News - Destiny 2 : Bestätigt: Große Erweiterung im Anflug

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Seit Herbst 2017 ist Destiny 2 erhältlich und auch durchaus erfolgreich unterwegs; vor allen Dingen die PC-Fassung fand reißenden Absatz, nachdem es den ersten Teil für diese Plattform nicht gab. Nun steht wieder frischer Nachschub ins Haus.

Erst kürzlich hatte Entwickler Bungie eine Roadmap veröffentlicht, in deren Rahmen man die Planungen für Destiny 2 zunächst bis Mai 2018 darlegte. Unter anderem soll nach "Curse of Osiris" nun im Mai die zweite, bislang namentlich noch nicht bekannte DLC-Erweiterung erhältlich sein. Das Ende der Fahnenstange ist damit aber längst nicht erreicht, denn auch ein vollwertiges Add-on wurde für den Sci-Fi-Blockbuster nun bestätigt.

Am Rande der Bekanntgabe aktueller Geschäftszahlen bestätigte Publisher Activision nun gegenüber Investoren, dass eine "große Erweiterung" zum Spiel zum Jahresende 2018 veröffentlicht werden soll. Ein solches Add-on war gerüchteweise im Netz immer mal wieder Thema, wurde nun aber erstmals auch ganz offiziell bestätigt, auch wenn man weitere Details bislang schuldig blieb.

Mit dem Terminus "große Erweiterung" meinen Activision und Bungie höchstwahrscheinlich ein Add-on zu Destiny 2, das vom Umfang her wohl mit "The Taken King" für das erste Destiny vergleichbar sein dürfte. Dabei handelte es sich um die größe Erweiterung für den Vorgänger, die unter anderem einen neuen Gegnertyp, eine komplett neue Spielumgebung und mit "Court of Oryx" neben einem neuen Raid (King's Fall) auch eine öffentliche Aktivität mit sich brachte. Auch drei neue Strikes, eine neue Unterklasse für alle drei Hauptklassen des Spiels und sieben Crucible-Maps waren seiner Zeit dabei.

Ziel sei es mit dem Add-on unter anderem auch, Spieler für Destiny 2 zurückzugewinnen, die dem Sci-Fi-Titel zunächst bereits den Rücken gekehrt hatten.

Destiny 2 - Curse of Osiris Launch Trailer
Mit "Curse of Osiris" startet das erste DLC-Paket zu Destiny 2 nun durch; wir zeigen den Launch-Trailer zum Release.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel