Preview - Spiel der Woche 31/04: Colin McRae Rally 2005 : Spiel der Woche 31/04: Colin McRae Rally 2005

  • PS2
Von Kommentieren

Nachdem 'Colin 04' im vergangenen Jahr voll überzeugen konnte, stellt sich die Frage, was Codemasters in 'Colin McRae Rally 2005' eigentlich noch besser machen will. Noch so ein Sprung wie vom viel gescholtenen dritten Teil zum letztjährigen Exemplar der Reihe ist natürlich kaum zu erwarten. Doch hat die 2005er-Ausgabe einiges zu bieten und dürfte im Herbst wieder etliche Fans ans Lenkrad bzw. Joypad fesseln. Wir haben uns eine PS2-Vorabversion des für PS2 und Xbox erscheinenden Titels vorgeknöpft.

Rallye-Karriere von klein auf

In Bezug auf die Spiel-Modi macht vor allem der nagelneue Karriere-Modus auf sich aufmerksam. Musstet ihr früher im Rahmen einer kompletten Saison verschiedene landesspezifische Wettbewerbe nach und nach durchlaufen, so wird nun mehr Abwechslung geboten, wobei der klassische Meisterschafts-Modus als weitere Spiel-Option weiterhin zur Verfügung steht. Im Karriere-Modus startet ihr als Fahrer in der 2WD-Klasse im VW Polo und arbeitet euch durch rund 23 verschiedene Wettbewerbsstufen, die sich aus unterschiedlichen Rallyes und Strecken der neun beteiligten Länder zusammensetzen.

Habt ihr im Verlauf dieser Wettbewerbe (meist ein bis drei mit jeweils bis zu acht Rennen pro Stufe) genügend Fahrerpunkte gesammelt, werden weitere Stufen freigeschaltet, die ihr weitgehend nichtlinear absolvieren könnt. Dabei gelangt ihr in immer neue Fahrzeugklassen und schaltet durch eure Erfolge Strecken und Fahrzeuge für die anderen Spiel-Modi frei. Mit dem Karriere-Modus dürftet ihr dann auch eine Weile beschäftigt sein, denn der gesamte Modus umfasst über 300 Stages.

Im Ablauf der einzelnen Wettbewerbe im Karriere-Modus gibt es einige Unterschiede zum bisherigen Meisterschafts-Modus früherer Teile. So gibt es zum einen Siegpunkte für jedes einzelne Rennen und eure Gesamtpunkte bestimmen eure Platzierung am Ende. Des Weiteren gibt es nach jedem einzelnen Rennen die Möglichkeit, euer Fahrzeug zu optimieren. Außerdem könnt ihr im Rahmen der Wettbewerbsstufen auch Testfahrten unternehmen, um damit neue Fahrzeug-Komponenten freizuschalten. Dank der Tatsache, dass Strecken aus verschiedenen Ländern in jedem Wettbewerb vertreten sind, wartet eine Menge Abwechslung auf euch.

Weiterhin könnt ihr mit ein bis vier Spielern, wahlweise abwechselnd oder im Splitscreen, Challenges bestreiten. Das beinhaltet zum einen Einzelrennen mit frei wählbaren Fahrzeugen und Strecken (soweit im Karriere-Modus freigeschaltet), wobei natürlich auch eine Ghostcar-Option vorhanden ist. Ihr könnt aber auch vorgegebene Rallyes bestreiten oder selbige aus den vorhandenen Strecken selbst zusammenstellen und auch optional Wartungstage aktivieren. Ein Meisterschafts-Modus ist ebenfalls vorhanden, dieser war allerdings in dieser Version noch nicht aktiv, man kann aber wohl davon ausgehen, dass es sich um den klassischen Meisterschafts-Modus aus den früheren Teilen handelt. Den Abschluss der Spiel-Modi bildet der Online-Modus für bis zu acht Spieler, der in der vorliegenden Version allerdings noch nicht funktionsfähig ist, so dass wir hierüber noch nicht viel sagen können.

Deutsche Strecken neu dabei

Eine weitere Neuerung ist bei den Strecken zu finden, von denen insgesamt jeweils acht Strecken in neun Ländern geboten werden. Wie gehabt dabei sind Großbritannien, Griechenland, Australien, Japan, Spanien, Finnland, Schweden und die USA. Neu dabei sind Strecken in Deutschland, die sich vor allem durch schwer einsehbare Abbiegungen und Turns auszeichnen und daher nicht ganz einfach zu fahren sind. Einige alt bekannte Strecken sind vertreten, wurden aber zum Großteil massiv überarbeitet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel