Komplettlösung - Siedler IV: Mission CD : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren

5. Mission: Das fruchtbare Land

Szenario: Eure sehr geräumige Insel müsst ihr mit zwei weiteren Völkern teilen, die sich untereinander bekämpfen, aber auch euch von der Karte fegen möchten.
Missionsziele: Baut in der Mitte der Karte eine Burg! Erobert und besiedelt das fruchtbare Land!
Zeitrahmen: 4 Stunden
Schwierigkeitsgrad: Mittel


Ihr müsst euch sehr beeilen, denn die beiden Gegner werden unter Umständen schon ziemlich früh angreifen! Bereits nach 30 Minuten solltet ihr daher die ersten Soldaten rekrutieren können. Um dieses Ziel zu erreichen, müsst ihr gleich nach dem Start der Mission einige Pioniere zum Gebirge im Osten schicken, damit diese einen schmalen Korridor erobern, um zu gegebener Zeit den Berg und die Ressourcen darin mit einem Turm zu erschließen. Der frühe Zugang zum Berg ist auch dringend notwendig, da die spärlichen Steinfelder selbst als Wikinger nicht lange ausreichen werden, und ihr daher die Granitadern im Berg ausbeuten müsst.

Die Siedler IV
Das große Gebirge im Osten.

In dem langgezogenen Gebirge im Osten findet ihr sehr viele Ressourcen; Kohle, Eisen und Granit sind zur Genüge vorhanden, einzig Gold ist etwas knapp. Weitere Goldadern findest du in einem etwas weiter östlich liegenden Berg, der zusätzlich auch noch etwas Kohle enthält.

Für die Nahrungsmittelproduktion - schließlich sollen ja die Minenarbeiter emsig arbeiten und nicht infolge Hungers den Dienst quittieren - bietet sich die flache Ebene rund um den See etwas oberhalb eures Startplatzes an. Um diesen See herum finden bequem zehn oder noch mehr Getreidefarmen und die weiterverarbeitenden Betriebe Platz.

Sobald ihr Waffen produziert habt, Schwerter und Bögen etwa im gleichen Verhältnis, solltet ihr sofort Soldaten rekrutieren, bis ihr wenigstens über einen gewissen Schutz verfügt für den Fall, dass euch die Gegner angreifen sollten. Natürlich lasst ihr auch in dieser Mission nur einen einzigen Turm stehen, der leicht verteidigt werden kann.

Wenn eure Wirtschaft floriert, solltet ihr nur noch mindestens einmal aufgewertete Krieger rekrutieren, um später im Angriff bessere Chance gegen die meist nicht aufgewerteten Soldaten des Gegners zu haben. Gold findet ihr ja in euren beiden Gebirgen mehr als ausreichend.

Wie bereits in der vorhergehenden Mission kann es auch hier sehr sinnvoll sein, die küstennahen Türme der beiden Gegner mit einem Kriegsschiff auszuschalten. Hierfür braucht es allerdings Mana, doch die Bienen fliegen sicherlich auch in der Mission nur allzu gerne, um euch feinen Honig einzubringen.

Die Siedler IV
Dieser Wall dürfte den Gegner aufhalten.

Aufpassen müsst ihr nach einiger Zeit, dass die sich stark ausbreitenden Gegner nicht plötzlich vor der Haustüre stehen und euch Land wegnehmen oder gar Häuser zerstören. Vor allem der grüne Maya könnte euch im Nordwesten schnell einmal gefährlich nahe kommen, weshalb ihr seinem Expansionsstreben Einhalt gebieten solltet, indem ihr dem Maya einige große Türme vor die Nase stellt, diese aber auch gut mit euren Soldaten bewacht, so dass hier für den Gegner auf jeden Fall kein Durchkommen ist.

 

Die Siedler IV
Dem Maya geht es gleich deftig an den Kragen!

Für einen Angriff auf einen der beide Gegner müsst ihr über eine große Armee verfügen, 500 Soldaten sollten schon in den Kampf ziehen. Wenn ihr Glück habt, bekriegen sich eure beiden Gegner irgendwann auch gegenseitig, was eure Aufgabe natürlich wesentlich erleichtert. Doch auch ohne dieses Geschenk des Himmels müsst ihr in der Lage sein, einen Gegner zu besiegen. Meist ist der grüne Maya der schwächere der beiden, ihm solltet ihr die Ehre der primären Vernichtung erweisen.

Mit einem geballten Angriff von Süden her könnt ihr die Abwehr des Maya knacken. Eure Bogenschützen nehmen die feindlichen Soldaten ins Korn, während die Schwertkämpfer sich um die Türme kümmern. Jeden eroberten Turm müsst ihr aber unverzüglich wieder abreißen, weil ansonsten der Maya oder auch der Römer sie zurück erobern könnten.

Die wenigen Türme des Maya dürften kaum Probleme bereiten, so dass bald nur noch ein Gegner übrig bleibt, der blaue Römer. Er ist mächtiger als der Maya, hat mehr große Türme und Burgen auf seinem Terrain und meist auch mehr Krieger. Ihn greift ihr am besten von zwei Seiten an: Eine Armee marschiert direkt vom ehemaligen Territorium des Maya aus ins Land des Römers, eine zweite Truppe kommt von Süden her zum Römer. Auf diese Weise könnt ihr den Gegner heftig in die Zange nehmen, der ziemlich ins Wanken kommt und nicht recht weiß, wo er sein Land überall verteidigen soll. Diese Konfusion in der gegnerischen könnt ihr kaltblütig ausnutzen und dem Römer ein rasches, schmerzloses Ende bereiten.

Die Siedler IV
Auf dieser Insel muss die Burg gebaut werden.

Wenn auch der Römer endlich besiegt worden ist, müsst ihr nur noch auf der Insel in der Mitte der Karte eine Burg bauen, diese Insel wird am besten mit Pionieren erobert und an euer übriges Land annektiert, und schon ist der Feldzug mit den Wikingern abgeschlossen!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel