Special - Dark Souls : 10 Wünsche an das Remastered

  • Multi
Von Kommentieren

Eigentlich bin ich der Meinung, dass Dark Souls das nahezu perfekte Spiel ist und keine „Verbesserungen“ braucht. Würde From Software für die Remaster-Version, die kürzlich für PS4, Xbox One, PC und sogar Switch angekündigt wurde, größere Änderungen vornehmen oder gar einen leichteren Schwierigkeitsgrad einbauen, die Community liefe garantiert Amok. Ein paar Punkte gibt es dennoch, die wir uns für Dark Souls Remastered wünschen.

1. Bessere Grafik

Nun, dieser Punkt ist eigentlich nicht der Rede wert, erwartet man doch bei einer Remastered-Version automatisch eine höhere Auflösung, knackigere Texturen und so manchen Feinschliff an der Optik. Wenn man sich aber heutzutage die – für eine „Next-Gen“-Umsetzung – ziemlich lieblose Grafik von Dark Souls 2: Scholar of the First Sin anschaut, dann hoffen wir doch, dass sich From Software diesmal etwas mehr Mühe gibt. Konstante 60 FPS wurden ja bereits bestätigt. Außerdem sprach Publisher Bandai Namco davon, das Beleuchtungs- und Texturniveau der Grafik werde dem von Dark Souls 3 entsprechen. Wenn Dark Souls Remastered qualitativ tatsächlich so aussieht wie der dritte Teil, dann werden wir das hart feiern.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel