Komplettlösung - Die Siedler IV : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren
Standardaufbau der Römer

Die Römer haben einen Warenbedarf von 50 Prozent Holz und 50 Prozent Stein. Sie sind somit das ausgeglichenste Volk. Verschafft euch immer erst einen Überblick über die Karte, plant euren Siedlungsaufbau sorgfältig. Achtet hierbei auf die Steinvorkommen ganz besonders, da es sehr ärgerlich ist, wenn die Steine knapp werden und ihr noch keine Steinmine gebaut habt.

Ihr beginnt mit dem Bau eines mittleren Wohnhauses, das euch 20 zusätzliche Träger beschert. Zwei Türme erweitern eurer Land soweit, dass ihr die folgenden Gebäude unterbringen könnt. Baut jetzt zwei Steinbrüche und drei Holzfäller. Die Säge, ein Förster und weitere drei Holzfäller sowie eine Säge folgen prompt. Ein Förster und ein mittleres Haus sind die nächsten Bauschritte. Vier eurer Schwertkämpfer schickt ihr in die Himmelsrichtungen, um das naheliegende Gelände auszukundschaften. Haben eure Geologen einen Berg gefunden, schickt sie dorthin um ihn nach Rohstoffen abzusuchen. Mit Türmen geht ihr dann in dessen Richtung. Während ihr euch des Berges bemächtigt, baut schon mal ein Jagdhaus, um an einen kleinen Fleischvorrat zu kommen.

Ihr solltet Ausschau nach einem weiteren Steinfeld halten und dort zwei oder drei weitere Steinbrecher platzieren. Nun steht der Bau von zwei Getreidefarmen auf saftigem Grünland an. Auch Wasser solltet ihr schon mal suchen, um dort ein Wasserwerk und ,falls Fische springen, eine Fischhütte errichten zu lassen. Jetzt solltet ihr mit dem Bau einer Eisenschmelze beginnen, um dann gleich eine Werkzeugschmiede folgen zu lassen. Ich empfehle euch zuerst das Kohlebergwerk in Auftrag zu geben, da alle Anfangsressourcen zu dem zuerst fertiggestellten Bergwerk gebracht werden. Dies gilt natürlich nicht, wenn man auf Warenbedarf viel spielt. Errichtet ein Eisenbergwerk und ein zweites Kohlbergwerk. Euer Eisenbergwerk wird durch den Jäger erst einmal ausreichend ernährt, so dass ihr eure Fische auf das Kohlebergwerk stellen solltet. So, der Grundaufbau ist geschafft.


Erweiterter Aufbau der Römer

Beim erweiterten Aufbau wird davon ausgegangen, dass ihr den Standardaufbau: zwei Sägen, sechs Holzfäller, fünf Steinbrüche, zwei Getreidefarmen, einen Fischer, einen Jäger, zwei mittlere Häuser, eine Eisenschmelze, eine Werkzeugschmiede, ein Wasserwerk, zwei Kohlebergwerke und ein Eisenbergwerk schon gemacht habt.

Für einige der ab jetzt genannten Gebäude müssen die speziellen Werkzeuge der einzelnen Berufsgruppen in der Werkzeugschmiede hergestellt werden. Wenn ihr ein solches Gebäude setzt, solltet ihr euch angewöhnen gleich zum Werkzeugmacher zu gehen und das entsprechende Gerät zu produzieren.

Vergrößert euer Holzgebiet auf acht Holzfäller und drei Sägen. Ein Lager, das zentral gelegen sein sollte, nimmt überschüssige Steine auf, damit eure Steinmetze ständig weiterarbeiten. Baut nun eine dritte Getreidefarm und eine Windmühle sowie zwei Bäcker, eine Schafzucht und einen Schlachter. Haben eure Geologen ein Steinbergwerk entdeckt, lasst es ausbauen. Jetzt beginnt ihr damit, eure Waffenindustrie aufzubauen. Baut eine Waffenschmiede. Die Kaserne solltet ihr in der Nähe eines schnell errichteten großen Turm errichten, um sie so leichter zu verteidigen. Dieser große Turm sollte immer voll besetzt sein. Baut jetzt zwei mittlere Häuser, um eure Wirtschaft in Gang zu halten. Mit circa fünf Dieben erkundet ihr das Land immer weiträumiger. Die Geologen sind natürlich die ganze Zeit damit beschäftigt die Berge, wenn ihr denn welche findet, zu erkunden. Eine zweite Eisenschmelze und Waffenschmiede solltet ihr nun in Auftrag geben. Da auf vielen Karten Bäume das Bauland knapp halten, solltet ihr euch mit zusätzlichen Holzfällern den nötigen Platz schaffen.

Eine vierte Getreidefarm und ein dritter Bäcker ermöglichen es euch, weitere zwei bis drei Kohlebergwerke sowie ein zweites Eisenbergwerk zu bauen. Erweitert eure Waffenindustrie um zwei Eisenschmelzen und zwei bis drei Waffenschmieden. In der Zwischenzeit haben eure Geologen in der Regel Goldvorkommen gefunden. Baut ein Goldbergwerk und zwei Goldschmelzen sowie immer wieder ein mittleres Haus zwischendurch. Die Fischverteilung stellt ihr nun von Kohle auf Gold um. Ein bis drei weitere Fischerhütten schaden sicher nicht. Denkt daran, immer sofort die Angel in Auftrag zu geben. Steht dieser Aufbau, könnt ihr weitere große Häuser bauen lassen, um so die Kampfkraft über die 100-Prozent-Marke zu treiben. Wenn ihr nun Lust habt, könnt ihr eure Siedlung um die Manaproduktion erweitern oder weitere Berge bearbeiten, um ein immer größeres Heer zu bekommen.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel