Tipp - Desperados: Wanted Dead or Alive - Das Angreifen : Desperados: Wanted Dead or Alive - Das Angreifen

  • PC
Von Kommentieren

Desperados: Wanted Dead or Alive - Das Angreifen

Auch beim Angreifen gilt es bei 'Desperados' einige Dinge zu beachten. Ihr solltet immer einen kühlen Kopf bewahren. Unüberlegtes Losballern bringt euch meistens auf direktem Wege ins Grab. Ihr solltet euch die Umgebung immer genau ansehen bevor ihr Aktionen plant. Oft lassen sich Objekte als Schutz, und Engstellen als Hinterhalt gebrauchen.

Töten von Gegnern

In vielen Missionen ist es nötig eine große Zahl von Gegnern über den Jordan zu schicken. Wenn ihr die genannten Punkte beachtet, sollte euch dieses Unterfangen erheblich leichter fallen.

  • Ecken eignen sich gut um ganze Gegnerscharren abzuschlachten. Plaziert euch mit einem oder mehreren Charakteren hinter einer Ecke und gebt einen Schuss in die Luft ab. Dadurch kommen die Kontrahenten herangestürmt, die ihr problemlos abknallen könnt, weil sie euch erst im letzten Moment bemerken und keine Zeit haben den Colt zu ziehen.
  • Die Schießeisen von Doc und Sam haben eine hohe Reichweite. Gemeinsam verfügen sie auch über eine überzeugende Schlagkraft. Zückt also die Revolver und wagt euch an die Grenze des Sichtkegels eines Gegners. Dann feuert ihr ein paar Schüsse ab. Bis der Widersacher nahe genug ist um euch zu verwunden, wird er schon leblos am Boden verweilen.
  • Sobald Sanchez zu euren Desperados stößt, könnt ihr Häuser optimal in eure Angriffe mit einbeziehen. Verschanzt euch in einem Haus, tretet kurz heraus und lenkt die Aufmerksamkeit mit einem Schuss in die Luft auf euch. Nun werden Gegner ins Innere laufen. Mit goldenen Sternchen über dem Kopf werden sie wenige Sekunden später das Haus in hohem Bogen verlassen. Nun müsst ihr die bewusstlosen Kerle nur noch mit Coopers Messer oder einer Schusswaffe beseitigen.
  • Die Chinesin Mia wird eine weitere hocheffektive Waffe in euer Team mitbringen. Nämlich ihr Blasrohr, welche mit einem speziellen Gift versehen ist, dass Gegner völlig verwirrt. Durch einen solchen Treffer verfällt das Opfer in einen wahren Blutrausch und schießt auf Freund und Feind. So könnt ihr eure Feinde gegeneinander ausspielen.
  • In Nachtmissionen gibt es oftmals Stellen die derart dunkel sind, dass sie von Gegnern nicht eingesehen werden können. Diese Gegenden sind in der Mini-Möp dunkelblau eingezeichnet. Hier lassen sich oft ganze Horden an Gegnern sehr einfach beseitigen. Zieht alle verfügbaren Charaktere zusammen und plaziert sie in einem solchen schwarzen Bereich der Karte. Zückt die Schusswaffen und ballert in die Luft. Meistens kommen nun nach und nach Gegner angelaufen, die euch nicht sehen können, weil ihr ja im verdunkelten Gelände steht. Ihr könnt sie aber problemlos sehen und bequem abschießen.

Lautloses Töten

Auch das unbemerkte Töten will gelernt sein. Diese Vorgehensweise ist vor allem bei Nachtmissionen, und Episoden, in denen ihr nicht bemerkt werden dürft, unausweichlich.

  • Verwendet für lautlose Angriffe auf kurze Distanz möglichst immer John Cooper. Vor allem seine Messerwürfe und Messerstiche sind ein enorm effektives Mittel um Kontrahenten dauerhaft schlafen zu schicken.
  • Falls ihr das Messer gerade nicht zur Hand habt, weil ihr es bei einer eurer Attacken liegen gelassen habt, dann könnt ihr notfalls auch mit der Faust töten. Verpasst einem Gegner einfach mehrere Faustschläge hintereinander um ihn umzubringen. Dies funktioniert übrigens auch mit Kates Fußtritten.
  • Eine weitere Möglichkeit für lautloses Töten sind die Gasphiolen von Doc McCoy. An größere Gegnerscharren kommt man nämlich mit Messerwürfen nicht heran. Darum werft ihr eine Phiole in eine solche Gruppe und stecht die Gegner anschließend mit John Cooper ab.
  • Eine weitere gute Möglichkeit stellen Sanchez' Steinwürfe dar. Vor allem über größere Distanzen könnt ihr eure Rivalen so außer Gefecht setzen und anschließend auf bekannte Art und Weise töten.

Ablenkungsmanöver

  • Die Spezialistin im Team für solche Angelegenheiten ist zweifellos Kate. Von ihrem Strumpfband-Trick solltet ihr möglichst oft Gebrauch machen. Ihr könnt Gegner damit entweder in einen Hinterhalt locken, oder sie direkt mit einem Fußtritt ausschalten.
  • Die zweite große Spezialität von Kate sind ihre Karten. Am besten legt ihr diese Spuren direkt an Häusern vorbei in denen ein Charakter wartet. Sobald nun ein Muchacho die Karten entdeckt wird er der Spur nachgehen. Wenn er das Haus passiert tretet ihr heraus und erledigt ihn.
  • Die Vogelscheuche, die der Doc aufstellen kann, ist ebenfalls zu empfehlen. Gegner halten diese sofort für einen Menschen aus Fleisch und Blut und feuern einige Zeit wie wild auf die Attrappe. Diese Verwirrung könnt ihr ausnutzen und die Banditen beispielsweise von Hinten überwältigen.
  • Sanchez' Siesta ist in Kombination mit deinem kräftigen Rundumschlag auch sehr nützlich. Allerdings funktioniert der Schlag nicht immer. Gelegentlich reagieren eure Feinde sehr schnell und am Ende ist es Sanchez, der bewußtlos am Boden liegt.
  • Die Spieluhr von Cooper, die Pfeife von Mia, und auch die beiden Methoden zum Blenden von Gegnern, nämlich der Kates Spiegel und Mias Blendgranaten sind weniger empfehlenswert. Sie eignen sich nur um kurzzeitig Verwirrung zu erzeugen. Ihr solltet nach Möglichkeit von den anderen Ablenkungsmanövern Gebrauch machen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel