Komplettlösung - Die Siedler IV : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren


3. Mission: Ein Unglück kommt selten allein

Zeitrahmen: circa 90 Minuten
Missionsziele:
Erobert die Siedlungen der Römer und Wikinger. Da euch jegliche Eisenvorkommen in eurem Startgebiet fehlen, solltet ihr um göttliche Unterstützung bitten, indem ihr am heiligen Ring aus Steinen einen Steinkopf errichtet.
Schwierigkeitsgrad: Mittel


Die Siedler IV
Kein Erz, kein Erz ...

Wollt ihr diese Mission gewinnen, müßt ihr so schnell wie möglich Richtung Süden auf die römische Siedlung hinbaun. In der Tat sind in eurem Berg fast keine Erzvorkommen, wohl jedoch nahe der römischen Siedlung. Ein Wettlauf mit der Zeit beginnt, da der Römer zwischen der zwölften und fünfzehnten Minute den entscheidenden Turm Richtung Norden bauen wird.
Mit etwas taktischem Geschick könnt ihr diesen Turm aber einnehmen, denn die KI hat zu Anfang kaum Soldaten und bewegt diese recht ungeschickt in ihrem Land umher. Reißt also alle eure Türme bis auf einen kleinen ab und macht wieder zwei Gruppen, postiert euch schon einmal an der römischen Grenze, der eine oder andere Spion kann euch aufzeigen, wie die KI gerade zieht. Wir der nördliche Turm gebaut ist, geht ihr mit der einen Gruppe in den Osten der römischen Siedlung und stiftet etwas Unruhe, mit etwas Glück könnt ihr sogar dort bereits einen kleinen Turm beim Berg einnehmen.

Die Siedler IV
Die Ablenkung hat funktioniert.

Die Siedler IV
Hier müßt ihr den Steinkopf bauen.

Für den Aufbau eurer Siedlung benutzt den Standardaufbau, baut aber sehr früh Förster, denn auch Mayas benötigen Holz. Zur zusätzlichen Unterstützung könnt ihr euch die Eisenbarren holen, die erscheinen, wenn ihr an besagter Stelle einen Steinkopf baut. Am besten schaufelt ihr euch mit Pionieren einen Weg dorthin. Es ist zwar mühsam, aber die Eisenbarren verschaffen euch einige zusätzliche Soldaten, die ihr im weiteren Spielverlauf gut brauchen könnt. Den Wikinger im Nordosten eurer Siedlung könnt ihr zunächst ignorieren, er wird erst nach 45 bis 60 Minuten angreifen. In eurem Berg befindet sich kein Gold, also ein weiterer Grund, den Römer schnell zu vernichten, denn dieser verfügt über einen sensationellen Berg, den ihr unbedingt benötigt, um gegen den Wikinger eine Chance zu haben. Vergeßt die Werkzeugschmiede nicht, denn gegen das Nordvolk müßt ihr eine Menge Soldaten produzieren und eure vielen Minen benötigen Nahrung. Baut also früh Sensen und Angeln und eine gute Nahrungsproduktion auf. Diese kann auch zweigeteilt in eurer Startsiedlung und in der eroberten römischen Siedlung sein.

Versucht den Römer in der ersten halben Stunde zu besiegen, da er sonst sehr schnell sehr viele Soldaten produzieren wird. Durch die oben beschriebene Taktik sollte es euch aber möglich sein, ihn schließlich zu überrennen. Die größten Hindernisse sind die zwei mittleren Türme, die voll besetzt sind.

Die Siedler IV
Hier ist das Erz.

Greift diese erst an, wenn ihr überlegen seid und die gegnerische Soldatenschar schon reichlich dezimiert ist. Diese Mission mußte ich zweimal spielen, da mich der Wikinger nach circa einer Stunde überrascht hat. Er greift dann tatsächlich an. Die Zeitenangaben können nicht auf die Minute genau sein, da die KI einen Puffer hat, wann sie letztendlich angreifen wird. Um dem Wikinger-Angriff standhalten zu können, benutzt die aus früheren Missionen bekannte Turmtaktik. Gegen drei bis vier große und ebenso viele kleine Türme hat auch die größte Wikingerhorde keine Chance. Baut die kleinen Türme vor allem, um den Axtkämpfern entgegenzuwirken, ansonsten kann es euch passieren, daß trotz großer Überlegenheit eure Türme zugrunde gehen und ihr das Spiel verloren habt.

Um den Wikinger einzunehmen, könnt ihr auch eine kleine Landeoperation durchführen, eine Fähre habt ihr ja. Geht auch gegen diesen Feind taktisch vor, greift von zwei Seiten an und nehmt schnell die Türme ein. Durch seinen Angriff wird der Wikinger ziemlich viele seiner Soldaten verlieren und mit dem Gold und den zusätzlichen Ressourcen des Römers solltet ihr ihn schließlich überrennen können. Vor allem die Türme ganz im Norden sind leicht zu nehmen und eine gute Basis für weitere Landungen. Ihr könnt getrost immer alle Soldaten bis auf die Turmbesatzungen in den Kampf schicken, nach eurem ersten Angriff wird der Wikinger selbst nur noch mit kleinen Truppen auf eure Turmbastion marschieren.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel