News - Call of Duty: WWII : So soll der Multiplayer dauerhaft motivieren

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Es gibt neue Informationen zum kommenden Call of Duty: WWII. Laut GameInformer sollen Quests im Multiplayer-Part des Shooters für Langzeitmotiviation sorgen.

Es gibt neue Details zum kommenden Shooter Call of Duty: WWII. Dieses Mal geht es vorwiegend um die Multiplayer-Erfahrung. Laut GameInformer will der Publisher dafür sorgen, dass ihr lange am Ball und motiviert bleibt, um immer wieder einige Online-Partien zu absolvieren.

Nun ist es in Multiplayer-Shootern keine Seltenheit mehr, das die Spiele immer neue Anreize bieten, immer wieder Gefechte auszutragen. Angefangen bei freischaltbarer Ausrüstung bis hin zu diversen Lootboxen, die ihr euch für Ingame-Währung kaufen könnt. In Call of Duty: WWII soll es tägliche und wöchentliche Quests geben, die ihr im sogenannten Headquarter-Bereich aktivieren könnt. Wie genau diese Aufgaben dann aussehen und was ihr erledigen müsst, um diese zu erfüllen, ist bisher nicht bekannt.

Wartet ihr auf den Zombie-Modus? Top 10: Die coolsten Zombie-Spiele

Außerdem soll es möglich sein, in jeder der fünf Divisionen eine einzigartige Waffe freizuschalten. Dazu müsst ihr den höchsten Rang im jeweiligen Truppenverband freischalten. Wie lange das dauern wird, wissen wir natürlich noch nicht.

Hardpoint #11 - Alle Infos zum neuen Zombie-Mode von Call of Duty: WWII
In dieser Ausgabe von Hardpoint geben wir euch erste Infos zum Call of Duty: WWII Nazi-Zombie-Modus und den Finals der CWL.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel