Komplettlösung - Dark Age of Camelot : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren
Der Jäger
Dark Age of Camelot

Vorwort
Auch in den rauen Ländern von Midgard gibt es geschickte Fernkämpfer – die Jäger. Im Vergleich zu ihren Kollegen in den anderen Reichen haben sie jedoch den Vorteil, dass sie unter anderem einen Speer führen und wilde Tiere zähmen können, die dann an ihrer Seite kämpfen. Ihre Hauptwaffe ist und bleibt jedoch der Bogen. Wer also lieber aus der zweiten Reihe kämpft, sollte sich den Jäger etwas genauer anschauen.

Der Beginn
Drei Rassen stehen euch beim Jäger zur Auswahl: der Nordmann, der Zwerg und der Kobold. Viele Spieler schwören auf den kleinen Kobold, da dieser über den höchsten Startwert im Bereich Geschicklichkeit verfügt, was für Bogenschützen sehr von Vorteil ist. Prinzipiell spricht aber auch nichts gegen die anderen beiden Rassen. Alle sollten zu Beginn mit Punkten in 'Geschicklichkeit', 'Konstitution' und 'Stärke/Schnelligkeit' ausgestattet werden.

Die ersten Schritte
Als unerfahrener Jungspund beginnt ihr eure Karriere als Jäger in Vasudheim, Fort Atla oder Mularn. Neben den kleinen Anfangsquests erhaltet ihr eure ersten Erfahrungspunkte durch das Töten von blauen Monstern in der näheren Umgebung eures Startplatzes. Haltet dabei Ausschau nach Skeletten und anderen humanoiden Gegnern, denn diese lassen nach ihrem Ableben gerne erste brauchbare Rüstungsteile fallen, so dass man sich diese erst mal nicht selbst kaufen muss. Der Start bis Stufe 5 verläuft eigentlich sehr zügig und problemlos. Etwas leichter und schneller geht es jedoch in einem Team mit anderen Anfängern voran, mit denen man gemeinsam gelbe bis sogar orangene Kreaturen angehen kann. Spart euch jedoch eure Skillpunkte auf und verteilt diese nicht, bevor ihr Stufe 5 erreicht habt.

Dark Age of Camelot

Endlich Jäger
Ihr habt die fünfte Stufe also endlich erreicht? Dann auf dem schnellsten Weg zu eurem Jäger-Trainer in Jordheim bzw. Fort Atla. Dort werdet ihr in den Rang eines Jägers erhoben und erhaltet dabei auch gleich euren ersten Bogen. Nun geht es auch an die Verteilung der ersten Skillpunkte. Primär sollten diese natürlich in die Bogenfähigkeit investiert werden, um mehr Schaden zu machen. In 'Beastcraft' sind weitere Punkte ebenfalls gut aufgehoben, denn dadurch erhaltet ihr nicht nur einige nette Spells (zum Beispiel den wichtigen Geschicklichkeits-Buff), sondern erhaltet auch die Fähigkeit, Tiere zu zähmen und an eurer Seite kämpfen zu lassen. 'Schleichen' sollte man erst im späteren Verlauf steigern, da dies frühestens bei beginnenden Reichskämpfen bzw. in den Battlegrounds eine größere Rolle spielen wird. Je nach Geschmack kann man auch die Speerfähigkeit erhöhen, damit man auch im Nahkampf ordentlich Schaden austeilen kann.

Ein Jäger muss immer auf die Qualität seiner Pfeile achten, denn neben dem eigenen Bogenskill bestimmt diese den angerichteten Schaden am Gegner. Ist man also bestens ausgerüstet, sollte man sich an den ersten Kampf wagen, der nach folgendem Schema abläuft: Gegner aus maximaler Reichweite mit einem Kritischen Schuss anvisieren. Sofort weitere Schüsse nachsetzen, bis er euch erreicht. Dann müsst ihr sofort zum Speer greifen und mit den entsprechenden Styles weiterkämpfen. Wenn ihr ein gezähmtes Tier bei euch habt, kann dies entweder als Lockvogel oder als zusätzliche Schadensquelle benutzt werden, doch dies liegt an den Vorlieben des Spielers. Bei den Reichskämpfen ist ein hoher 'Schleichen'-Wert von Vorteil, da man mit etwas Glück getarnt auf einen Gegner schießen kann und dabei sogar weiterhin unentdeckt bleibt. Auch zum Verteidigen der eigenen Keeps eignen sich geschickte Jäger, welche die Angreifer von den Zinnen der Burg aus beschießen, bestens. Erwartet jedoch keinen guten Nahkämpfer, denn dies ist und wird der Jäger niemals sein.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel