News - Destiny 2 : Massenhaft neue Gameplay-Infos

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Bungie veranstaltete in Los Angeles ein Livestream-Event zu Destiny 2. Neben ersten Gameplay-Szenen gab es massenhaft neue Infos.

In Los Angeles enthüllte Bungie Destiny 2 im großen Stil. Nachdem die Entwickler bereits vor einigen Wochen einen ersten kleinen Teaser veröffentlichten, gab es nun endlich Gameplay-Szenen sowie Informationen zu Klassen, Ausrüstung, Spielmodi und den Schauplätzen. Dabei betonten die Entwickler mit Nachdruck, dass die Fortsetzung dem Team die Möglichkeit gibt, von vorne anzufangen. Die PC-Freunde werden sich darüber sicherlich freuen. Weiterhin werdet ihr die Wahl zwischen Titans, Warlocks und Hunter haben, die aber neue Super-Manöver spendiert bekommen. Eine Komfortfunktion, die viele Destiny-Fans freuen dürfte: um eine neue Aktivität zu starten, muss man nicht mehr in den Orbit reisen.

Zu den neuen Aktivitäten gehören unter anderem Abenteuer. Das sind kürzere Story-Missionen, die neue Einblicke in das Destiny-Universum und deren Charaktere gewähren. Bei verlorenen Sektoren handelt es sich um feindliche Dungeons. Darin befinden sich nicht nur einzigartige Bosse, sondern auch Loot.

Ein neuer Spielmodi namens Countdown wurde für den Mehrspieler angekündigt.  Erstmalig in Destiny sind die Teams in Angreifer und Verteidiger unterteilt. Die Angreifer müssen versuchen, eine Bombe in der Basis der Verteidiger zu platzieren. Ist die Runde vorbei, werden die Seiten gewechselt. Dabei besteht nun jedes Team in Destiny 2 in jedem Modus immer aus vier Hütern pro Seite. Neben der Erde findet die Action auf komplett neuen Planeten statt: der Saturn-Mond Titan, Nessus und Io. Selbstverständlich findet ihr auf deren Oberfläche komplett neue Ausrüstungsgestände und Rüstungssets sowie Waffen. Eure Hüter sind im zweiten Teil in der Lage, drei Waffenklassen mitzuführen: Energie-, Kinetik- und Power-Waffen.

Um die soziale Interaktion mit anderen Spielern auszuweiten, ist es in Destiny 2 möglich, Clans zu gründen und beizutreten. Selbst wenn man nicht Teil eines Clans ist, kann man in Guide-Spiele sich mit Spielern eines Clans zusammenrotten, um gemeinsam unterschiedliche Missionen, Herausforderungen und Spielmodi zu erledigen. Eine Übersichtsseite stellt die aktuell verfügbaren Gruppen und ihre Mentalität vor, damit jeder Spiele passende Mitstreiter finden kann. Am Ende gab es dann noch eine kleine Überraschung: die PC-Version von Destiny 2 läuft auf Blizzards Battle.net-Plattform.

Während im Livestream Auschnitte aus Destiny 2 präsentiert wurden, unter anderem auch aus der ersten Mission namens Homecoming, durften die Journalisten vor Ort selbst Hand anlegen. Gameswelt-Moderator Felix Rick ist vor Ort und darf den Multiplayer, Strikes und andere Aspekte anzocken. Seine Eindrücke findet ihr demnächst hier auf gameswelt.de und gameswelt.tv. In der Zwischenzeit: wir haben schon mal alle Infos zu den verschiedenen limitierten Editionen und der Beta für euch zusammengetragen!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel