Preview - Call of Duty: WWII : Multiplayer-Schlachten auf der gamescom

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Mit Call of Duty: WWII kehrt Activision zurück zu den Wurzeln des populären First Person Shooters. Auf der gamescom stand der Muliplayer-Modus im Vordergrund. Gespielt wurde der komplett neue Spielmodus War. Hier präsentiert sich Call of Duty: WWII weniger als der superflotte Shooter, sondern etwas mehr als Kriegsspiel. Dennoch merkt man: Auch der neueste Ableger ist durch und durch ein Call of Duty.

Schon während der E3 gewährte Sledgehammer Games Einblicke in Call of Duty: WWII. Passend zum Szenario des Zweiten Weltkrieges gibt es mit War eine komplette neue Spielvariante, die objektbasiert in mehreren Stufen abgehandelt wird. Während die Angreifer versuchen, eine Reihe an Aufgaben zu erfüllen, wichtige Punkte einzunehmen oder auch mal einen Panzer zu eskortieren, setzen die Verteidiger alles daran, genau das zu verhindern.

Bitte mit Absprache

Dieser Modus klingt ein bisschen wie Operationen aus Battlefield 1, findet aber im Gegensatz zum Konkurrenten aus dem Hause DICE im deutlich kleineren und intimeren Rahmen statt und bewahrt so die typische Call-of-Duty-Action. Nichtsdestotrotz ist hier die Absprache noch wichtiger als in den andern Spielmodi. Wer in War aus der Reihe tanzt, kann den Erfolg der Mission aufs Spiel setzen.

  • Call of Duty: WWII - Screenshots - Bild 1
  • Call of Duty: WWII - Screenshots - Bild 2
  • Call of Duty: WWII - Screenshots - Bild 3
  • Call of Duty: WWII - Screenshots - Bild 4

Es kristallisierte sich jedoch heraus, dass man aufseiten der Angreifer mit dem Einsatz von Rauchgranaten sehr schnell große Erfolge feiern kann. Egal, ob man strategisch wichtige Orte einnehmen muss oder einen Panzer zum Ziel führt: Raubt man den Verteidigern die Sicht und geht in Deckung, zieht man ihnen einen wichtigen Zahn. Was man nicht sieht, kann man nicht treffen. Zumindest auf der gamescom konnte das Team, mit dem ich spielte, keine gescheite Antwort darauf finden.

Deswegen gibt es gerade noch einige Fragen, was die Balance betrifft. Abgesehen davon spielt sich Call of Duty: WWII angenehm flott und rasant. Die verschiedenen Divisionen verfügen über spezielle Loadouts, die unterschiedliche Spielstile untermalen. Es macht Spaß, in zerstörten Häuserschluchten vor ansehnlicher Kulisse mit dem M1 Garand auf Feindesjagd zu gehen.

Call of Duty: WWII - Ardennes Multiplayer Map Flythrough Trailer
Ein drittes Map-Flythrough-Video von der gamescom zeigt euch die Multiplayer-Karte in den Ardennen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel