Komplettlösung - Siedler IV: Mission CD : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren

4. Mission: Kampf den 'Göttern'

Szenario: Diese Mission ist sehr ähnlich zur vorhergehenden: Wieder zwei Gegner, wieder ein Verbündeter, der nach einiger Zeit zu verlieren droht. Nur seid ihr diesmal im Nordwesten und eure Feinde, diesmal Römer, im Osten.
Missionsziele: Vertreibt die Römer!
Zeitrahmen: 3 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Mittel


Rund um euren Startpunkt hat es einige weit verstreute Steinfelder, leider jedoch nicht allzu große. Als Ersatz findet ihr in fast allen Bergen rund um euch herum Granitadern vor. Das kleine Gebirge im Südosten zum Beispiel beinhaltet nur gerade Granit.

Ein Maya gibt sich zum Glück bereits mit wenig Holz zufrieden. Zwei Sägewerke reichen längstens, um die diversen Bauplätze mit genügend Holz zu versorgen.

Wichtig ist in dieser Mission vor allem, sich einen schnellen Zugang zum Berg zu erarbeiten. Denn die wenigen Steinfelder drängen euch dazu, den Stein künftig aus dem Gebirge zu holen. Doch die Bergarbeiter verlangen Nahrung, Getreidefarmen müssen produziert werden. Platz für diese Farmen gibt es in dieser Mission genügend, beispielsweise zwischen den beiden Gebirgen im Norden und Süden. Doch die Bauern brauchen Sensen, um ihrem Handwerk nachgehen zu können, diese Werkzeuge müssen aber zunächst in der Werkzeugschmiede produziert werden.

Die Siedler IV
Der nördliche Berg ist reich an Rohstoffen.

Das Gebirge im Norden bietet am meisten Rohstoffe, um Werkzeuge und Waffen damit produzieren zu können. Eisen, Kohle, Gold und auch etwas Granit kann man in diesem Berg finden. Die anderen Berge um euch herum bieten kaum Rohstoffe. Die weitläufigen Berge im Süden beinhalten etwas Kohle und Granit, aber mehr auch nicht.

Ihr solltet auch darauf achten, dass euer Verbündeter euch nicht Land streitig macht. Darum sichert ihr gegen Süden eure Grenze besser mit Türmen, damit euch der Verbündete in seinem Expansionsstreben nicht womöglich noch gefährlich wird.

Wenn ihr gegen Osten expandiert, stoßt ihr früher oder später auf die Grenze des grünen Römers. Diese Stelle eurer Siedlung muss natürlich besonders gut gesichert werden, dort müsst ihr eure Soldaten stationieren und einen oder mehrere große Türme bauen.

Auch in dieser Mission können, dank den großen Goldreserven, praktisch alle Soldaten mindestens einmal aufgewertet werden. Diesmal solltet ihr Schwerter und Bögen etwa in gleichem Verhältnis produzieren, da der Gegner sehr viele Verteidigungsanlagen in seinem Land stehen hat.

Die Siedler IV
Die römischen Angriffe auf euren Verbündeten sind eine gute Chance, die gegnerische Armee zu dezimieren.

Schon sehr früh dürften einzelne kleinere Scharmützel zwischen eurem Verbündeten und dem grünen Römer ausbrechen. Zunächst verlaufen diese Auseinandersetzungen relativ harmlos, doch irgendwann wird auch der zweite Römer ins Geschehen eingreifen und dann dürfte euer Bündnispartner einen schweren Stand haben. Womöglich müsst ihr sogar dem Partner zu Hilfe eilen, damit er nicht vernichtet wird!

Wie schon in der vorherigen Mission ist es auch diesmal für euch ganz nützlich, wenn ihr die feindlichen Krieger auf dem Land eures Partners vernichten könnt. Wenn euer Verbündeter hart attackiert wird und ihr auf seinem Land die Armee des Römers vernichten könnt, solltet ihr sofort zum Gegenangriff übergehen und den einen Römer vernichten. Voraussetzung dazu ist allerdings, dass ihr über genügend Schwertkrieger verfügt. Beim Verteidigen des Gebiets des Verbündeten habt ihr natürlich vor allem Bogenschützen benutzt und die Schwertkrieger geschont, die jetzt beim Gegenangriff gebraucht werden können.

Die Siedler IV
Der grüne Römer, selbst wenn er zeitig angegriffen wird, ist nicht von Pappe!

Der grüne Römer im Norden ist meist der schwächere Gegner, ihn solltet ihr vernichten können. Er hat eine einzige Burg und mehrere große Türme, aber es sollte reichen, wenn ihr über genügend Schwertkämpfer verfügt. Ist nur noch ein Gegner vorhanden, könnt ihr euch nun alle Zeit der Welt nehmen. Mit einem einzigen Feind kommt ihr mühelos zu Rande.

Der gelbe Römer im Süden verfügt über einige große Türme und etliche Krieger. Aber steter Tropfen höhlt ja den Stein, beziehungsweise vernichtet den Römer. Meistens erstreckt sich die Siedlung des zweiten Römers noch weit gegen Osten, je nachdem wie viel Zeit ihr ihm gelassen habt. Doch das Ballungszentrum ist sicher im Süden, dort stehen die Türme und dort sind auch die Soldaten stationiert.

Wenn ihr auch den zweiten Römer besiegen konntet, habt ihr diese Mission bereits gewonnen und der letzte Einsatz im Feldzug der Maya winkt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel