Komplettlösung - Catherine : Eine unmoralische Lösung

  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Zeitrahmen: 5 MinutenSchwierigkeitsgrad: schwer

Dieser Level ist ausgesprochen klein und gleichzeitig einer der kniffligsten des Spiels: Ihr steht vor drei hohen Säulen, die jeweils aus fünf Blöcken bestehen. Schiebt am Startpunkt die ersten vier Blöcke der linken Säule in den Abgrund. Klettert über den verbleibenden Stein nach rechts, sodass ihr vor der mittleren Säule steht, und zieht deren untersten Block hervor. Klettert anschließend auf diesen und zieht den Stein direkt darüber ebenfalls nach vorne. Bugsiert den Stein sogleich von rechts nach links. Daraufhin kracht der Rest der mittleren Säule eine Etage nach unten (siehe Bild). Arrangiert anschließend den Stein von eben wieder von links nach rechts und stellt euch auf ihn.

Zieht den nächstbesten Stein der mittleren Säule nach vorne und hangelt euch hinter ihn. Schubst ihn dort um eine weitere Position nach vorne und weicht dem herabfallenden Block aus. Hierbei handelt es sich um einen brüchigen Block, der euch nur im Weg steht. Stellt euch deshalb so lange auf ihn, bis er sich in seine Bestandteile auflöst. Zieht anschließend den Block, den ihr mehrfach nach vorne geschoben hattet, wieder zurück nach hinten. Positioniert ihn direkt links neben der rechten Säule.

Jetzt wird es kompliziert (!): Zieht den Block zu eurer Rechten um eine Position nach links. Zieht anschließend den Block, den ihr bereits mehrfach vor- wie zurückgeschoben hattet, wieder um eine Position nach vorne (siehe Bild). Stellt euch direkt links neben den obersten Block der rechten Säule und schiebt diesen nach rechts, sodass er direkt an den Ausgang grenzt.

Klettert rechtsherum eine Stufe nach unten, woraufhin ihr auf dem Reststück der rechten Säule steht. Zieht dort den Block zu eurer Linken, auf dem ihr gerade standet, um ein Feld nach rechts. Hangelt euch so lange linksherum, bis ihr wieder festen Boden unter euren Füßen spürt. Schiebt den Block, an dem ihr gerade hängt, wieder einmal nach hinten (siehe Bild). Mit dieser Konstruktion solltet ihr tatsächlich zum Ausgang gelangen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel