Tipp - City of Heroes - Exklusive Tipps : City of Heroes - Exklusive Tipps

  • PC
Von Kommentieren

City of Heroes - Exklusive Tipps


Informationen vor dem Start:

Herkunft
Die Herkunft eures Superhelden legt vor allem die Art der Verbesserungen fest, die ihr benutzen könnt sowie eure Kontaktpersonen. Einen Einfluss auf die wählbaren Power-Sets hat die Herkunft hingegen nicht. Hier findet ihr eine Auflistung, der durch die Herkunft beinflussten Gegner-Typen.
  • Mutation: Skulls, Hellions u.a.
  • Wissenschaft: Vahzilok. Anfällig gegen Nahkämpfer und Zerstörer
  • Technik: Clockwork-Maschinen. Anfällig gegen Gedankenkontrolle
  • Natur: Skulls, Hellions u.a.
  • Magie: Dornen-Kreis. Oft auf Dächern und Hinterhöfen zu finden. Flug- oder Supersprung-Talent hilfreich.
Archetypen
Vor Spielbeginn bestimmt ihr für euren Archetyp die Superkräfte aus zwei Power-Pools. Aus diesen beiden Grundkategorien erhaltet ihr dann fortlaufend die Skills. Im Beispiel eines Zerstöres ergeben sich dann Kombinationen wie ein Feuer/Eis-Zerstörer, Feuer/Feuer oder Eis/Elektrizität. Später (Level 6, 14, etc.) werden nach dem Erreichen wichtiger Stufen weitere Power-Pools verfügbar.

Zerstörer: Der Fernkämpfer mit dem größten Schadensausstoß. Schwache Verteidigungsmöglichkeiten, sehr gute Gruppentauglichkeit.

Beherrscher: Klasse mit vielen Crowd Controll-Möglichkeiten (Gegner-Beeinflussung): Einschläfern bis hin zur totalen Beeinflussung der Gegner. Schwache Verteidigung, schwierig zu spielen aber sehr abwechslungsreich.

Beschützer: Der klassische Heiler und Gruppenverstärkungs-Spender. Wegen minimalen offensiven Kräften schwierig solo zu spielen aber hervorragend für Gruppen geeignet.

Nahkämpfer: Ein Nahkampfspezialist, der mit Händen oder Nahkampfwaffen den Gegnern einheizt. Sehr guter Solo- wie Gruppen-Charakter.

Brecher: Das Rückrad jeder Gruppe, da er seinen Team-Kollegen dank seiner überragenden Verteidigungs-Fähigkeiten die Feinde vom Hals hält und deren Schläge einsteckt und nebenbei etwas Schaden austeilen kann.

Allgemeine Spieltipps:

  • ein Tutorial macht euch mit den wichtigsten Grundlagen des Gameplays vertraut
  • wichtige Örtlichkeiten, Missionsziele und Kontaktpersonen könnt ihr auf der Karte markieren, um euch das Ziel im Kompass anzeigen zu lassen
  • die Wahl der Startzone Atlas Park oder Galaxy City ist reine Geschmackssache und hat keine Vor- oder Nachteile
  • am unteren Ende des Chat-Eingabefeldes könnt ihr auf die verschiedenen Kanäle schnell umschalten
  • die erste Kontaktperson ist zu Spielbeginn automatisch markiert, damit ihr mit den Anfangsmissionen versorgt werdet
  • im weiteren Spielverlauf vermittelt euch diese Person weitere Kontakte
  • habt ihr genug Vertrauen zur Kontaktperson aufgebaut, könnt ihr über das Kontakt-Menü auch euren Kontakt anrufen, um euch die Lauferei zu ersparen
  • auf den Plätzen vor den jeweiligen Rathäusern und an zentralen Orten in weiteren Gebieten finden sich die Trainer, bei denen ihr nach dem Lvl-Up neue Kräfte oder Verbesserungsplätze erhaltet
  • neben Erfahrung erhaltet ihr für das Besiegen von Gegnern auch Einfluss – die Währung in Paragon City
  • Inspirationen sind zeitlich limitierte ’Buffs’, die euch mit zusätzlichen Effekten unterstützen
  • Verbesserungen, die gefunden oder gekauft werden können, packt ihr in freie Slots im Kräfte-Menu, um diese zu verstärken
  • zwei gleichartige Verbesserungen können miteinander kombiniert werden, um sie aufzuwerten
  • die Stärke der Gegner wird farbig angezeigt: Grau stellt keine Bedrohung dar. Grün und blau sind leichte Gegner. Weiß entspricht eurem Level und einem ausgewogenen Verhältnis. Gelbe Gegner über orange, rote bis hin zu lila sollten nicht unterschätzt werden – letztere sind nur für Gruppen zu empfehlen
Wenn ihr noch weitere Tipps und Tricks zu 'City of Heroes' auf Lager habt, die hier nicht fehlen sollten, dann schreibt uns diese bitte.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel