Komplettlösung - Cultures : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren

Mission 7: Der Krater

Ziel:
- Zerstöre die Ahnenstätte.


Auch in dieser Mission geht es nicht ohne Krieg. Doch das Ziel erreicht sich deutlich schneller als in der sechste Mission.

1. Wie gewohnt die Siedlung aufbauen. Der See im Westen ist leider nicht besonders reich an Fisch, doch in den Wäldern springen viele Hasen herum. Trotzdem muss bereits früh an einen Bauernhof gedacht werden, eine schöne grüne Fläche ist südöstlich des Hauptlagers vorhanden.

2. Läuft die Nahrungsproduktion auf Hochtouren und sind bereits neue Wikinger ins Dorf gekommen, geht's bereits hinter die Produktion der Waffen. Speere und Bögen bereiten sicherlich keine Probleme. Die für Schwerter relevanten Ressourcen findest du im grossen westlichen Berg, jenseits des Flusses. Pass aber auf, dass deine dort lebenden und arbeitenden Wikinger nicht an Hunger leiden! Baue daher dort drüben ein, zwei Jägerzelte und richte gegebenenfalls eine Nahrungsbrücke per Händler ein.

Cultures

3. Ebenfalls in Acht nehmen musst du vor den Indianern: Ein kleines Dorf befindet sich südwestlich des Berges. Deine Wikinger sollten sich auf der Suche nach Nahrung besser nicht dorthin verirren.

4. Bald einmal wird es Zeit für den Bau einer Kaserne, die Gegend südlich des Berges bietet sich dazu geradezu an. In der Kaserne rekrutierst du 10 Einheiten, wovon mindestens sechs Schwertkämpfer sein sollten. Der Rest wird zu Bogenschützen gemacht. Jede Einheit wird bis zu dritten Stufe aufgewertet und unbedingt mit einer Flasche Bier ausgestattet.

5. Der Angriff auf das Dorf südwestlich des Berges bereitet kaum Probleme. Die wenigen, dort stationierten Krieger sind rasch deinen tapferen Wikingern zum Opfer gefallen, Donnertürme sind keine vorhanden.

6. Der Angriff auf das Dorf lohnt sich in zweierlei Hinsicht: Erstens hast du eine Bedrohung für deine Arbeiter beseitigt, andererseits erhältst du gratis etliche Einheiten Nahrung!

Cultures

7. Sobald deine Armee wieder etwas bei Kräften ist und du sie durch ein paar neue Kämpfer ergänzt hast, geht es auch schon weiter zum eigentlichen Ziel. Die Ahnenstätte im Norden ist nur durch einen schmalen Gebirgspfad erreichbar, der zudem gut bewacht ist. Deine Schwertkämpfer schlagen sich jedoch tapfer durch die Reihen der Indianer, so dass der Weg frei ist. Die Donnertürme kannst du übrigens recht einfach umgehen, indem du dich nördlich davon über den Berg begibst und die Ahnenstätte von hinten angreifst. Dank der grossen Reichweite deiner Bogenschützen III kann dir der Donnerturm gar nichts anhaben.

 

Mission 8: Rocky Mountains

Ziele:
- Errichte eine Handelsroute zwischen deinem Hauptlager und dem Lager der Vorhut.
- Fülle das Lagerzelt mit 20 Einheiten Nahrung und 10 Speeren.


Jawohl, zur allgemeinen Erleichterung wieder einmal eine einfache, beschauliche und vor allem friedliche Mission!

1. Bei deinem Startpunkt hat es sehr wenig Nahrung: Kaum Beeren, keine Fische und nur wenig Wild für den Jäger. Baue deshalb zuerst gleich einen Bauernhof, gefolgt von einem Jägerzelt.

2. Wenn der Farmer seinen Meisterbrief erhalten hat, folgt sofort eine Mühle hinstellen. Notwendig sind auch Holzfällerzelt, Schule und Lehmzelt.

3. Sobald als irgend möglich wird eine Bäckerei gebaut, wodurch deine grössten Probleme gelöst sei dürften. Erst jetzt kannst du mit der Vergrösserung deiner Bevölkerung liebäugeln. Baue vor allem Dreifamilienhäuser für deine Wikinger, da die Rohstoffe ziemlich knapp sind.

4. Der Kundschafter im Süden leidet bald einmal unter Hunger. Leider kannst du für ihn nicht viel machen, nimm ihn auf keinen Fall in deine nördlich Siedlung. Denn sonst würden deine Wikinger unter Umständen bei den Indianern Beeren sammeln gehen...

5. Nachdem eine zweite Bäckerei errichtet wurde, solltest du auch für eine Bierbrauerei sorgen. Denn nur gegen Entrichtung eines Tributs von 20 Fass Bier erklären sich die Rotgesichter bereit, ihre Einstellung dir gegenüber von feindlich zu neutral zu ändern.

6. Die 10 Speere müssen nun ebenfalls produziert werden. Die benötigten Einheiten Nahrung hast du dank deiner zweiten Bäckerei schon so gut wie in der Tasche, sofern du nicht zu viele Kinderchen hast kommen lassen. 15 Einwohner reichen für diese Mission bereits fürstlich.

7. Nachdem Frieden zwischen dir und den Indianern geschlossen wurde, kannst du problemlos Wegweiser bis zum Lagerzelt im Süden bauen. Das Transportieren der entsprechenden Waren (Speer und Nahrung) ist dann nur noch reine Formsache.

 

Mission 9: Mexiko

Ziele:
- Finde einen Hinweis auf den Sonnenstein.
- Unterstütze die Nachos in ihrem Kampf gegen die Eindringlinge


Diesmal kannst du mit vereinten Kräften gegen einen neuen Feind antreten. Die Nachos im Süden brauchen dringend deine Hilfe in ihrem Krieg gegen die Mayas. Deshalb solltest du dich ein wenig beeilen, denn die Nachos verlassen sich auf deine Hilfe.

1. Endlich findet der Fischer auch wieder mal etwas Arbeit! Gleiches gilt übrigens für den Jäger. Trotzdem müssen natürlich etwas später auch ein, zwei Bäckereien in Betrieb sein. Ebenso können Obstbauern eingesetzt werden, Obstbäume hat's im Süden und im Südosten reichlich.

2. Den Holzfäller solltest du nicht in der Nähe deiner wertvollen Obstbäume arbeiten lassen, sondern irgendwo im Norden.

3. Ganz im Süden befinden sich die Nachos, ein freundlicher gesinnter Indianer-Stamm, der dringend deine Hilfe braucht. Er wird sporadisch von räuberischen Maya-Banden heimgesucht, über den Kartenrand einmarschieren und hier keine eigene Siedlung haben. Deine Aufgabe ist es nun, die indianische Siedlung zu verteidigen, falls du einen weiteren Hinweis auf den Sonnenstein erhalten willst.

Cultures

4. Der Aufbau deiner Siedlung stellt zunächst keine Probleme dar. Sobald du aber an Eisen denken musst, bemerkst du, dass Eisenerz fehlt... Du findest ein Vorkommen ganz weit im Nordwesten. Es empfiehlt sich deshalb, dort einen kleinen Vorpfosten zu errichten. Beim Berg wird eine Eisenmine, ein Wohnzelt und ein Vorratszelt gebaut. Per Händler wird vom Hauptlager Nahrung zum Berg her- und Eisenerz zurückgekarrt.

5. Gold musst du nicht unbedingt selbst produzieren, denn die Nachos bieten es zu sehr günstigen Konditionen an: Für 1 Lederrüstung gibt's drei (!) Goldbarren.

6. Nun hast du hoffentlich alles beisammen, um Soldaten zu rekrutieren. Ausbilden solltest du vor allem Schwertkrieger und einige Bogenschützen. Natürlich wie immer vollständig befördern und mit Bier ausrüsten.

7. In der Regel reicht die Zeit, um die ersten Krieger auszubilden, bis die Mayas den ersten Angriff starten. Ausserdem können die Nachos die erste Attacke, die wie alle folgenden aus dem Süden erfolgt, problemlos parieren. Doch spätestens beim zweiten Angriff müssen deine Soldaten den Nachos im Süden beistehen!

Cultures

8. Insgesamt greifen die Mayas vier Mal an. Jeder neue Angriff ist intensiver als der vorhergehende. Deshalb musst du immer wieder neue Einheiten im Indianer-Dorf stationieren. Im Bild sieht man das Anrollen der dritten Angriffswelle.

9. Kurze Zeit nach dem vierten Angriff kommt schon die Siegesmeldung.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel