News - Call of Duty: WWII : Benötigt auf der PS4 deutlich mehr Speicherplatz

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Ab dem 03. November ist Call of Duty: WWII für PC, PS4 und Xbox One erhältlich. Auf der Xbox One war der Pre-Load unlängst gestartet, im Zuge dessen wurde auch der Speicherbedarf des Shooters publik. Auf der PS4 fällt dieser im Vergleich zur Konkurrenz aber ungleich höher aus.

Wie wir bereits berichteten, benötigt Call of Duty: WWII auf der Xbox One im Großen und Ganzen überschaubare 45 GB an Speicherplatz. Anders sieht das Ganze aber auf Sonys PlayStation 4 aus.

Auch wenn der Pre-Load auf der Sony-Konsole noch nicht möglich ist, so wurde nun schon der Speicherbedarf von Call of Duty: WWII publik. Auch fernab des PlayStation Store lässt sich nämlich die digitale Spielversion erwerben; die Aushändigung des entsprechenden Codes erfolgt anhand einer Karte, die bereits alle wichtigen Details umfasst, darunter eben auch den benötigten Speicherplatz.

Auf der PS4 sollen demnach satte 80 GB fällig sein - und damit fast doppelt soviel wie auf der Xbox One. Der Grund dürfte die Tatsache sein, dass die PS4-Version von Haus aus für die PS4 Pro optimiert ist und daher über höherauflösende Texturen verfügt. Für die entsprechenden optischen Verbesserungen auf der Xbox One X wird ein Update sorgen, das vermutlich pünktlich zum Launch des Systems erscheint.

Call of Duty: WWII erscheint am 03. November 2017 für PC, PS4 und Xbox One.

Call of Duty: WWII - Reassemble Live-Action Trailer (dt.)
Der die Freundschaft feiernde Live-Action-Trailer "Reassemble" ist hier nun auch in der deutschen Variante anzusehen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel