News - Battlefield V : Open Beta erhält Starttermin + GeForce-RTX-Support!

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Kurz vor dem Beginn der gamescom in Köln hat Entwickler DICE Nägel mit Köpfen gemacht und den Starttermin für die offene Beta-Testphase von Battlefield V bekannt gegeben.

Die Wartezeit für Shooter-Fans unter euch wird dabei gar nicht mehr zu lange ausfallen, denn die Open Beta soll Anfang des kommenden Monats steigen. Der Startschuss fällt am 06. September auf Origin für PC, der Xbox One und auch der PS4 fallen; dann können alle Interessierten erste eigene Eindrücke von Battlefield V sammeln, wenn sie der gamescom in dieser Woche fernbleiben.

Die Open Beta umfasst die Karten Rotterdam und Arktischer Fjord im Modus "Eroberung". Zudem ist der Modus "Große Operationen" auch auf der Karte Arktischer Fjord verfügbar. Die kürzlich enthüllte Karte Rotterdam versetzt euch auf die Straßen Hollands. Alle Inhalte der Open Beta können bereits diese Woche auf der gamescom in Köln ausprobiert werden – Battlefield V wird in Halle 6 auf PC und Xbox One X spielbar sein.

Außerdem präsentierte DICE heute im Rahmen einer Pressekonferenz NVIDIAs neue RTX-Technologie mit einer Live-Demo von Battlefield V auf PC. Der diesjährige Serienableger ist eines der ersten auf der NVIDIA RTX-Plattform entwickelten Spiele, die Echtzeit-Ray-Tracing als Rendering-Technik einsetzen. Ray-Tracing wurde bislang zum Pre-Rendering von lebensechten Welten in Filmen eingesetzt und bringt mit der NVIDIA-RTX-Plattform Echtzeit-Rendering in Kinoqualität in Videospiele.

In Battlefield V ermöglicht es NVIDIA RTX die Lichtreflexionen der realen Welt zu imitieren und die Qualität reflektierender Oberflächen in allen Leveln, Karten und Schauplätzen des Spiels zu verbessern. Dadurch soll der Shooter lebensechter und dynamischer werden und ein intensiveres Erlebnis schaffen. Erste Eindrücke gibt es im beigefügten Trailer.

Battlefield V - gamescom 2018 GeForce RTX Trailer
Battlefield V wird als einer der ersten Titel überhaupt für NVIDIAs neue GeForce-RTX-Karten optimiert.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel