Komplettlösung - Deus Ex: Human Revolution : Revolutionäre Lösung

  • PC
  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Zeitrahmen: 45 MinutenSchwierigkeitsgrad: schwer

Besucht das Hung-Hua-Hotel und sucht darin die Treppe im Nordosten. Marschiert ins vierte Stockwerk und macht dort das mittlere Appartement ausfindig. Betretet es und lauft nach hinten rechts auf den Balkon. Von diesem springt ihr rechtsherum auf den Balkon des nebenstehenden Appartments. Öffnet die Tür zu eurer Rechten und schnappt euch die Smart Card, die auf dem kleinen Glastisch liegt. Verlasst das Hotel auf dem direkten Rückweg und stattet Van Bruggen einen zweiten Besuch ab.

Nach der Zwischensequenz gebt ihr ihm eine eurer Waffen, im Idealfall eine, die ihr eigentlich nicht braucht. Sucht euch zunächst einen Weg zur Treppe im Nordwesten. Entscheidet selbst, ob ihr den beiden Soldaten, denen ihr dort begegnet, ausweicht oder sie ausschaltet. Marschiert ganz nach unten und öffnet die Tür. Geht den Gang linksherum entlang und sucht euch direkt vor dem breitflächigen Gebiet eine gute Deckung. Wartet, bis der vordere und der hintere Soldat praktisch gleichzeitig nach rechts laufen und der mittlere sich von euch abwendet. Lauft schnell weiter zur nächsten Kiste schräg links und sucht nun bei dieser Schutz.

Wartet wieder, bis die gleiche Situation wie eben eintritt: zwei Wachen marschieren parallel nach rechts und die andere kehrt euch den Rücken zu. Lauft nun nahe der Wand zu eurer Linken entlang bis zur Treppe und diese hinunter. Ihr werdet dabei wahrscheinlich entdeckt, was aber nicht weiter schlimm ist, wenn ihr anschließend ohne Pause und ohne euch umzudrehen weiterrennt. Marschiert ganz runter und öffnet die Doppeltür zu eurer Linken. Verschließt diese hinter euch und wartet kurz ab, bis sich die Situation beruhigt hat.

Hier unten befindet sich ebenfalls ein Gegner, den ihr von hinten ausschalten solltet, und dies am besten abseits des Sichtfeldes der Kamera, die in einer Ecke im Südosten installiert ist. Schleicht anschließend wie gewohnt an der Kamera vorbei und geht geradewegs zu den Toiletten. Betretet die hintere der beiden und sucht dort nach einer Kiste. Legt diese beiseite und klettert durch den Lüftungsschacht, der sich dahinter befindet. Schleicht vorsichtig an den Soldaten sowie Geschützen zu eurer Rechten vorbei und steuert die Zielmarkierung an.

Im Duschraum angelangt springt ihr zu eurer Rechten auf die Kisten und zu eurer Linken auf die schmalen Rohre. Balanciert so weit links wie nur möglich zur anderen Seite des Raums. Geht dabei sicherheitshalber ganz langsam, um nicht versehentlich die Wandminen zu eurer Rechten zu zünden. Auf der anderen Seite angelangt geht ihr zum Waschraum.

Nehmt bei den Waschmaschinen in der Mitte Deckung und schaut in den Gang zu eurer Linken. Wartet, bis einer der beiden Soldaten direkt neben euch steht und sich umdreht. Schlagt ihn nieder und schleicht ein Stück in den Gang. Wartet, bis der andere Soldat laut Radar direkt neben euch im Parallelgang steht und dabei ist, an euch vorbeizumarschieren. Durchquert nun den Raum und folgt dem Wegverlauf nach links.

Marschiert bis zur Ecke und schaut von dieser rechtsherum in den nächsten Raum. Beobachtet die beiden Soldaten und wartet, bis sie beide in eine andere Richtung schauen. Schleicht nach vorne zur Kiste und nehmt bei dieser Deckung. Wartet erneut, bis der eine Soldat nach links verschwindet und der andere nach hinten.

Schleicht rasch zu ersterem und versucht, ihn auszuknocken, bevor er sich umdreht. Sollte dies nicht funktionieren, keine Panik: Dreht euch schnell um und nehmt zu eurer Linken bei der Kiste Deckung. Wartet, bis der andere Soldat zu euch gestiefelt kommt, ein wenig rumballert und sich euch nähert. Knockt ihn schnellstmöglich aus, sobald sich eure Energiezelle wieder aufgeladen hat. Verlasst abschließend das Gebäude über die Ausgangstür bei der Zielmarkierung.

Begebt euch nach Westen zum Tai Yong Medical. Achtung: Lauft zu Beginn nicht direkt geradeaus über die Straße, sondern nehmt den kleinen Umweg über die Treppen links daneben! Steigt bei der Zielmarkierung in die U-Bahn.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel