Komplettlösung - Dark Age of Camelot : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren
Der Heiler

Dark Age of Camelot

Vorwort
Im Gegensatz zum Schamanen, sollte man den Weg des Heilers nur dann einschlagen, wenn man sich wirklich voll und ganz dem Leben eines Supporters verschreiben will. Solo kommt der Heiler gerade in späteren Levels nur sehr schwer voran und hat sogar manchmal mit blauen Gegnern seine Probleme. Als leben- und buffspendender Helfer ist er jedoch für jede Gruppe unersetzlich und ist aufgrund seiner Crowd-Control ein gern gesehener Gast.

Der Beginn
Welche Rasse ihr zu Beginn wählt, ist eigentlich nicht von sonderlich großer Bedeutung. Viele schwören aufgrund der höheren Konstitution und des Aussehens auf den Zwerg, doch auch ein Nordmann eignet sich bestens für die Laufbahn des Heilers. Die Startpunkte sollte man in 'Konstitution', 'Stärke' und je nach Wunsch auch in 'Pietät' setzen. So seid ihr recht gut für den Start eurer Heilerkarriere gewappnet.

Dark Age of Camelot

Die ersten Schritte
Je nach Rassenwahl startet ihr nun in Vasudheim oder Mularn, welche beide perfekte Anfangsbedingungen für Neulinge bieten. Ihr beginnt eure Laufbahn als kleiner Seher, der auf den ersten fünf Stufen außer einigen Heil- und Buffspells nicht viel zu bieten hat. Dies reicht aber aus, um sich gegen blaue Gegner schnell zu behaupten, wobei seine Heilfähigkeiten sogar die Downtimes etwas verkürzen. Auch in Zusammenarbeit mit einem kleinen Krieger werdet ihr recht schnell an Erfahrung gewinnen. Wenn ihr humanoide Gegner tötet, werden euch diese oft einige erste Rüstungsteile aus Leder/Stoff vor die Füße werfen. Ein willkommenes Geschenk für jeden Anfänger. Schlagt euch so die ersten fünf Stufen durch.

Heilende Hände
Auf Stufe 5 könnt ihr euch in Vasudheim bei eurem Trainer endlich dem Gott Eir anschließen und tretet somit eure Dienste als Heiler an. Eure Stärken liegen vor allem – wie der Name schon sagt – im Heilen. Ein Großteil eurer Punkte sollte daher auch in diese Linie fließen, die euch im späteren Verlauf zum Beispiel einen besseren Ressurection-Spruch und den sehr nützlichen 'Instant Heal' für einzelne Personen und Gruppen bietet. Wen eine komplette Gruppe kurz vor dem Sterben mit einem solchen Spell geheilt wurde, weiß sie den Heiler zu schätzen und will ihn nicht mehr missen. Auch in die 'Verstärken'-Linie sollten einige Punkte investiert werden, denn vor allem der Attack Speed-Buff und der Travel-Spell sind sehr nützlich. Der Self Damage-Add ist zwar ganz nett, aber da man als Heiler sowieso eher nicht alleine spielen sollte, muss man ihm nicht sonderlich viel Bedeutung zuwenden. Die dritte Linie gewährt dem Heiler den Zugriff auf die wichtigsten Crowd Control-Spells, mit denen er entweder einzelne Ziele oder auch flächendeckend die Gegner stunnen oder mezzen kann. Hinzu kommen einige nette Debuffs.

Wie man deutlich merkt, spielt der Heiler seine volle Stärke in einer Gruppe aus, die er mit seinen vielfältigen Spells unterstützen kann. Alleine kommt er dagegen kaum zu recht, was jedoch aufgrund seiner Beliebtheit bei den anderen Klassen auch nicht unbedingt nötig ist. Wer also gerne eine helfende Hand ausstreckt, sollte sich den Heiler als Charakter anlegen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel