Tipp - Black & White - Zaubern in Eden : Black & White - Zaubern in Eden

  • PC
Von Kommentieren

Black & White - Zaubern in Eden

Zaubersprüche - Wunder Edens

'Black & White' hält für euch zwei verschiedene Zauber-Arten parat. Es gibt sogenannte Einweg-Zauber, die ihr aus Wunderspendern erhaltet und es gibt normale Zauber, die ihr mit der Hand aktivieren könnt. Die zweite Gattung hängt meist von der Bevölkerung ab, die an euch glaubt und wird nur durch die Anbetung an eurem Tempel aufgeladen. Dabei entsteht Mana, dass ihr durch den Einsatz der Zauber verbraucht.

Anstatt euch mit Informationen, die auch im Handbuch stehen zu langweilen, möchten wir lieber über Sachen berichten, die nicht eindeutig im Handbuch ersichtlich sind.

Einweg-Zauber

Auf diese Zauber trefft ihr bereits in der ersten Welt. Es sind Zauber, die in einer Blase gefangen sind. Ihr müsst sie mit der Aktionstaste doppelt anklicken und könnt sie dann ausführen. Doch wozu dienen sie? Zum einem könnt ihr im Story-Modus euch einen exzellenten Start verschaffen, indem ihr Einweg-Zauber am Ende jeden Levels durch die Vortex werft. Damit habt ihr bereits erste Zauber am Anfang einer Welt, ohne Mana zu verbrauchen.

Die Einweg-Zauber kommen meist aus Wunderspendern oder sie sind versteckt unter Steinen und Bäumen. Im Falle eines Wunderspenders erscheinen sie nach einer kurzen Zeit wieder neu. Der Trick ist es diesen möglichst gut auszuplündern. Daher solltet ihr an Wunderspendern Bookmarks setzen und immer periodisch nach einigen Minuten abgrasen. Neue Zauber erscheinen nur, wenn der Spender leer ist. Dabei braucht ihr die Zauber nicht verbrauchen. Es reicht, wenn ihr die Zauber irgendwo ablegt und sammelt.

Wenn ihr weiter lest, erfahrt ihr, wie ihr eigene Einweg-Zauber schaffen könnt.

Normale Zauber

Diese stehen euch nur zur Verfügung, wenn ihr die Leute zum Beten ruft. Sie werden durch Gesten hervorgerufen und verbrauchen Mana. So weit so gut. Aber es gibt eine Stelle im Handbuch, die ein Feature beschreibt, mit dessen Kenntniss ihr euch das Leben vereinfachen könnt.

Die Zauber Nahrung, Wasser und Holz können durch mehrfaches Klicken der Aktionstaste (die rechte Maustaste) verstärkt werden. Was heisst das? Ihr könnt mehr Wasser, Nahrung und Holz erhalten, wenn ihr die rechte Maustaste in sehr kurzen Abständen ganz kurz klickt.

Wenn ihr das übt, dann könnt ihr mit einem Wasserzauber aus einem Baum komplette Wälder züchten. Ihr könnt mit einem Nahrungszauber bei richtiger Anwendung komplette Lagerhäuser füllen. Gleiches gilt für Holz, welches auch für den Gerüstemacher gebraucht werden kann. So ist es möglich mit einem Zauber genug Material für 15 Gerüste heranzuzaubern, womit die Aufgabe nicht mehr so lästig erscheint. Ihr solltet lediglich darauf achten, dass ihr die Hand ins Gebäude hineinreicht. Jedenfalls könnt ihr bei schlechter Ausführung 15.000 Einheiten zaubern, bei guter Ausführung auch 35.000 Einheiten. Daher ist anzunehmen das diese Möglichkeit auch ein Bug der Version 1.0 sein könnte und durch Patches in absehbarer Zeit deaktiviert wird.

Es gilt noch zu beachten das die Gebäude nicht unendlich Dinge lagern können. Wenn bei mehrfachen Klicken also nichts mehr passiert, dann ist die Kapazität erschöpft. Ihr könnt mir einem Zauber auch die Worshipper am Tempel bis zu eine Stunde lang ruhig stellen. Haltet die Hand mit dem Nahrungszauber in die Festung und klickt häufig die rechte Maustaste und dann füllt sich der Haufen.

Zauber Upgrades

Normale Zauber können während des Story-Modus beispielsweise durch das Lösen von Challenges geupgraded werden. Einen solchen Zauber erkennt ihr, wenn um das Symbol beim Stadtzentrum / Tempel ein oder mehrere Ringe schweben. Eure Zauber sind dann automatisch effektiver oder können anhand eines zusätzlichen Symbols noch verstärkt werden.

Eigener Wunderspender?

Ihr habt die Möglichkeit durch kombinieren von sechs Gerüsten einen eigenen Wunderspender zu bauen. Dessen Sinn ist relativ fragwürdig, da ihr mit diesem Gebäude 'nur' normale Zauber in Einweg-Zauber konvertieren könnt. Mit eigenen Wunderspendern könnt ihr also nicht dauerhaft erscheinende Zauber erschaffen, wie es bei den vorgegeben der Fall ist.

Aber mit den vorgegebenen Wunderspendern könnt ihr auch Einweg-Zauber erschaffen. Das heisst, an diesen Stellen könnt ihr auch eure Zauber in Blasen konservieren und müsst keinen eigenen Wunderspender errichten. Wie macht man das? Nun, ihr nehmt einen normalen Zauber und legt ihn auf dem Wunderspender ab - schwupp ist er in einer Blase gefangen.

Logischerweise braucht ihr im Story-Modus keinen eigenen Wunderspender bauen, da ihr die bereits vorhanden nutzen könnt, um Einweg-Zauber herzustellen. Nutzt sie also um euch eine bestimmte Anzahl an griffbereiten Zauber schaffen und auf Angriffe vorbereitet sein oder umgekehrt sich auf Angriffe vorzubereiten. Es ist also möglich sich beispielsweise einige Feuerbälle zur Seite zu legen. Ihr solltet euch vor allem zum Ende jeder Welt lauter Einweg-Zauber machen, da die Zauber ja durch die Vortex geworfen werden können.

Einweg-Zauber zu Mana konvertieren

Einweg-Zauber könnt ihr nach Aktivierung in reines Mana umwandeln, indem ihr den Zauber über der Mana-Schale eures Tempels aktiviert. Dann wird der Zauber nicht ausgeführt, sondern wieder in Mana verwandelt. Ihr müsst dabei aufpassen das ihr nicht eure betenden Leute verletzt. So könnt ihr wertvolles Mana aus Einweg-Zaubern, die ihr nicht für notwendig haltet nutzen, um sie in brauchbare Zauber zu verformen.

Unsere Kreatur

Natürlich könnt ihr eurer Kreatur alle Zauber beibringen. Sie benötigt kein Mana. Ihr müsst ihr nur anhand der normalen Leine einen Zauberspruch lange genug beibringen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel