Preview - Call of Duty: Black Ops 2 : Game of Drones

  • PC
  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Treyarch-Boss Mark Lamia sagte es ganz offen: Black Ops 2 war das am schlechtesten gehütete Geheimnis der Branche. Doch dieser Teil der mächtigen Call-of-Duty-Reihe setzt nicht lediglich auf die gewohnte Erfolgsformel, sondern traut sich sogar, ein paar Neuerungen einzuführen.

Der vor wenigen Wochen veröffentlichte Debüt-Trailer hat es bereits mehr als deutlich gemacht: Activisions Shooter-Goldesel verschlägt es in die Zukunft. Im Jahr 2025 macht sich niemand mehr gerne selbst die Hände schmutzig. Krieg ist ein klinisches Geschäft geworden, das von Drohnen und Robotern erledigt wird. Das Vertrauen in die moderne Kriegsführung scheint grenzenlos. Alex Mason, der stark gealterte Protagonist des ersten Black Ops, stellt im Trailer jedoch die Gretchenfrage: Was ist, wenn jemand die Zugangscodes zu all diesen Waffen an sich reißt?

Schwarz greift ein

Freilich ist genau das passiert. Schurke Raul Menendes, der laut Treyarch ein so komplexer Gegner sein soll, wie man ihn noch nie in einem Spiel dieser Art angetroffen hat, hat die Welt ins Chaos gestürzt. Die Entwickler wurden nicht müde zu betonen, dass mit David S. Goyer einer der Großen seines Fachs an der Geschichte mitwirkt. Goyer zeichnet unter anderem für die Drehbücher zu "Blade" und den "Batman"-Filmen von Christopher Nolan verantwortlich. Ob es ihm gelingt, Geschichte und Charakteren mehr Tiefe zu verleihen?

Obwohl ein nicht genau bezifferter Anteil des Spiels in den Achtziger-Jahren angesiedelt sein soll, spielte diese Epoche bei der Präsentation in Santa Monica keine Rolle. Stattdessen konzentrierte man sich standortgerecht auf die ebenfalls bereits aus dem Trailer bekannte Schlacht um Los Angeles. In der Rolle von Alex Masons Sohn David eskortieren wir die Präsidentin der Vereinigten Staaten in einem Panzerwagen über den Highway, als das Fahrzeug von einer Rakete getroffen wird. Zu Fuß sprinten wir zu einem Geschütz und holen ein paar lästige Drohnen vom Himmel.

Call of Duty: Black Ops 2 - Chapter #5: Black Ops Trailer
Die fünfteilige Videoreihe mit Hintergründen zu Call of Duty: Black Ops 2 findet mit dieser Episode rund um verdeckte Operationen ihren vorläufigen Abschluss.

Schöne Schlacht

Ihr werdet es allerdings nicht nur mit mechanischen Widersachern zu tun bekommen, auch menschliche Gegner laufen euch wieder in Scharen vor die Flinte. Wie ihr euch den Gefahren stellt, liegt diesmal aber mehr denn je in euren Händen. Schnell gelangten wir an eine Stelle, an der wir die Wahl hatten, uns mit der Präsidentin von einer zerstörten Brücke abzuseilen oder von oben Feuerschutz zu geben. Laut Treyarch war dies nur ein Beispiel der vielen Wahlmöglichkeiten und Alternativrouten, die es im Spiel geben soll. Natürlich ist trotzdem wieder vieles von vorne bis hinten geskriptet. Bei der live vorgespielten Präsentation sah es nicht selten so aus, als würde man einem fertigen Film folgen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel