News - Detroit: Become Human : Quantic bestätigt technische Details zur Grafik

  • PS4
Von Kommentieren

Im Mai will Quantic Dream auf der PS4 mit Detroit: Become Human wieder für Furore sorgen. Auch wenn das Storytelling im Vordergrund steht, so spielt wie gewohnt auch die technische Seite eine wichtige Rolle. Diesbezüglich gibt es nun handfeste Infos von den Entwicklern.

Im Rahmen der Game Developers Conference 2018 in San Francisco hat auch Quantic Dream ein Panel abgehalten. Dieses trug den Namen "Clustered Forward Rendering and Anti-Aliasing in Detroit: Become Human" und drehte sich einmal nicht um die fesselnde Handlung des potentiellen PS4-exklusiven Blockbusters, sondern eben um die technische Seite.

Demnach hat Quantic Dream für die Androiden-Saga Detroit: Become Human komplett neue Techniken entwickelt. Vor allen Dingen die 3D-Engine unterstützt nun diverse neue Rendering-Möglichkeiten rund um Charaktere und Effekte. Im Zuge dessen wurden nicht nur beeindruckende neue Bilder gezeigt, sondern auch die techinschen Rahmendaten für den Titeln generell bestätigt.

Auf einer standardmäßigen PS4 wird das Spiel demnach in der Full-HD-Auflösung 1080p mit 30 fps laufen. Da es sich nicht um ein Actionspiel handelt, habe man sich eher darauf konzentriert, die Grafik generell zu optimieren anstatt 60 fps zu erreichen. Dadurch habe man auch Ladebildschirme weitestgehend vermeiden können. Volumetrische Lightning wird in 192x1080x64 gerendert und HDR wird ebenfalls unterstützt.

Wer eine PS4 Pro besitzt, der profitiert natürlich wie gewohnt von einer besseren Grafik. Hier liegt die Auflösung bei 2160p mit 4K-Checkerboard-Rendering. Auch hier werden 30 fps erreicht, volumetrisches Lightning wird in 235x135x64 gerendert. Selbstredend wird HDR auch hier unterstützt.

Detroit: Become Human erscheint am 25. Mai 2018 exklusiv für PS4 und PS4 Pro.

Detroit: Become Human - Markus Trailer
Der dritte Clip wirft auch noch ein Licht auf den nächsten Protagonisten, Markus.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel