News - Crytek : Weitere Entlassungen in Frankfurt

    Von Kommentieren

    Der deutsche Entwickler Crytek hatte zuletzt ja bereits für negative Schlagzeilen gesorgt. Von ausstehenden Gehaltszahlungen war neben Studioschließungen die Rede. Nun folgten - ganz offiziell - weitere Entlassungen.

    In einer Pressemeldung bestätigte Crytek heute, dass man weitere Mitarbeiter im Headquarter in Frankfurt entlassen hat. Der Schritt sei notwendig geworden, um den Fokus weiter auf die Kernkompetenzen zu richten.

    Die entsprechende Restrukturierungsmaßnahme führte dazu, dass man nun 15 Mitarbeiter in Frankfurt vor die Tür setzt. Die zugrunde liegenden strategischen Änderungen hatte man bereits im Dezember letzten Jahres kommuniziert. Wenig später war auch das Publishing des Free-to-Play-Shooters Warface abgegeben worden.

    Künftig wird sich Crytek wieder auf das einstige Kerngeschäft inklusive Entwicklung von Multiplattform-Spielen sowie die Fortentwicklung der hauseigenen CryEngine fokussieren.

    CryENGINE - GDC 2016 Showcase Trailer
    Auch Crytek ist auf der GDC vor Ort, um seine CryENGINE ausgiebig zu präsentieren.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel