News - Dead Rising : Entlassungen beim Entwickler: Neuer Teil fällt kleiner aus!

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Schon lange gibt es die Zombie-Reihe Dead Rising, die zuletzt Dead Rising 4 im Jahr 2017 hervorbrachte. Künftig muss die Spielereihe anscheinend aber kleinere Brötchen backen, denn beim Entwickler soll es zahlreiche Entlassungen gegeben haben.

Eine anonyme Quelle bei Capcom gibt bekannt, dass es beim Studio in Vancouver zahlreiche Entlassungen gegeben habe. Im Zuge regelmäßiger Umstrukturierungen und Anpassungen soll rund 30 Prozent der Belegschaft der Laufpass gegeben worden sein. Absolut gesehen habe man rund 50 Angestellte entlassen.

Capcom Vancouver ist für die Dead-Rising-Reihe verantwortlich. Die Zukunft des Zombie-Franchise sei deswegen aber nicht in Gefahr, obwohl es durchaus beträchtliche Auswirkungen auf diese geben solle. Im Zuge der Neuausrichtung hieß es auch, dass der nächste Serienableger wohl eine ganze Nummer kleiner ausfallen werde, als bislang geplant.

Und noch eine Konsequenz sollen die Entlassungen haben: Capcom Vancouver habe dem Vernehmen nach auch an einem bislang nicht angekündigten Projekt gearbeitet, das nun komplett eingestampft worden sei. Laut der Quelle soll es sich um ein Action-Adventure gehandelt haben, das aus der Third-Person-Perspektive gespielt worden wäre.

In der jüngeren Vergangenheit war das Studio auch für ein Reboot der Dino-Crisis-Reihe im Gespräch, doch auch dieses Projekt nie verwirklicht.

Dead Rising 4 - Frank's Big Package Capcom Heroes Trailer
Als "Frank's Big Package" erscheint Dead Rising 4 am 05. Dezember für die PS4; hier gibt es einen neuen Trailer.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel