Komplettlösung - Dark Age of Camelot : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren
Der Geisterbeschwörer


Vorwort
Wer nicht gerne alleine durch die Welt von Midgard laufen möchte, aber nicht ganz auf die Magier verzichten will, sollte sich vielleicht den Geisterbeschwörer etwas näher anschauen. Dieser kann einen Geisterkämpfer herbeirufen, der quasi die Drecksarbeit an der Front für ihn übernimmt, während er selbst als eine Art Supporter im Hintergrund agiert. Aber auch in einer Gruppe kann der Geisterbeschwörer mit unterschiedlichen Spells seine Dienste verrichten.

Dark Age of Camelot

Der Beginn
Im Gegensatz zum Runenmeister, kommen für einen Geisterbeschwörer nur der Nordmann oder der Kobold in Frage. Aufgrund der höheren Geschicklichkeits- und Schnelligkeitswerte, die für den Castspeed von Vorteil sind, ist für viele der Kobold die erste Wahl, doch auch gegen den Nordmann sprechen eigentlich keine gravierende Gründe. Die Startpunkte fließen primär in 'Pietät', 'Geschicklichkeit' und 'Schnelligkeit' (auch 'Konstitution' möglich).

Die ersten Schritte
Als junger Mystiker beginnt man seine Karriere, und das Vorgehen ist ähnlich wie bei allen anderen magischen Klassen in 'Dark Age of Camelot'. Mit den ersten Schadenspells, die man besitzt, tötet man zunächst primär blaue Gegner. Dabei begibt man sich an die Grenze der maximalen Reichweite der Spells und beginnt dann zu casten, bis die Kreatur beim eigenen Helden angelangt ist. Meist reichen dann ein paar kurze Schläge mit dem Stab aus, um ihn zu Boden zu schicken. Im Gespann mit einem jungen Krieger wartet man mit dem casten zunächst, bis das Monster etwas Schaden genommen hat, sonst wird man selbst das Ziel der Attacken. Mit Hilfe der ersten Debuffs kann man dabei dessen Werte noch ein wenig herabsetzen, was den Nahkampf für den Krieger etwas leichter gestaltet. Erste Rüstungsteile erhält man von humanoiden Gegnern wie zum Beispiel Skeletten oder Wildlingen. Die gewonnen Skillpunkte hebt man sich bis zum Erreichen der fünften Stufe auf.

Geister beschwören
Wenn ihr die fünfte Stufe erreicht habt, könnt ihr euch endlich in den Dienst des Gottes Hel stellen und somit die Karriere als Geisterbeschwörer beginnen. Auch hier kann man natürlich unterschiedliche Wege einschlagen, wobei man vor allem auf die zukünftigen Patches achten sollte. So wird es in einer späteren Version mit 23 Punkten in 'Beschwören' möglich sein, andere Mitstreiter wieder zu beleben – ein durchaus netter Anreiz. Viele Geisterbeschwörer skillen diese Linie normalerweise nicht so hoch, da sie außer den Buffs für die Geisterkämpfer nicht sonderlich viel zu bieten hat. Interessanter ist da zum Beispiel die 'Darkness'-Linie, die unter anderem den sehr brauchbaren Flächenmezz (ideal für Crowdcontrol und RvR) und Flächendebuff beinhaltet, was gerade bei Gruppenjagden ganz nützlich sein kann. Auch die 'Unterdrückungs'-Linie bietet einen Single-Mezz, den netten Life-Transfer sowie einen sehr ordentlichen flächendeckenden Schadensspell.

Dark Age of Camelot

Daher investieren viele Spieler in die beiden letztgenannten Linien eigentlich die meisten Punkte, wohingegen sich lediglich Soloplayer auf 'Beschwörung' konzentrieren. Es kommt natürlich darauf an, wie man selbst gerne spielen möchte. Wenn man auch in Gruppen gerne gesehen sein will, sollte man dementsprechend seine Skillung anpassen, ansonsten wird man recht oft alleine durch die weite Wildnis von Midgard laufen müssen. Dies ist aber nicht unbedingt ein Nachteil, denn immerhin sind orangene bis teilweise sogar rote Gegner mit einem Solo-Beschwörer ohne große Mühen zu besiegen, was das Leveln natürlich enorm erleichtert. Letztendlich liegt es aber ganz bei euch, wie ihr euch entscheidet – beide Wege haben Vor- und Nachteile.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel