Komplettlösung - Diablo 2: Lord of Destruction : So schafft ihr das Add-on!

  • PC
Von Kommentieren
Finale: Baal besiegen

Ranken stehen lassen
Auch wenn sie nervig sind und die Sicht und den Weg versperren, lasst die Ranken am besten da wo sie sind. Wichtig ist es jetzt nur, den Herr der Zerstörung zu vernichten, nicht irgendwelche komischen Pflanzen.

Hohe Resistenzen erwünscht
Baal hat mehrere Arten von Attacken, vor allem seine Feuer und Eisattacken sind sehr mächtig. Mit dem Eisstoß schleudert er euch und euer Gefolge weit von sich weg, seine Flammen richten hohen Schaden an. Gute Resistenzen im 50% Bereich und höher sind sehr von Vorteil.

Diablo 2: Lord of Destruction
Baal erstellt Ebenbilder und attackiert euch mit Feuer- und Eiszaubern.

Ebenbild meiden
Baal wird vielleicht versuchen, euch mit einem Ebenbild seiner Selbst abzulenken. Das Ebenbild ähnelt Baal in jeder Weise und ist nur daran zu erkennen, dass es etwas weniger einstecken kann. Am besten ist es aber, wenn ihr, sobald ihr die Kammer betretet, auf den Schergen einprügelt und ihn gar nicht die Möglichkeit zum Erschaffen eines Ebenbildes gebt.

Teleport und Sprungattacke
Die Zauberin sollte Abstand von Baal halten, kann aber für ihr Staticfeld auch mal näher an ihn herankommen. Dazu genügt ein Teleportzauber, und schon seid ihr unmittelbar neben Baal. Sollte er sich einmal wegteleportieren, macht es ihm einfach nach. Euer Söldner wird übrigens mitteleportiert. Beim Barbaren solltet ihr schnell hinterherspringen, sollte sich Baal einmal durch Teleport verkrümeln wollen.

Geschafft!
Habt ihr Baal besiegt erscheint Tyrael und ihr erhaltet einige Gegenstände (oft seltene oder einzigartige) und einen netten Titel. Ausserdem habt ihr mal wieder die Welt gerettet und erntet dafür Dank in ganz Harrogath. Um das Endvideo zu sehen sprecht mit Tyrael und beschreitet das Portal, das er euch in der Kammer des Weltsteines gemacht hat. Viel Spass.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel