Komplettlösung - Dark Age of Camelot : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren
Der Schamane


Vorwort

Der Schamane ist trotz dem reinen Heilerklischee, das man ihm leider immer wieder nachsagt, ein recht vielseitiger Charakter, der nicht nur die Trefferpunkte der Kameraden auffrischen kann. Neben seinen begehrten Buffs beherrscht er auch einige nette Spells, mit denen er unter anderem die Gegner vergiften, rooten und schwächen kann. Besonders der flächendeckende Vergiftungsspruch ist im RvR-Kampf immer sehr gut, um die Kontrahenten zu nerven. Richtig geskillt, schafft ein Schamane auch locker gelbe Gegner, kann also auch im Alleingang ein wenig leveln.

Dark Age of Camelot

Der Beginn
Wie immer steht zu Beginn eurer Laufbahn die Rassenwahl an. Hier habt ihr nur die Wahl zwischen einem Kobold oder dem mächtigen Troll. Falls ihr euch dafür entscheiden solltet, auch mal in den Nahkampf zu gehen und nicht nur den Heiler zu spielen, fällt die Wahl primär auf den Troll. Er besitzt mehr Konstitution (= mehr Trefferpunkte) und mehr Stärke. Stäbe sollte er nicht nehmen, da diese rein vom Geschicklichkeitswert profitieren, während Hämmer ihren Vorteil aus der Stärke ziehen. Es spricht aber natürlich auch nichts dagegen, einen Troll zum reinen Heil-/Buff-Schamanen auszubilden.

Die ersten Schritte
Eure Laufbahn beginnt ihr als kleiner Seher, der zumindest schon mal einen kleinen Heilspruch besitzt und in den ersten Stufen von einigen minderwertigen Buffs ergänzt wird. Am besten geht ihr gegen blaue Gegner vor oder tut euch mit einem etwas höherstufigen Kämpfer zusammen, mit dem ihr schwerere Monster angehen könnt. Achtet auf humanoide Unholde, die euch einige für die Anfangszeit sehr dienliche Rüstungsteile abwerfen. Die ersten fünf Stufen werden schnell hinter euch liegen, womit der nächste Abschnitt eurer Laufbahn beginnt.

Endlich Schamane
Als Troll müsst ihr nicht unbedingt nach Jordheim, um den Schamanen-Ausbilder aufzusuchen, denn auch an eurem Startort (Galplen) ist einer zu finden. Nun müsst ihr euch langsam entscheiden, wie ihr euren Schamanen skillen wollt - lieber mit Schwerpunkt auf Solo-Gaming oder zum reinen Gruppenspieler? Wir beleuchten diese beiden Varianten etwas näher, obwohl es natürlich noch einige Zwischenvarianten gibt.

Dark Age of Camelot

Solo-Schamane
Ein Solo-Schamane sollte trotz anderer Schwerpunkte dennoch einige Punkte in die Heilen-Linie investieren, da vor allem die späteren Friggs-Sprüche im Kampf gegen ein Monster sehr hilfreich sind. Auch in die 'Verbessern'-Linie sollten einige Punkte fließen, um sich stets mit einigen Buffs aufzupeppen – der Damage-Buff ist da besonders hilfreich. Ansonsten geht ein Großteil der Punkte in 'Höhlenmagie'. Dort erhalten wir einen recht guten Bolt, der jedoch primär zum Pullen von Gegner verwendet wird, einen Flächen-Root-Spell, Flächen-Vergiftung, einen Damage-Shield und andere nette Sprüche. Bei einem Gegner sollte man wie folgt vorgehen: Buffen (auch mit Damage-Shield), Gegner mit dem Bolt pullen, dann rooten, Debuff, Gift, Friggs auf sich selbst und von nun an auf den Gegner draufschlagen. Durch die Selbstheilung des Friggs-Spells, das Gift, den Damage-Buff und den Damage-Shield kompensiert der Solo-Schamane seine mickrigen Kampffähigkeiten eigentlich ganz gut. Es kann dennoch immer wieder mal recht eng werden, so dass man stets entscheiden muss, ob man nicht doch lieber flüchtet.

Heil-/Buff-Schamane
Im Gegensatz zum Solo-Schamanen setzt der gruppentaugliche Heiler/Buffer auf die Heilen- und die Verbessern-Linie. Man hat somit Zugriff auf sehr viel bessere Buffs und später sogar einen sehr nützlichen Gruppen-Friggs, der euch in jeder Jagdgruppe zu einem gern gesehenen Mitstreiter werden lässt. Eure primäre Aufgabe wird es dabei sein, die Kameraden zu heilen, zu entgiften und eventuell mal ein paar Gegner zu rooten. Viel mehr an Abwechslung bietet diese Variante eigentlich nicht, doch da ihr eigentlich immer zu einer Gruppe eingeladen werdet, kommt ihr sehr schnell voran.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel