Komplettlösung - Siedler IV: Mission CD : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren

3. Mission: Gemeinsam sind wir stark

Szenario: Eure Position liegt ganz im Süden, nördlich von euch hat der mit euch verbündete Maya seine Zelte aufgebaut. Er dient euch wunderbar als Puffer gegen die Angriffe der noch weiter im Norden liegenden Siedlungen der beiden Wikinger-Stämme.
Missionsziele: Besiegt die Nordmänner!
Zeitrahmen: 3 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Leicht


Sofort werden natürlich die beiden zu Beginn getrennten Gebiete eures Stammes miteinander verbunden. Dann werden wie immer unverzüglich die vorhandenen Steinfelder abgebaut und der Grundstein für eine Holzproduktion, bestehend aus etwa zwei Sägewerken und sechs Holzfällern, gelegt.

Die Siedler IV
Das Gebirge im Nordwesten mit seinen Rohstoffen.

Der Berg im Nordwesten bietet sehr viele Ressourcen. Alles ist vorhanden: Kohle, Eisen, Granit und selbst Gold, nur gefördert muss es noch werden. Weitere Rohstoffe gibt es im Gebirge ziemlich weit im Südosten, doch dort ist nicht viel Rechtes zu finden. Euer Berg im Nordwesten reicht zum Glück bereits aus, um die beiden Feinde zu besiegen.

Zum Aufbau eurer Siedlung gibt es diesmal nicht viel zu sagen. Vor dem Feind braucht ihr euch lange Zeit nicht zu fürchten. Erfolgt doch einmal ein Angriff, wird dieser zunächst von eurem Verbündeten abgewehrt. Erst wenn es eurem Bündnispartner an den Kragen gehen sollte, müsst ihr ihm zu Hilfe eilen, vorher könnt ihr ruhig ihn etwas arbeiten lassen. Sollten wider Erwarten beim Siedlungsbau Probleme auftreten, so sei euch die Lektüre des Standardaufbaus der Mayas empfohlen.

Wichtig ist in dieser Mission vor allem eine effiziente Soldatenproduktion. Angesichts eurer ausgedehnten Goldadern ist es das beste, in dieser Mission ausschließlich mindestens einmal aufgewertete Soldaten zu rekrutieren. Da ihr auch lange Zeit keine Angst vor dem Feind haben müsst, könnt ihr euch schon etwas länger Zeit lassen, um Krieger zu rekrutieren. Die bevorzugte Waffe in dieser Mission ist wiederum der Bogen, dicht gefolgt vom Schwert, weil die beiden Wikinger sehr gut mit Türmen befestigte Siedlungen haben.

Die Siedler IV
Heftige Angriffe der Wikinger auf euren Verbündeten!

Meist wird euer Verbündeter nach einiger Zeit ziemlich in die Zange genommen. Sobald es für ihn gefährlich werden könnte und er all seine Soldaten verloren hat, solltet ihr in den Kampf eingreifen. Für euch hat das den Vorteil, dass ihr gemeinsam mit den Kriegern des befreundeten Maya in die Schlacht ziehen könnt und dadurch eure eigene Armee etwas schonen, aber trotzdem dem Feind schaden und obendrein noch eurem Verbündeten helfen könnt.

Die Siedler IV
Die Wikingerischen Burgen bereiten so manchem Strategen Kopfzerbrechen

Wenn ihr es schafft, ein Grossteil der beiden Armeen des Gegners auf dem Territorium des Verbündeten zu vernichten, wo eure Kampfkraft stets 100% beträgt, habt ihr so gut wie gewonnen. Mit eurer Hauptstreitmacht zieht ihr nun Richtung Nordwesten, wo der gelbe Wikinger auf euch wartet, dem ihr ein rasches Ende bereitet. Einen kleinen Teil eurer Armee lässt ihr bei eurem Verbündeten, falls euch während eures Angriffs auf den gelben Wikinger der andere Stamm angreifen sollte. Mit einem großen Kontingent an Schwertkriegern müsst ihr den großen Türmen und den Burgen des Wikingers zu Leibe rücken; keine einfache Aufgabe.

Habt ihr erst einmal den einen Wikinger vernichtet, habt ihr so gut wie gewonnen. Denn mit einem Gegner werdet ihr spielend fertig. Den gelben Wikinger zu vernichten, ist zwar nicht so einfach, da er sehr viele große Türme und sogar eine Burg besitzt, aber mit der Zeit immerhin zu schaffen.

Noch besser verteidigt ist der zweite Wikinger: Er verfügt über noch mehr Türme und zwei Burgen. Da ihr euch aber nun nur noch auf ihn zu konzentrieren braucht, ist es nur eine Frage der Zeit, bis ihr auch den zweiten Wikinger vernichten könnt. Und dann habt ihr schon wieder eine weitere Mission geschafft!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel