Osten expandiert.

Ebenfalls sollte jede Siedlung eine eigene funktionierende Nahrungsmittelproduktion haben; drei Getreidefarmen, zwei Bäckereien und eine Metzgerei reichen aus. Platz hat es auf allen vier Landesteilen genug, fischreiche Flüsse oder Seen sind auch überall vorhanden.

Die Siedler IV
Die Siedlung im Südosten wird hart attackiert.

Nicht alle vier Siedlung sind gleich stark vom Dunklen Volk bedroht. Die Siedlung im Südosten ist sehr gefährdet, da die Dunklen Truppen quasi vor der Haustüre lauern und immer wieder euer Land in unfruchtbares, karges, dunkles Territorium verwanden oder gar Dunkle Schamanen in eure Siedlung schicken wollen. Die einzige Möglichkeit, die Horden zu stoppen, ist eine frühe Soldatenproduktion, wenn möglich einmal aufgewertet. In allen vier Siedlungen werden hauptsächlich Bögen produziert, da damit die Dunklen Nahkämpfer keine Chance haben, euch gefährlich zu werden.

Die Siedler IV
Die Dunklen Schamanen bedrohen die Integrität eurer Siedlungen aufs Schärfste!

Eine weitere gefährdete Siedlung ist jene im Nordwesten. Diese wird häufig von Dunklen Schamanen heimgesucht, die eine Vielzahl eurer Siedler entführen können, wenn ihr sie gewähren lässt. Ähnliches kann auch in der Siedlung im Nordosten geschehen. Nur die Siedlung im Südwesten wird höchst selten mit einem Besuch des Dunklen Volkes beehrt. Dennoch müsst ihr natürlich in allen vier Siedlungen fleissig Soldaten rekrutieren, die Berge gestatten jeder Siedlung den gleichzeitigen Betrieb von mindestens fünf Waffenschmieden.

Ihr könnt auch versuchen, einige der Siedlungen miteinander zu verbinden, um eine grössere und dadurch ökonomisch und militärisch besser gestellte Grosssiedlung zu schaffen. Die beiden westlichen oder die beiden östlichen Siedlungen können mühelos durch den Bau von Türmen miteinander verbunden werden, weil dort kein Dunkles Land dazwischen ist. In Ost-West-Richtung können die Siedlungen leider nicht miteinander fusionieren, da dort entweder Berge oder Dunkles Land euren Ambitionen den Weg versperren. Doch die Zusammenführung von Siedlungen ist allerdings nicht ganz unproblematisch, da anschliessend die Träger gerne sehr weite Wege unter die Füsse nehmen, obwohl sich auch kürzere Distanzen anbieten würden...

Wenn alles rund läuft und ihr eure Gebirge gut nutzt, könnt ihr bereits nach Ablauf einer Stunde genug Soldaten besitzen, um keine Angst mehr vor dem Dunklen Volk haben zu müssen. Von Siedlungen, die praktisch ungefährdet sind, solltet ihr unbedingt überzählige Soldaten zu Siedlungen, die in Gefahr schweben, transportieren. Beispielsweise eure Niederlassung im Südosten dürfte ganz froh sein, wenn ihr von anderswo unter die Arme gegriffen wird, weil dort voraussichtlich die heftigsten Auseinandersetzungen mit dem Dunklen Volk stattfinden werden.

Die Siedler IV
Oftmals ist ein Krieg gegen das Dunkle Volk eine willkommene und unterhaltene Option.

Wenn in allen Siedlungen genügend Soldaten vorhanden sind, die wichtigsten Punkte einer jeden Siedlung gut verteidigt sind, könnt ihr euch zurücklehnen und abwarten, bis die drei Stunden vorbei sind und ihr die Mission gewinnt. Ihr solltet allerdings auch bedenken, dass der Feind mit der Zeit immer mächtiger wird; je mehr Pilzfarmen er baut, desto schneller kann er Krieger produzieren. Eventuell wäre es daher von Vorteil, selber die Initiative zu ergreifen und das Dunkle Volk anzugreifen. Der Kampf läuft ab wie immer: Eure Bogenschützen lassen die Dunklen Streitmächte im Pfeilhagel untergehen, während ein Stückchen hinter ihnen die Gärtner Pilzfarm um Pilzfarm zerstören und somit das Dunkle Volk nachhaltig schwächen.

Ganz zerstören könnt ihr die Dunkle Macht allerdings nicht, weil eine Pilzfarm ausgerechnet innerhalb dem alles vernichtenden Feuerschild um den Dunklen Tempel herum aufgebaut worden ist, weshalb ihr nie den Tempel vernichten könnt. Doch wenn alle anderen Pilzfarmen dem Erdboden gleichgemacht worden sind, habt ihr auf alle Fälle Ruhe vorm Dunklen Volk und könnt dem Ende des Countdowns in alle Ruhe entgegen sehen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel