Komplettlösung - Call of Duty: WWII : Komplettlösung: Alle Erinnerungen & Heldentaten der Kampagne + Tipps

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Call of Duty: WWII Komplettlösung: Mission: Die Festung – 26. Juli 1944

Dies ist die direkte Folgemission zu „Operation Cobra“. Sie wird freigeschaltet, sobald ihr Akt 1 und 2 erfolgreich hinter euch gebracht habt. Ihr befindet euch in Marigny, Frankreich und findet euch mitten in der nächsten Schlacht wieder. Nach der Rückblende über Brüder und Wölfe geht die Kontrolle wieder an euch über und ihr könnt eurem Vorgesetzten beweisen, was für ein harter Kerl ihr seid.

Euer erstes Ziel ist das Haus direkt neben euch auf der rechten Seite. Geht links in Stellung und erledigt aus der Deckung heraus jeden Nazi, den ihr sehen könnt. Nähert euch dem Haus dann selbst im großen Bogen und nutzt die großen, klaffenden Löcher in den Wänden, um die Feinde im Inneren auszuschalten und selbst geschützt zu bleiben.

Tipp: im besagten Haus, erstes Geschoss, direkt gegenüber des abgeschnittenen Kinderzimmers liegt eine weitere Erinnerung.

Nutzt nun die Überlegenheit der Höhe indem ihr in das obere Stockwerk lauft und die Gegner bei der Kirche ins Visier nehmt. Sollte das Halbkettenfahrzeug der Nazis erscheinen ist es natürlich klar, dass ihr stets den Schützen erschießen müsst, um die Gefahr zu minimieren, erschossen zu werden. Sobald ihr den Befehl dazu bekommt, geht ihr selbst an eben dieses MG und haltet die anstürmenden Feinde auf. Alternativ könnt ihr euch auch Rauch für einen Mörserangriff geben lassen und diesen auf die Seite werfen, an welcher der Feind angreift. So macht ihr euch zumindest selbst nicht zur Zielscheibe.

Sichern Sie die Kirche

Trefft euch wieder mit den anderen vor der Kirchentür und öffnet diese, um das Gebäude zu stürmen. Auch wenn anfangs keine Feinde zu sehen sind, werden diese bereits nach kurzer Zeit auftauchen. Schnappt euch also schnell die Munition aus den entsprechenden Kisten und geht dann rechts oder links in Stellung.

Bleibt geduckt und nähert euch der anderen Seite nur vorsichtig. Sobald der feindliche Flammenwerfer in der Mitte des Raums auftaucht, sollte dieser eure volle Aufmerksamkeit genießen. Eine Granate wäre hier wohl nicht die schlechteste Wahl. Bleibt auf eurer Seite und kriecht von Deckung zu Deckung, achtet dabei auf Nazis, die selbst auf dem Boden liegen oder sich verstecken.

Tipp: Im unteren Bereich der Kirche liegt eine weitere Erinnerung. Sucht auf der rechten Seite den Boden ab.

Öffnet die große Kirchentür und lauft im Anschluss die Treppe nach oben in Richtung Turm. Folgt Pierson zur Leiter und erklimmt diese bis ganz nach oben, wo ihr euch ein Scharfschützengewehr schnappt und rechts den Platz überwacht. Die ersten Gegner sollten kein Problem darstellen und dürfen als Übung angesehen werden. Fokussieren, Kopf anvisieren, abdrücken.

Im Anschluss stecken fünf Scharfschützen der Nazis ihre Köpfe raus und bemannen das gegenüberliegende Gebäude. Nehmt diese ganz genauso aufs Korn, wie die einfachen Soldaten zuvor. Durch zoomen könnt ihr ihre Position leicht ausmachen, solltet ihr dennoch Schwierigkeiten haben, achtet auf die Reflexionen ihrer Visiere. Der Flammenwerfer bekommt natürlich direkt einen Schuss in den Tank auf dem Rücken.

Tipp: zwischen den Wellen, die Zussmann durchbrechen muss, könnt ihr in Ruhe nachladen.

Bei Ankunft der Halbkettenfahrzeuge ist natürlich klar, dass ihr euch zuerst um die Schützen kümmert. Schaltet diese bei beiden Fahrzeugen schnell und notfalls regelmäßig aus, da die MGs eurem Kameraden ungeheuren Schaden zufügen. Nun noch die restlichen feinde ausschalten, die sich Zussmann in den Weg stellen und ihr habt ihn erfolgreich beschützt.

Sobald ihr die zweite Flak ausgeschaltet habt, nimmt die Dritte die Kirche unter Beschuss. Nicht viel, was ihr an dieser Stelle tun könnt, also hört auf Pierson und verlasst die Kirche in Richtung Zielmarkierung. Weicht via Quick-Time-Event der herunterfallenden Glocke aus und folgt dann der Handlung.

Verteidigen Sie den Marktplatz

Habt ihr die Hölle der Kirche und ihrer fallenden Glocke überlebt gilt es, den Marktplatz zu sichern. Geht rechts in Stellung, liegend, nehmt euch das Gewehr mit Gewehrgranate und erledigt die Nazis. Nutzt die Granaten am besagten Gewehr, sobald der Feind die Treppen stürmen will und ihr habt schon einmal gute Argumente auf eurer Seite.

Tipp: Ihr findet auf der rechten Seite, etwas weiter vorne, eine weitere Erinnerung.

Tipp: schnappt euch den Flammenwerfer zu eurer Linken um den Nazis Feuer unterm Hintern zu machen, sobald diese versuchen, eure Position zu stürmen. Bleibt hinter der Deckung und lugt nur hervor, um den Flammenwerfer zu nutzen. Den Rest der Zeit werft ihr Granaten und/oder beschützt die Seite eurer Kameraden mit der Schrotflinte die hier liegt.

Achtet darauf, dass die Nazis auch von der linken Seite angreifen werden. Der Flammenwerfer sollte also nicht sinnlos nur auf der Rechten verwendet werden, ansonsten beißen euch die gegnerischen Soldaten schnell in die Seite. Werft den Rauch, sobald es von euch verlangt wurde und ihr habt diesen Abschnitt so gut wie hinter euch.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel