Komplettlösung - Dark Souls : Ultraharte Lösung

  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Zeitrahmen: 45 MinutenSchwierigkeitsgrad: mittel

Um dieses Bonusgebiet zu erreichen, müsst ihr zur Schandstadt reisen. Bevor ihr dies tut, solltet ihr jedoch wieder einige Hundert Pfeile mitnehmen, um einen der späteren Gegner leichter besiegen zu können. Zudem ist es mehr als empfehlenswert, dass ihr dieses Gebiet erst durchforstet, wenn ihr im Feuerband-Altar das Herrschergefäß hinterlegt habt und euch teleportieren könnt. Der Hinweg ist nämlich noch recht human, während der Rückweg bedeutend mehr Geschick verlangt.

Geht in der Schandstadt nicht rechtsherum zu Queelags Sphäre, sondern erforscht das Gebiet linksherum. Ganz hinten links in der Ecke stoßt ihr auf einen großen Baum, den ihr via Ast emporlaufen sowie betreten könnt. Haut kurz darauf zwei Wände kaputt: die eine direkt am Ende des Astweges und die andere direkt hinter der Schatzkiste, die ihr kurz darauf in einer Nische vorfindet. Dahinter befindet sich die Große Leere.

Klettert eine Leiter hinab und geht zum Leuchtfeuer. Als Nächstes steht euch ein sehr langer und schwieriger Abstieg bevor. Das Innere des Baumes besteht aus zahlreichen verwinkelten Ästen. Ihr könnt diese einfach hinablaufen, jedoch verpasst ihr dabei die meisten Schätze, die ihr nur doch vorsichtiges Fallenlassen auf quer liegende Äste erreicht. Zudem müsst ihr auf die Gegner aufpassen: Es handelt sich hierbei um schwarze Frösche, die euch genau wie ihre Artgenossen in den Untiefen verfluchen können. Haltet entsprechend eine gute Rüstung gegen Flüche bereit und zieht den Fluchbissring an, falls ihr ihn besitzt (zu finden in den Ruinen von Neu-Londo).

Um zumindest halbwegs sicher nach unten zu gelangen, folgt ihr zuerst dem ersten Ast und marschiert dabei an einer Plattform vorbei. Achtet zu eurer Linken auf einen zweiten Ast, der direkt an euren grenzt. Lauft diesen in die entgegengesetzte Richtung hinab und erwartet zu eurer Rechten eine größere Öffnung sowie einen Abhang. Am Ende von diesem müsst ihr die ersten beiden Frösche erledigen.

Bleibt auf Abstand und haltet euch möglichst fern von dem schwarzen Nebel, den sie versprühen. Diesen sondern sie ab, wenn sie sich aufbäumen oder in eure Richtung springen. Sollten sie direkt nach einem solchen Angriff auf euch zulaufen, dann nutzt diese Chance zum Gegenschlag. Allgemein sollten ein, maximal zwei Treffer ausreichen, um sie zu töten. Falls nicht, dann verlasst den Ort und probiert es später noch einmal, wenn ihr stärker seid.

Marschiert ganz nach unten und tötet sogleich den dritten Frosch, sofern sich dieser noch nicht zu euch hinaufgetraut hat. Verlasst den kleinen Hohlraum und durchsucht die Nische zu eurer Linken. Dreht euch um und lauft anschließend den rechten der beiden Äste hinab. Geht wieder so weit, bis ihr zu eurer Rechten auf einen weiteren Ast steigen könnt. Tut dies und marschiert über diesen weiter nach unten, bis ihr eine Leiter erreicht. Klettert diese runter und peilt gleich eine zweite Leiter an.

Diese führt euch zu einem etwas größeren Areal mit zwei Fröschen. Wahrscheinlich wird bereits einer freudig auf euch am Fuße der Leiter warten. Wartet seinen Angriff ab sowie bis sich der schwarze Nebel verzogen hat, rutscht zu ihm runter und gebt ihm Saures. Jagt anschließend den anderen Frosch und tötet auch ihn. Sucht ein Loch mit einer weiteren Leiter und steigt hinab zu gleich vier Fröschen, die ihr am besten linksherum laufend nacheinander ausschaltet.

Sucht nach einem Titanit in der einen Ecke und nach einer Seele in der anderen. Von dieser marschiert ihr über den nächsten Ast tiefer ins Innere. Lauft nun stets im Uhrzeigersinn weiter, wobei ihr fortan kleinen wie großen Pilzen begegnet. Tötet erstere und geht letzteren am besten aus dem Weg. Die großen Pilze sind sehr stark und sehr langsam. Ganz unten schreitet ihr durch den schmalen Gang und landet im Aschesee-Gebiet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel