Tipp - Diablo 2 - Totenbeschwörer - Tipps : Diablo 2 - Totenbeschwörer - Tipps

  • PC
Von Kommentieren

Diablo 2 - Totenbeschwörer-Tips

Die Skillpoints möglichst frühzeitig auf Golems und Skelettmagier konzentrieren. Golems sind schon mit wenigen Skillpoints sehr robust und können schon eine Menge einstecken, was sich ja mit Golemmastery ab Characterlvl 12 noch weiter steigern lässt während die Stärke des Golems selbst mit weiteren Skillpoints auf den Golemskill verbessert werden kann. Skellettmagier kämpfen mit Distanzmagie, also Feuer, Gift, Kälte und Lightning. Sie bleiben auf Distanz zum direkten Kampfgewühl mit mehreren Gegnern werden also nicht direkt angegriffen solange genügend normale Skellette und der Golem dafür sorgen dass sich das Kampfgeschehen hauptsächlich um die stärksten Gegner herum abspielt. Der Necromancer selbst braucht so kaum in den Kampf mit einzugreifen und kann in genügendem Abstand hinter seiner Bonearmor für Nachschub sorgen sobald einer seiner Mannen schlapp macht.

Ebenso wichtig ist, dass man den Necromancer möglichst bald mit einem sehr guten Schild, einer guten einhändigen Waffe und einer möglichst guten Armor ausrüstet. Nur so könnt ihr es als Necro wagen auch mal direkt ins Kampgeschehen mit einzugreifen da euer Held, obwohl er wie ein Footballspieler aussieht, nicht sehr viel einstecken kann.

-------------------------------

Als Nekromant sollte man auch ein paar Skillpunkte in die Kadaver-Explosion/Corpse Explosion stecken. Während der Golem die Schläge von Monstern auf sich zieht, kann man ihm sobald das erste gefallen ist ihm kräftig mit diesem Skill helfen. Am Besten funktioniert das bei Massen von Monstern (Cow Level!) die man so in wenigen Sekunden überwinden kann anstatt stetig neue Skelette o.ä. nachbeschwört. Ausserdem schön kombinierbar mit Schwächen usw. (von Manuel K.)

-------------------------------

- Man sollte versuchen so schnell wie möglich den Fluch "Eiserne Jungfrau" erhalten. In Kombination mit Skeletten, Skeletenmagier und Golems ist man sehr schlagfertig. Auch sollte man, falls man in den Nahkampf gehtimmer den Fluch "Eiserne Jungfrau" auf den Gegner anweden, da dadurch die Überelebschancen sich um einiges verbessern.

- Wenn man in sehr engen Dungeons ist und man noch zusätzliche Mitspieler hat, sollte man auf Möglichkeit auf Skelette oder Skelettemagier verzichten, da diese den Bewegungsradius sehr einschränken. Versucht euch immer in der Mitte der Party zu bewegen und erschafft hinter den letzten Mitglied der Party einen Golem. Dieser ist nämlich breit und stark genung um der Party Rückendeckung zu geben. Desweiteren solltet ihr die kämpfende Truppe mit dem "Eisernen Jungfrau" unterstützen oder mir irgendwelchen Angriffknochenzauber. (von Augus Mortus)

-------------------------------

Gegen Duriel hilft Bloodgolem in Kombination mit Eiserne Jungfrau sehr gut, da der Golem sich selber sehr gut heilen kann, und Duriel sich selber schadet, wenn der Golem getroffen wird. Ansonsten gilt Abstand halten, fleissig Eiserne Jungfrau casten und notfalls einen neuen Golem zwischen sich und Duriel (am besten wenn der alte schon fast tot ist, weil Duriel dann noch nicht losgelaufen ist).

An Skills benutze ich eigentlich nur Amplifydamage, Eisernejungfrau, Corpseexplosion und die Golems (zu Zeit alle auf Stufe eins, mit einigen Punkten in Golem Mastery). (von EyeOfDoom)

-------------------------------

Nicht zu viele Skillpoints auf Skelettkrieger setzen, lieber später mehr auf "Gegner wiedererwecken", da diese viel stärker sind und mehr einstecken können. In großen Fights hilft Korpusexplosion. Im Kampf gegen Duriel alles an Unterstützung mitnehmen was geht, viele Knochenwände errichten, und immer wieder ein Feuergolem neben Duriel stellen wenn der alte seinen Dienst versagt (im Schwierigkeitsgrad Alptraum hab ich sie so erledigt). (von Frank R.)

-------------------------------

- Als Necro gibt es eigentlich nur 3 besonders wichtige Eigenschaften:
Iron Maiden (Skill: 4)
Blood Golem (Skill: 4)
Bone Spear (Skill: 11)
(Eventuell noch ein paar Punkte in "Golem Mastery" stecken) Mit diesen 3 (4) Skills schafft ihr jeden Gegner und außerdem braucht man keine schwachen Skelette, die eh nur im Weg stehen...

Zur Taktik:
Iron Maiden auf den Gegner casten, den Blood Golem draufhetzen und wenn es mal eng wird, Bone Spear verwenden. Dafür sollte man Charakterpunkte in "Energy" setzen und um schwere Rüstungen für die Defense tragen zu können, den Rest in "Strength". Ich bin jetzt im 4. Akt von Nightmare und bin bis jetzt damit bestens ausgekommen. (von Dark Wood - Lvl41-Necro)

Für eventuelle Fehler kann gameswelt.de keine Verantwortung übernehmen. Falls ihr weitere Tips habt, einfach eine Mail an tips@d2watchtower.de

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel