Tipp - Diablo 2 - Amazonen - Tipps : Diablo 2 - Amazonen - Tipps

  • PC
Von Kommentieren

Diablo 2 - Amazonen-Tips

Den 7Uhr Tipp kann ich bestätigen, für die Amazone gilt dann mit dem Bogen einfach aus einem Winkel von 45 Grad draufhalten (Winkel betrachtet mit Monsterboss-Front 0 Grad). Obwohl Mensch jetzt weiter weg steht und die Blitze über den ganzen Bildschirm rasen, steht der eigene Charakter nun in einer Oase der Ruhe und kann einen Pfeil nach dem anderen auf den Gegner feuern.

Allgemeines zur Amazone und den Bossmonstern:
Nur im Kreis um diese herumzurennen und auf gut Glück zu schiessen ist wenig sinnvoll, nur soweit zu rennen das der Gegner noch zu sehen und zu markieren ist erlaubt nur 2-3 Schuß bevor Sie wieder einen neuren Standort braucht. Wenn der Gegner an einer Mauer entlang geführt werden kann, ist der Aufmarsch klar und somit auch die Schußlinie, ebenso wenn die Amazone in 45 Grad ausweicht und der Gegner brav folgt! Nun noch mit Kälte/Eispfeilen verlangsamen und die Trefferrate = Schadensrate steigt erheblich. Der Vorteil liegt vorallem in der größeren Entfernung die man sich vom Bossmonster entfernt, bevor man zum schießen stehen bleibt:) (= mehr Schüsse mehr Zeit zum zielen/korrigieren) (von Christer Ellinger)

--------------------------

- Eine Bogen-Amazone kommt meiner Meinung nach um zwei Dinge nicht herum:
1. Eine Waffe mit Kälte-Schaden, um die Gegner zu verlangsamen.
2. Items, die pro Treffer Mana zurückgeben.
Wer nicht das Glück hat passende Bögen/Items zu finden, kann sich mit einem gesockelten Bogen behelfen. Ich benutze zur Zeit einen Bogen mit zwei Schädeln und einem Saphir drin und bin sehr zufrieden damit. Vor allem mit Strafing Arrow (Streuen) ist der Bogen der absolute Hammer. (von Ludwig Gaßner )


Für eventuelle Fehler kann gameswelt.de keine Verantwortung übernehmen. Falls ihr weitere Tips habt, einfach eine Mail an tips@d2watchtower.de

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel