Komplettlösung - Call of Duty: WWII : Komplettlösung: Alle Erinnerungen & Heldentaten der Kampagne + Tipps

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Call of Duty: WWII Komplettlösung Kampagne: Mission: D-Day – 6. Juni 1944

Die erste Mission in Call of Duty: WW2 führt euch zum Anfang vom Ende des zweiten Weltkriegs. Ihr befindet euch auf einem der unzähligen Landungsboote, die kurz davor sind, am Strand der Normandie anzulegen. Einer, von so vielen Soldaten, die hier um Leben oder Tod kämpfen mussten. Zu Beginn der steinigen Mission steht euer Boot unter schwerem Feuer. Tut es euren Kameraden gleich und geht in Deckung.

Sobald die Rampe geöffnet wurde und es euch ins Wasser verschlagen hat, wird Kamerad Turner euch wieder auf die Beine helfen. Bleibt dich an ihm dran um unnötigen Schaden zu reduzieren, der auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad bereits zum Tod führen kann. So früh soll es euch dann ja auch nicht erwischen, nicht wahr?

Sobald ihr die Kontrolle über Daniels zurück habt und euch in Richtung Bunker begeben sollt, ist es empfehlenswert den Blick nach links zu richten und zu dem dort stehenden Panzer vorzudringen. Sprintet und das feindliche Maschinenfeuer müsste euch um einige Sekunden verfehlen. Die besten Chancen habt ihr nun, wenn ihr von Deckung zu Deckung sprintet, immer in Richtung Bunker und bei jeder Absperrung kurz in Deckung gehend.

Ihr minimiert die Chancen erwischt zu werden, wenn ihr die Leben eurer Kameraden opfert. Lasst eine kleine Truppe los stürmen und folgt ihnen mit etwas Abstand. Die Truppe wird es treffen, ihr könnt sicher in Deckung gehen und dieses gemeine Spiel von vorne beginnen. Nähert euch so der Barrikade und es beginnt automatisch eine kleine Sequenz, sobald ihr dieses nah genug gekommen seid.

Stürmt den Strand

Die Bangalore setzt ihr einfach ein, indem ihr die Zielmarkierung in den entsprechenden Kreis führt und dann die Taste zum Schießen betätigt. Sobald der Weg frei von Barrikaden ist, rennt einige Meter ins Zielgebiet und werft euch sofort auf dem Boden, um dem Feuer des Maschinengewehrs im Bunker und der feindlichen Soldaten direkt voraus zu entgehen. Bewegt euch kriechend rechts oder links vom Hauptweg vorwärts um relativ gefahrlos Meter gut machen zu können.

Mit eurem treuen Gewehr könnt ihr nun aus der Deckung heraus die drei Soldaten an den Maschinengewehren, direkt voraus, ins Visier nehmen und mit einem gezielten Schuss Mann für Mann ausschalten. Wenn ihr nun den Graben stürmt seid gewarnt, dass die feindlichen Soldaten hier direkt das Feuer eröffnen werden. Die beiden Männer könnt ihr einfacher ausschalten indem ihr darauf wartet, dass eure Kameraden gleichzeitig mit euch an diesem Punkt ankommen.

Tipp: der sicherste Weg in den feindlichen Graben führt über die linke Seite. Dort findet ihr einen Eingang in den Bereich.

Folgt nun dem Verlauf des Schützengrabens und nehmt das Medipack eures Kameraden an euch, um erste Verletzungen behandeln zu können. Folgt ihr den anderen dann weiter, trefft ihr schnell auf weitere Feinde. Geht in Deckung und lasst eine gezielte Granate sprechen, um alle Nazis in diesem Bereich auf einmal zu erledigen. Der klare Nachteil auf solch engen Raum zu stehen.

Achtet nun auf den Schützen, der sich hinter dem Berg mit dem leuchtenden Medipack verbarrikadiert hat und schaltet ihn aus, bevor ihr euren Weg fort setzt. Wer es braucht: im Bunker direkt daneben gibt es ein weiteres Health-Paket. Am Ende des Grabens findet ihr eine der 33 Erinnerungen. Steckt sie ein und folgt dann wieder dem regulären Verlauf – raus aus dem Graben.

Gebückt geht es die Treppe bis zum oberen Rand hoch. Nehmt hier den linken Bunker ins Visier und lauft dann weiter bis zur Wand direkt voraus. Zu diesem Zeitpunkt haben eure KI-Kollegen meist schon das zweite Nest schon ausgehoben. Sollte dies nicht der Fall sein, müsst ihr wohl oder übel auf die andere Seite und das selbst in die Hand nehmen. Folgt den anderen nun den Weg hinauf. Links neben dem brennenden Wagen werden vier feindliche Soldaten ins Bild gelaufen kommen. Begrüßt sie mit einer weiteren Granate oder geht erst einmal in Deckung, um sie Schuss für Schuss auszuschalten. Je nach eigenem Können.

Bunker sichern

Hier angekommen gilt es, den anderen in den nächsten Graben zu folgen – gebückt versteht sich. Auf dem größeren Gelände vor euch haben sich einige Nazis verbarrikadiert. Geht hier hinter den Sandsäcken in Deckung und umrundet die Abwehr nach links. Hier habt ihr die beste Verteidigung und könnt euch den Feinden Schritt für Schritt nähern. Seid ihr in der Nähe des MG-Nests, lasst eine Granate den Weg für euch frei machen. Eure Jungs werden es euch danken.

Habt ihr den Bunker gesichert, verlasst diesen wieder und folgt den anderen nach links. Dort geht es in den nächsten Graben und direkt in Richtung Bunker #2. Achtet auf eurem Weg auf die linke Seite, wo sich in der Regel zwei feindliche Soldaten befinden. Eine Granate wäre hier vielleicht Verschwendung, vor allem, da euch so viele Verbündete im Kampf beistehen. Diese könnt ihr gleich viel besser gebrauchen.

Folgt dem Weg in den Bunker hinein bis zu der Tür, wo Pierson die Stellung alleine halten muss. Werft hier eine Rauchgranate in den anderen Raum um euren Leuten das Vorrücken zu ermöglichen. Direkt voraus befinden sich nun zwei Geschütze, mit schmalen Schussfenster. Entweder werft ihr genau hier eine Granate rein oder ihr müsst ebenfalls durch den Raus stürmen und die Feinde im Nahkampf bezwingen.

Die restlichen Feinde lassen sich ganz gut erledigen indem ihr den Aufbau des Bunkers für eure Zwecke nutzt. Viele Wände, einige kleine Löcher, die den Beschuss von Soldaten in angrenzenden Räumen ermöglichen. Nutzt diesen taktischen Vorteil aus, der Feind tut es nämlich äußerst selten. Verlasst den zweiten Bunker daraufhin auf der anderen Seite und bahn euch euren Weg zu Nummer 3.

Habt ihr in diesem Graben den letzten Punkt erreicht, an den eure Kameraden vordringen ohne auf euch zu warten, achtet auf das freie Feld zu eurer Linken. Dort werden mindestens drei Feinde versuchen eure Stellung zu überrennen. Kümmert euch schnell um diese, denn durch den Graben selbst nähern sich ebenfalls Gegnern. Nutzt die erhöhte Position nun selbst, um auch die andere Seite des Grabens von Nazis zu befreien.

Bunker #3

Habt ihr den dritten Bunker erreicht, wird vor euren Augen euer Kamerad mit dem Flammenwerfer getötet. Lasst seinen Tod nicht umsonst gewesen sein. Werft eine Rauchgranate um die Ecke, um euren Feinden das Sichtfeld zu rauben und schnappt euch dann den Flammenwerfer mit welchem sich der angrenzende Raum schön knusprig braten lässt. Seid jedoch nicht zu übermütig, da die meisten Feinde sich in Deckung befinden.

Habt ihr den Raum gesichert, geht es auf der anderen Seite wieder nach oben, wo sich ein/zwei weitere Nazis verstecken. Seid gewarnt, dass der Feind euch in den Rücken fallen will, sobald ihr den Bunker bis hier hin gesichert habt. Bleibt in Deckung und zielt vornehmlich auf jene, die sich bewegen und die Helme, die immer noch über die Deckung rüber schauen. Im Anschluss folgt ihr euren Kameraden wieder nach draußen und marschiert in Richtung Bunker Nummer 4.

Tipp: Geht nicht sofort in Bunker #4 sondern biegt kurz vor dem Eingang links ab. Folgt dem Weg zu einem anderen Bunker und betretet diesen. Dort findet ihr eine weitere Erinnerung.

Betretet den vierten Bunker und folgt seinem Verlauf bis zum großen Raum am Ende. Lauft direkt darauf zu und werft eine Granate durch das Guckloch direkt voraus. Stürmt anschließend in den Raum und geht links oder rechts in Deckung. Schaltet nun zuerst die Feinde aus, die ihr auf der anderen Seite sehen könnt – fallt ihnen also aus der Entfernung in die Seite. Sobald ihr den Raum gesäubert habt, folgt Zussmann zur nächsten Bunkertür und helft ihm dabei, diese zu öffnen (Aktionstaste).

Retten Sie Zussmann

Brecht durch die Tür, folgt den Stufen nach oben und haltet euch rechts. Geht hinter den Fässern in Deckung und erledigt die Schützen auf dem Dach geradezu. Habt ihr diese erledigt, könnt ihr euch in aller Ruhe um die übrigen Feinde kümmern, bevor ihr mit euren Jungs weiter vor rückt. Drückt nun so schnell wie irgend möglich die Taste für den Nahkampf, um die Attacke des lauernden Nazis aufzuhalten. Habt ihr Erfolg, rettet euer Kamerad euch das Leben und ihr müsst eine schnelle Quick-Zime-Aktion ausführen, um den Feind zu töten.

Erledigt mit der Handfeuerwaffe den Soldaten, der durch die Tür gerannt kommt und kümmert euch anschließend um Zussmann. Zieht euren Kameraden einfach weiter und erledigt die Feinde, vor denen euch Zussmann stets rechtzeitig warnt. Die Nazis an dieser Stelle sind schlechte Schützen, auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad müsst ihr sie dennoch mit schnellen Kopfschüssen erledigen, um erfolgreich bis zum Sanitäter-Zelt durchzuhalten. Da hilft bei Misserfolg einfach nur weiter versuchen.

Zum Ende hin wird euch eine Handgranate vor die Füße geschmissen, woraufhin ihr sofort reagieren müsst. Ein Fehlschlag führt zum Tod und ihr müsst den ganzen Abschnitt noch einmal absolvieren.

Zerstören Sie die Artillerie

Habt ihr euren Freund und Kameraden ins Sani-Zelt verfrachtet, wird euer Geschick wieder an der Front benötigt. Folgt den anderen Soldaten über die Sandsäcke in Richtung Artillerie. Lauft die Straße empor und haltet euch, sobald das MG das Feuer auf euch und eure Männer eröffnet, rechts. Duckt euch durch die Pflanzen hindurch und fallt den Feinden im Haus gegenüber in die Seite. Lauft hier nach oben, erledigt die MG-Schützen zu eurer Linken und Rechten und setzt euch dann an das rechte MG; mit Blick zum Feld.

Die Gegnermassen könnt ihr nur aufhalten, wenn ihr ordentlich und ruhig zielt und euch darauf konzentriert, den Feind nicht zu nahe kommen zu lassen. Sobald die Anzahl der Feinde zu groß wird, montiert das MG ab und kümmert euch um eine ordentliche Deckung. Habt ihr den Feind in die Flucht geschlagen, sprengt die Kanone und folgt euren Kameraden anschließend zum Sammelpunkt.

Tipp: Im Farmhaus zu eurer Linken befindet sich eine der drei Erinnerungen. Schnappt sie euch bevor ihr euren Weg fortsetzt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel