Preview - Battlefield V : Enthüllt: Trailer, DLC kostenlos, Release, Story, Koop-Modus und Grand Operations

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Mit Battlefield 1 ging DICE ein Risiko ein. Statt weiter auf ein modernes oder futuristisches Szenario zu setzen, nahm man sich des Ersten Weltkrieg an. Das unverbrauchte Setting überraschte und warf auch ein wenig aus dem Ruder. Schließlich fragte man sich danach, wie ein weiteres Battlefield aussehen könnte. Zurück zur Moderne? Eventuell der Zweite Weltkrieg? Steht das „V“ im Titel eventuell für „Vietnam“? Endlich wurde der Mantel des Schweigens gelüftet. Ich war bei der Enthüllung vor Ort mit dabei und habe neben dem Setting noch viel mehr Infos in Erfahrung bringen können, die auf sehr anderes Battlefield hindeuten.

Die Katze ist aus dem Sack: Es wird der Zweite Weltkrieg. Battlefield als Marke kehrt nun wie Call of Duty zu seinen Wurzeln zurück. Kaum hört man das, hat man die Stürmung der Normandie im Kopf: eine der bekanntesten Schlachten des Zweiten Weltkriegs. Die Bilder von Soldaten, die von Booten aus den Strand stürmen und dabei von Maschinengewehrsalven niedergemäht werden, hat man mittlerweile etliche Mal in Filmen wie Der Soldat James Ryan gesehen und auch etliche Mal gespielt. Doch wie die Entwickler in einer langen Vorstellung verrieten: Dieses Battlefield wird anders.

Story und Setting: Solokampagne im Zweiten Weltkrieg

DICE kehrt zwar zu dem Setting zurück, mit dem Battlefield 1942 vor 16 Jahren in die Serie startete, doch soll dieses Mal alles etwas anders werden. Die Entwickler versichern, dass sie sich bewusst seien, dass jeder die Bilder jener Schlachten kennt. Und dass sie genau deswegen etwas Neues bieten wollen: Orte und Schlachten, die man so noch nicht gesehen hat.

Was heißt das für uns Spieler? Wie bei Battlefield 1 wird es eine Solokampagne geben, in der man die Rolle verschiedener Figuren übernimmt und deren Geschichten erlebt. Da ist zum Beispiel eine norwegische Widerstandskämpferin, in deren Haut wir schlüpfen werden. Nicht um die Welt zu retten oder den kompletten Krieg zu gewinnen, nein, einfach nur um unsere Familie vor der deutschen Besetzungsmacht zu beschützen.

  • Battlefield V - Screenshots - Bild 1
  • Battlefield V - Screenshots - Bild 2
  • Battlefield V - Screenshots - Bild 3
  • Battlefield V - Screenshots - Bild 4
  • Battlefield V - Screenshots - Bild 5
  • Battlefield V - Screenshots - Bild 6
  • Battlefield V - Screenshots - Bild 7
  • Battlefield V - Screenshots - Bild 8
  • Battlefield V - Screenshots - Bild 9
  • Battlefield V - Screenshots - Bild 10
  • Battlefield V - Screenshots - Bild 11
  • Battlefield V - Screenshots - Bild 12
  • Battlefield V - Screenshots - Bild 13
  • Battlefield V - Screenshots - Bild 14

Mit dieser Figur wird man die eisigen Kriegsgebiete Norwegens erleben. Und damit auch eine Geschichte, die zumindest in den Köpfen der Entwickler sehr viele Emotionen weckt. Andere Schauplätze, auf die die Entwickler eingehen: das zerbombte Rotterdam, in dem es dann auch wohl jede Menge Häuserkämpfe geben wird. Die ländliche Gegend Frankreichs steht ebenfalls auf dem Plan. Auch den afrikanischen Kontinent werdet ihr bereisen und euch in Wüstenkämpfen den Feinden stellen. Durch die Erzählstruktur der unterschiedlichen Figuren stehen DICE alle Türen und Schauplätze offen. Ob das jetzt heißt, dass Battlefield V auf bekannte Szenarien wie die Normandie komplett verzichtet? Das verriet DICE nun nicht ganz genau, aber es hörte sich zumindest danach an.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel