Komplettlösung - Die Siedler IV : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren
1. Mission: Die Steinmenschen

Ziel: Erobert die Siedlung der Mayas im Norden.
Zeitrahmen: circa 100 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Mittel


Die Siedler IV
Euer Berg beherbergt viele Ressourcen, nutzt sie!

Wald ohne Ende, Wikingerherz was willst du mehr' möchte man meinen, doch ausgerechnet im Startkreis gibt es nur sehr wenig Holz. Dafür erwarten euch im Osten einige Geschenke. Ihr baut also als erstes Türme Richtung Osten, dort wollen wir zur Mitte des Spiels eh noch hin, denn hier befindet sich reichlich Kohle und Gold. Trotz der Geschenke solltet ihr die Holzproduktion bereits im Startkreis ankurbeln, wir weichen zwar vom Standardaufbau etwas ab, drei Holzfäller, zwei Förster und eine Säge sollten jedoch gleich zu Anfang errichtet werden. Das mittlere Haus darf wie immer nicht vergessen werden. Insgesamt hat diese Mission aufgrund der zahlreich vorhandenen Werkzeuge einen sehr hohen Siedlerbedarf, das Bauen von Häusern sollte also nie vernachlässigt werden.

Die Siedler IV
Ja, ist denn heut' schon Weihnachten?

Die zweite Expansionsrichtung ist Norden, dort befindet sich der Berg und auch die Verstärkungstruppen der Mayas landen hier in unregelmässigen Abständen von circa 20 bis 30 Minuten. Die sechs Äxte erlauben trotz der geschenkten vier Sägen zunächst nur zwei Sägewerke. Da wir dieses Spiel allerdings auf eine langwierige Konfrontation ausrichten müssen, bietet es sich an, dass ihr zunächst am Berg Schmelze und Werkzeugschmiede baut, um zusätzliche Äxte herzustellen. Damit lässt sich die Holzproduktion auf drei oder besser noch vier Sägewerke erhöhen. Wikinger sind wahre Holzfresser, kommen dafür aber mit zwei Steinmetzen aus. Beachtet, dass ihr rechtzeitig das Arbeitsgebiet versetzt, sie brauchen zwar wenig Stein, doch ganz ohne geht auch nichts.

Die Siedler IV
Hier führt kein Weg daran vorbei.

Ganz im Norden möglichst nah an der Küste platziert ihr nach Anlaufen der Produktion drei grosse Türme, um die Verstärkungen abzufangen und niederzumetzeln. Beachtet, dass diese immer ganz am Wasser entlang laufen und sich um eure Türme nicht kümmern, daher setzt ihnen einige Soldaten vor die Nase, damit sie stehenbleiben und schliesslich im Pfeilhagel sterben. Im Berg selbst befindet sich genug Kohle und Erz für drei Schmelzen und vier Waffenschmieden. Am besten, ihr platziert Waffenproduktion und Kaserne ebenfalls im Norden bei euren Türmen, somit sind kurze Wege garantiert. Auch etwas Gold ist dort zu finden, so dass ihr eine Goldmine nebst einer Schmelze dort ebenfalls bauen könnt.

Im Osten eurer Siedlung befindet sich ein riesiges Waldgebiet. Setzt dort zwei zusätzliche Holzfäller, um es zu roden. Da auch einiges an Wild herumläuft, könnt ihr euch die Fleischbeschaffung sehr einfach machen. Zwei Jäger sollten für das gesamte Spiel reichen. Die Farmen für das Brot sollten im Süden nahe der Küste gebaut werden, dort ist es schön flach und der Weizen gedeiht prächtig. Geht ihr weiter in diese Richtung, findet sich der besagte zweite Berg mit reichhaltigen Kohle- und Goldvorkommen. Wollt ihr diesen zusätzlich erschliessen, baut in diese Richtung, den Berg selbst müsst ihr mit Pionieren einnehmen, da die Türme nicht ganz reichen.

Die Siedler IV
Was für ein Berg.

Da der Gegner bereits früh über viele Truppen verfügt, verbietet sich ein früher Angriff, zumal alle seine Türme besetzt sind und sich sogar einige grosse darunter befinden. Hier müsst ihr die KI also zermürben und durch mehrere Wellen schliesslich von ihrem Berg im Westen verdrängen. Zwar hat die KI auch im Osten einen zweiten Berg, diesen nutzt sie aber kaum. Als Angriffstaktik solltet ihr einen Ablenkungsangriff in eben diesem östlichen Teil des gegnerischen Landes starten. Nehmt dazu hauptsächlich Bogenschützen. Als Faustregel gilt: Zum Kämpfen Bogenschützen, zum Einnehmen und Erobern Schwerter. Die KI verhält sich in dieser Mission ziemlich klug, was auch daran liegt, dass sie über sehr viele Soldaten verfügt und so ihre Türme gut schützen kann. Entscheidet von Situation zu Situation, euer Hauptziel sollte aber zunächst das Gebiet westlich des Sumpfes sein und der nördlich davon gelegene Berg. Habt ihr diesen eingenommen beziehungsweise die Produktionsstätten lahmgelegt, gönnt euch eine Pause, um die Truppen zu sammeln und unter Umständen auch zu heilen.

Danach beginnt das Abschlachten der restlichen Fremdeinheiten während eures Marsches gen Osten. Habt immer einen Blick auf eure Turmbastion in der eigenen Siedlung, denn die Verstärkungstruppen der Maya werden im Laufe des Spiels immer zahlreicher und sind zudem in der Regel Level 3. Lasst also am besten bei euren Türmen zusätzlich 20 bis 30 Bogenschützen stehen, damit keine Überraschungen passieren.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel