News - Die Gilde 3 : Ab sofort weiteres Entwicklerteam involviert

  • PC
Von Kommentieren

Seit Herbst letzten Jahres befindet sich die neue Wirtschaftssimulation Die Gilde 3 im Early Access und ist daher bereits auf dem PC spielbar. Damit das fertige Produkt alle Erwartungen erfüllt, wurde nun das Entwicklerteam weiter ausgebaut.

So hat THQ Nordic heute bekannt gegeben, dass man ein weitere Entwicklerstudio mit Arbeiten an Die Gilde 3 betraut, um die Early-Access-Phase erfolgreich bewältigen zu können. Dabei handelt es sich um das im österreichischen Wien ansässige Studio Purple Lamp.

Purple Lamp wurde erst von Branchenveteranen neu gegründet; diese hatten unter anderem für den österreichischen Publisher Sproing diverse Titel fertiggestellt und sollen nun auch bei Die Gilde 3 entsprechend helfen.

Basierend auf der Arbeit von GolemLabs, wird sich das neue Studio daran machen, alle Probleme zu beheben und geplante Features wie etwa den Multiplayer oder die Landesherren-Mechanik in den kommenden Monaten ins Spiel zu integrieren. Der Multiplayer soll künftig bis zu 16 Spieler im Internet sowie per LAN in einer Partie ermöglichen. Im Bereich Gesellschaften soll es besonders einflussreiche Gemeinschaften geben, von denen manche der Öffentlichkeit bekannt, andere wiederum geheim sind. Außerdem wird es auch einen Karten-Editor sowie vier weitere offizielle Szenarien geben: das Königreich Böhmen, die Niederlande, das Herzogtum Burgund und Die Hanse.

Der finale Release-Termin für Die Gilde 3 auf dem PC steht noch aus.

Die Gilde 3 - Steam Early Access Trailer
Vom Holzfäller zum Millionär: Ab heute ist der neue PC-Titel Die Gilde 3 bis in das Jahr 2018 hinein als Early-Access-Spiel bei Steam erhältlich.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel