gameswelt.tv

Deus Ex: Human Revolution - Review

Besagter Adam Jensen hat sich sein Leben sicherlich anders vorgestellt. Nach einem dubiosen Vorfall wird der Ex-Cop aus seinem SWAT geworfen und verdingt sich bei Sarif Industries in Detroit als Sicherheitsoffizier. Kein leichter Job, denn die Firma, die sich der Aufwertung von Menschen mittels Implantaten und Augmentierungen widmet, hat viele Feinde, allen voran die Puristen, die jeglichen Eingriff in den menschlichen Körper als Riesensauerei empfinden. Für Sarif und seine Angestellten hingegen ist das der nächste Schritt der Evolution – von der Heilung von Invaliden bis hin zur Nutzung des gesamten menschlichen Potenzials. Warum auch nicht, 2027 liegt schließlich weit genug in der Zukunft. Grund zu Kontroversen bieten die neuen technischen Errungenschaften aber auf jeden Fall.

Kurz vor der Abreise nach Washington zur Präsentation neuer Technologien kommt es zu einem Vorfall in den Laboren des Unternehmens. Offenbar augmentierte Söldner stürmen die Hütte. Von den Wissenschaftlern des Unternehmens, darunter Megan Reed, Jensens Ex-Freundin, bleiben nur bis zur Unkenntlichkeit verstümmelte Leichen übrig. Adam selbst wird schwer verletzt und ringt mit dem Tode. Nur durch Augmentierungen kann Adam gerettet werden und tritt sechs Monate später den Dienst wieder an, während der Angriff nie ganz aufgeklärt werden konnte. Kaum ist Jensen wieder im Dienst, kommt es erneut zu einem Vorfall. Angebliche Puristen stürmen eine Fabrikationsanlage. Jensen soll die Forschungsdaten einer geheimen Waffe bergen, doch dabei stößt er auf einen augmentierten Gegner. Das passt gar nicht so recht zusammen und Jensen nimmt die Ermittlungen auf.

Starke Geschichte

Dabei stößt er auf eine ganze Menge Ungereimtheiten, die ihn vom heimischen Detroit unter anderem nach Hengsha in China befördern. Und nicht nur der Überfall birgt Seltsamkeiten, auch innerhalb der Firma scheint einiges nicht im Lot zu sein und selbst der Angriff vor einem halben Jahr weist einige Aspekte auf, die auf wesentlich tiefer gehende Ereignisse hindeuten. Deus Ex: Human Revolution hat eine Stärke, und das ist die facettenreiche und spannende Geschichte, bei der man eigentlich permanent wissen und erfahren möchte, was da vor sich geht, wer gut ist und wer böse. Die beiden großen und weitgehend frei begehbaren Städte dienen dabei als Zentrum für die Aktivitäten von Adam.

Deus Ex: Human Revolution - Video Review

Die Hauptgeschichte wird zusätzlich garniert mit verschiedenen Nebenmissionen, die sich teils aus den Ereignissen, teils aber auch in den Zentren mehr oder minder durch Zufall ergeben. So möchte Megans Mutter wissen, ob bei der Untersuchung des ersten Angriffs alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Oder eine Hure in Hengsha bittet um Hilfe gegen ihre rabiaten Zuhälter. An anderer Stelle werdet ihr eingesetzt, um zwei Gangs in Detroit gegeneinander auszuspielen. Das macht durchaus Laune, zumal der Ausgang der Nebenmissionen nicht linear ist und im späteren Spielverlauf schon mal für Überraschungen sorgen kann. Praktisch sind die Nebenmissionen allemal, denn sie bringen zusätzliche Erfahrungspunkte und Bares. Außerdem sind sie gut in die Geschichte eingewoben und bieten viele Hintergrundinformationen. Ein paar mehr Nebenmissionen hätten es allerdings ruhig sein können, um den beiden Zentren etwas mehr Leben zu verleihen.

Heldenbaukasten

Credits und Erfahrungspunkte fließen in die Weiterentwicklung von Adam Jensen, denn dank der Erfahrungspunkte und des Geldes gelangt ihr zu so genannten Praxis-Kits. Die wiederum beinhalten Upgrades eurer Augmentierungen, die wiederum verschiedene Spielweisen begünstigen. Was ihr upgradet, ist ganz euch überlassen, Möglichkeiten gibt es genug. So könnt ihr eure Errungenschaften in Verbesserungen des Hackens, mehr Stärke, mehr Widerstand oder andere körperliche Fähigkeiten, wie beispielsweise das Durchbrechen maroder Wände oder ein vergrößertes Inventar investieren. Oder in praktische Schleichhilfen, wie ein Tarnfeld oder schlicht leisere Bewegungen. Einige Augmentierungen sind allerdings auch schlichtweg überflüssig, da sie im Spiel kaum sinnvoll eingesetzt werden können. weiter...

Einloggen

Kommentare zu Deus Ex: Human Revolution

  • Wertung zu gering

    Also den angeblich so großen Kritikpunkt Grafik kann ich garnicht(oder nur teils) nachvollziehen.Das Spiel sieht jetzt nicht hammer aus aber ok.Aber auch wieder typisch, mal ist die Grafik nicht over the top, dafür aber Story hammer gibts ne relativ magere Wertung.Ists andersrum wie bei Crysis, magere bis nicht vorhandene Story und mageres Gameplay aber geile Grafik gibts Wertung 90+.

    Auch die KI Aussetzer kann ich so nicht bestätigen.Habe jetzt aber Patch 3 drauf(4 gibts glaube gerade) evtl. wurde da was behoben bzw. verbessert.

    Deus Ex fesselt mich auch richtig und ich hab gerade massig (aktuelle)Games auf der Platte die alle dagegen total abstinken.Für mich mindestens 88%.

    Negativ finde ich wirklich die Shootermechanik das kann man nicht leugnen.Z.b. ist der Mainchar unglaublich träge finde ich beim zielen.Da bin ich oft genug gestorben nur weil der Mauszeiger voll am einschlafen ist.Sonst habe ich nichts zu bemängeln.

  • Also ich habe nun auch Deus Ex: HR gut 15 Stunden gespielt und komme dem Ende sehr nah. Ich bin auch ziemlich angetan und habe mit den verschiedenen Wegen viel Spaß.

    Vorweg: Die Grafik ist für mich auf der PS3 vollkommen befriedigend und erfüllt ihren Zweck.

    Ich habe aber auch den Eindruck, dass viel Potential verschenkt wurde bzw. merkt man doch schnell - "ja gut, wenn das geht, will ich auch dass das geht". Was aber nicht der Fall ist.

    Bei der Mission im Polizeirevier sollte wirklich darauf geachtet werden, dass da keiner wirklich verletzt wird, aber es spielt keine Rolle. Es ist sowieso Abschnittsweise total egal was ich mache. Ein Raum kann ich total leerballern und den nächsten umgehen. Das Umgehen der einzelnen Leute ist aber irgendwie wenig schmackhaft, weil ich das Gefühl habe, der trägt nun was bei sich, was ich benötige (was ja auch mal mit einem PDA mit Codes oder Informationen der Fall ist). Also schalte ich doch irgendwie jeden Gegner aus, aber töte sie meistens nicht. Ja es ist total mir überlassen was ich mache, aber es spielt auch keine Rolle. Was ein wenig Schade ist. So erwische ich mich dabei, dass ich einen Raum total leer Räume, alle ausschalte und dann alles in Ruhe absuche und alles "ab"-hacke nur um wirklich jeden Goody abzugreifen und die meisten EP zu bekommen. So scheint es für mich auch möglich, fast jede Augmentierung mitzunehmen. Aber die Atmo fördert das nicht unbedingt. In Skyrim werde ich die Dungeons genauso abgrasen, aber da gehört das zum Heldenalltag dazu.

  • Also ich habe das Spiel nun gespielt und muss sagen, dass ich die Bewertung von 85% schon fast zu gering finde. Das Spiel hat mich letztendlich so sehr gepackt, dass ich sonst nichts mehr gespielt habe in letzter Zeit... und das heißt schon was. Die Story hat mich einfach unglaublich gepackt und das Spielprinzip ebenso. Einfach echt viel Spaß gehabt. Bin am überlegen es auch nun noch mal durchzuspielen bis The Missing Link rauskommt.

  • Seit langem ein echt tolles Spiel!!! Fühlt sich wirklich an wie der erste Teil! Die Wertung liegt meiner Meinung nach im 90er Bereich!

    Tiefgründige Story (und deren verschiedenen Seiten), fantastischer Soundtrack, tolles abwechslungsreiches Gameplay und stimmige Atmosphäre! Und das alles dauert auch ordentlich lang. Da kann jedes 08/15 Call of Duty einpacken! (-> aber letzteres wird sicher die obligatorischen 92% bekommen... fail)

  • Hm hat durchaus spass gemacht es zu spielen, allerdings waren die beiden abspänne nicht so der bringer, die sind wirklich mau

    nervig auch die wege immer, da wäre eine bessere wegfindung gut

    aber unterm strich eine gute unterhaltung mit kleinen schwächen

  • Zitat von »Tempergus«
    @comintern1919

    Halt mal bitte den Ball flach, ja?
    Ich habe nicht dich, sondern speziell Lyk angesprochen. Da er IMMER gegen deutsche Synchro stänkert. Und in diesem Fall ist diese ausgesprochen gut, wenn nicht sogar hervorragend. Aber Herr Lyk findet alles grundsätzlich grauenhaft. Nur das nervt mich.


    Weißt du was mich besonders nervt? Leute wie dich.
    Weißt du früher habe ich mir auch immer die Deutsche version geholt von Spielen, aber bei vielen überzeugt mich heute eben nicht mehr die Synchro und wenn sie so asynchron wie in DeusEx ist, kommt sowas sowieso nicht infrage.
    Die einzige Stimme die in der Deutschen version besser klingt ist die von Adam Jensen alle anderen kommen nicht ans original.
    Wenn mich Synchros in Deutsch überzeugen hol ichs mir auch auch wenns in Deutschland teurer ist Beispiel: Mass Effect und Dragon Age

  • Ich finde Deus Ex spitze. Einziger Nachteil sind die nervigen Boss-Kämpfe wie vor 10-15 Jahren. Gegner steckt enorm (unrealistisch) viel ein und man rennt wie blöd von Deckung zu Deckung und schießt im passenden Moment.

    Was mich auch etwas stört ist das enorm kleine Inventar, ist aber wenigstens Realismus.

    Übrigens gabs bei mir (aus welchem Grunde auch immer) nicht die Nebenmission "Eine Hand wäscht die andere", obwohl ich die Mitarbeiterin von Sarif Industry gerettet habe.

    Was mich auch etwas stört ist, daß der Typ nicht wirklich rennt, sondern maximal ein paar Zacken schneller läuft. Das Deckungssystem könnte auch etwas besser gelöst sein. Aber das sind die einzigen Mankos im Spiel, die ich bisher hatte.

    Ansonsten ist das Game super, wenn es sicher grafisch auch noch einen Zacken mehr hätte vertragen können. :)

    Aber es kommt wieder die Sucht auf wie bei Deus Ex I-Tagen.

  • Ubs hab was vergessen ;)
    Also wenn man sich durch das Polizeirevier ballert,denke ich hat man das falsche Spiel gekauft klar kann man es auch so Spielen,aber die Stärke des Spiels liegt bestimmt im schleichen und möglichst behutsam vorzugehen. Denn dann macht das Spiel richtig Spass:)
    Also ich finds Grossartig:)

  • Größtes Manko

    Zitat von »gisu«
    Die Spielzeit, es geht einfach viel zu schnell auch wenn man alle Nebenmissionen mitmacht. Da sitzt man nicht wirklich lange dran.

    Auf der anderen war das vielleicht auch ganz gut so, wenn man nach der ersten Hälfte merkt das den Designern mehr und mehr die Ideen ausgingen.

    Die Hackingminispiele waren richtig Unlogisch, HackLevel 5 war meist einfacher zu hacken, als HackLevel2.

    Am meisten gestört hat mich die Tatsache das auf die Taten relativ wenig Konsequenzen folgten. Da nimmt man nebenmissionen an, führt sie aber nicht zu ende - nimmt einem keiner Übel. Ballert alle Polizisten im Polizeirevier über den Haufen - nimmt einem auch keiner wirklich übel.

    Das man bei Bosskämpfen nicht einfach drum herum schleichen kann, sollte eigentlich klar sein sonst könnte man sich das Element gleich sparen. Jedoch waren die Kämpfe lieblos gemacht. Ein Paar Granaten vor die Füße und drauf geballert. Da fehlte irgendwie der Witz.

    Dennoch fand ich das Spiel gut, nicht meisterlich wie den ersten, aber um längen besser als den zweiten.

  • Größtes Manko

    Die Spielzeit, es geht einfach viel zu schnell auch wenn man alle Nebenmissionen mitmacht. Da sitzt man nicht wirklich lange dran.

    Auf der anderen war das vielleicht auch ganz gut so, wenn man nach der ersten Hälfte merkt das den Designern mehr und mehr die Ideen ausgingen.

    Die Hackingminispiele waren richtig Unlogisch, HackLevel 5 war meist einfacher zu hacken, als HackLevel2.

    Am meisten gestört hat mich die Tatsache das auf die Taten relativ wenig Konsequenzen folgten. Da nimmt man nebenmissionen an, führt sie aber nicht zu ende - nimmt einem keiner Übel. Ballert alle Polizisten im Polizeirevier über den Haufen - nimmt einem auch keiner wirklich übel.

    Das man bei Bosskämpfen nicht einfach drum herum schleichen kann, sollte eigentlich klar sein sonst könnte man sich das Element gleich sparen. Jedoch waren die Kämpfe lieblos gemacht. Ein Paar Granaten vor die Füße und drauf geballert. Da fehlte irgendwie der Witz.

    Dennoch fand ich das Spiel gut, nicht meisterlich wie den ersten, aber um längen besser als den zweiten.

  • Ich hab das Game jetzt auch.
    Und ich muss sagen das die Grafik natürlich das Letzte ist obwohl die Umgebungen sehr detailreich sind. Die deutsche Synchronisation ist der letzte Müll also spiele ich jetzt auf englisch zwar ist es teilweise immer noch nicht lippensynchron aber macht die Atmosphäre nicht so kaputt wie die deutsche. Außerdem müssen sich 9 Jahre englisch endlich mal bezahlt machen!

    Aber wenn man diese technischen Schwächen hinter sich lässt ist es ein wirklich gutes Spiel.

  • @comintern1919

    Halt mal bitte den Ball flach, ja?
    Ich habe nicht dich, sondern speziell Lyk angesprochen. Da er IMMER gegen deutsche Synchro stänkert. Und in diesem Fall ist diese ausgesprochen gut, wenn nicht sogar hervorragend. Aber Herr Lyk findet alles grundsätzlich grauenhaft. Nur das nervt mich.

    Was mit anderen Spielen ist steht und stand hier gar nicht zur Debatte. Und wenn eine deutsche Synchro WIRKLICH schlecht ist, dann greift man eben zum Original. Aber man muss nicht grundsätzlich alles schlecht machen und sich selbst intellektuell auf ein Podest stellen, nur weil man englisch spricht bzw. versteht.

    Was mein Englisch angeht: ich spreche perfektes American English, aber deshalb darf ich doch trotzdem auch deutsche Spiele kaufen, oder willst du mir das verbieten? Überhaupt, was du mir mit deinem letzten Absatz sagen willst, musst du mir erklären. Wenn Englisch deiner Meinung Voraussetzung ist, was ist dann eigentlich mit deutscher Rechtschreibung und Grammatik? Braucht man die nicht auch? Deinem Beitrag nach zu urteilen eher nicht. Und was hat Kontakt mit Ausländern mit Spielesynchronisation zu tun ?(

    Denken, dann schreiben.

  • @Tempergus

    Warum sollte er bitte auswandern, nur weil der keine deutsche Synchro haben will? Ich und viele meiner Freunde auch nicht, sollen wir jetzt alle auswandern? Abgesehen davon, dass min. 80% aller Gamer wissen, dass deutsche Synchro fast immer zum kotzen sind, mag ich es realistisch, und wenn ein Spiel in der USA spielt, will ich auch englische Synchro, genauso wie wenn ein Spiel in Japan spielt, da will ich dann japanische Synchro.

    Nur weil wir in Deutschland wohnen, und du wieso auch immer kein Englisch kannst, was meiner Meinung nach heutzutage vorrausetzung ist/sein sollte, da Kontakt mit Ausländern nicht nur wichtig, sondern interessant und lehrreich ist, heißt das nicht, dass diejenigen, die es können, was ja wohl gut und nicht schlecht ist, es nicht in Original Englisch genießen können sollten.

  • Hatte mich riesig drauf gefreut.
    Aber bin doch eher enttäusch.

    Ich bin jetzt schon durch und dabei habe ich die neben Missionen auch gemacht.
    Die spiele werden einfach immer immer kürzer zu kurz .
    Ich hoffe Skyrim wird da etwas anderes in Sachen Spieldauer .

  • Zitat von »Lyk«
    Trifft diese asynchronität nur auf die DE version zu oder auch auf die UK/EU - abgesehen davon das die Deutsche mal wieder grauenhaft ist.


    Nein, die deutsche Syncro ist ganz gut. Deine ewige Nörgelei nervt. Wandere doch aus, nach Lappland zum Beispiel. Dort werden Videospiele nicht synchronisiert. Zumindest nicht deutsch.

Informationen zu Deus Ex: Human Revolution

Titel:
Deus Ex: Human Revolution
System:
PC PlayStation 3 Xbox 360 Wii U Wii
Entwickler:
Eidos Interactive
Publisher:
Square Enix
Genre:
First-Person-Shooter
USK/PEGI:
Ab 18 Jahren / 18+
Spieler:
Offline: 1 / Online: -
Release:
26.08.2011
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Features:

PC Xbox 360 PlayStation 3

  • Verbindung von Action- und Rollenspiel
  • große Entscheidungsfreiheit
  • aufwertbarer Charakter

Titel aus der Serie:

News zu Deus Ex: Human Revolution

... alle News anzeigen

Weitere Artikel zu Deus Ex: Human...

... alle Artikel anzeigen

Downloads zu Deus Ex: Human Revolution

Bilder zu Deus Ex: Human Revolution

Videos zu Deus Ex: Human Revolution

Tipps zu Deus Ex: Human Revolution

... alle Tipps anzeigen

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN

Momentan ist keine Umfrage verfügbar.