Komplettlösung

Battlefield 4

Allzeit einsatzbereit

  • PC
  • PS4
  • PS3
  • One
  • X360

Battlefield 4 Bild 1Tipp 1: Bevor ihr euch in eine Mehrspielerpartie stürzt, solltet ihr einen Abstecher auf das Testgelände machen. Auf der kleinen, speziell zum Experimentieren erschaffenen Insel, könnt ihr euch mit der Steuerung vertraut machen, fliegen lernen oder eure Waffen testen. Dieser Modus hat uns vor allem dabei geholfen, die Steuerung für die Fahrzeuge einzustellen und ein Gefühl für die Jets zu bekommen.

Battlefield 4 Bild 2Tipp 2: In Battlefield 4 gibt es beinahe auf jeder Karte erhöhte Positionen, die nicht nur einen wunderbaren Überblick über das Geschehen bieten oder ein gutes Scharfschützennest sind, sondern euch auch schneller an bestimmte Punkte der Karte befördern können. Von einem Wolkenkratzer oder Betonturm zu springen und den Fallschirm zu öffnen, ist in Battlefield 4 die schnellste Art zu reisen. Bestes Beispiel hierfür ist der große Wolkenkratzer auf der Karte "Siege of Shanghai", von dem ihr jeden Flaggenpunkt auf der Karte mit einem Fallschirm erreichen könnt.

Battlefield 4 Bild 1Tipp 3: Wenn ihr nach einigen Stunden die Karten besser kennt, schaut euch mal genauer um. Dadurch entdeckt ihr interessante Dinge: zum Beispiel Fahrstühle, die euch auf die Dächer von hohen Gebäuden befördern, Generatoren, mit denen ihr das Licht in gewissen Bereichen ausschalten könnt, Barrieren, die sich per Knopfdruck hochfahren lassen und Panzern den Weg versperren, Fenstergitter, die euch in Gebäuden vor Beschuss schützen können, und kleine Klappen, die am Ende einer Leiter dem Feind den Weg zum Dach blockieren. Um all dies besser zu finden, achtet einfach auf einen Kreis, der den Buchstaben E beherbergt. Habt ihr diese kleine Meldung gefunden, drückt ihr E und führt die Aktion aus.

Battlefield 4 Bild 2Tipp 4: Verbessert so schnell wie möglich euer Kampfboot. Mit diesem Fahrzeug könnt ihr auf vielen Karten für die Gegner zu einem großen Problem werden, wenn ihr die nötigen Verbesserungen freigeschaltet habt. Das Boot kann sich nämlich nicht nur gegen Infanterie oder andere Boote wehren, sondern auch gegen Panzer, Helikopter und Flugzeuge. Dafür benötigt ihr aber zuerst spezielle Raketensysteme und am besten auch noch solide Schutzmaßnahmen, die sich recht schnell freischalten lassen. Habt ihr ein voll ausgestattetes Kampfboot, dürftet ihr nach jeder Runde fröhlich im Punkteregen tanzen.

Battlefield 4 Bild 1Tipp 5: Auch wenn ihr es vielleicht nicht hören wollt, es führt dieses Mal kein Weg an der Einzelspielerkampagne vorbei. Dort könnt ihr nämlich insgesamt sechs Waffen für den Mehrspielermodus freischalten, die euch vor allem am Anfang einen Vorteil verschaffen werden. Beim normalen Durchspielen bekommt ihr zwei neue Messer, die Magnum .44 und eine weitere Waffe, je nachdem, welche Entscheidung ihr am Ende trefft. Ihr müsst die letzte Mission also dreimal durchspielen und jeweils ein anderes Ende auswählen, um auch die zwei weiteren Waffen zu erhalten.

Battlefield 4 Bild 2Tipp 6: Ihr solltet stets die Gegend nach Gegenständen absuchen, die ihr mit ein paar Schüssen aus eurer Waffe zum Explodieren bringt. Sucht zum Beispiel nach Stromkästen oder Feuerlöschern, die in den Leveln verstreut zu finden sind. Vor allem so ein Feuerlöscher kann extrem hilfreich sein, da er im Grunde eine kostenlose Rauchgranate ist.

Battlefield 4 Bild 1Tipp 7: Es lohnt sich immer, ein Auge auf die Minikarte zu werfen. Dort werden euch nicht nur Feinde angezeigt, die vom Commander oder von anderen Soldaten gesichtet wurden, ihr werdet hier auch kleine Waffensymbole entdecken, zu denen ihr hin und wieder sprinten solltet. Dort findet ihr spezielle Waffen, wie zum Beispiel einen starken Granatwerfer, ein extrem durchschlagskräftiges Scharfschützengewehr oder auch einen sehr hilfreichen Raketenwerfer, mit dem ihr Panzer einfacher ausschaltet. Allerdings haben diese Waffen nur einen begrenzten Munitionsvorrat. Ist der aufgebraucht, verliert ihr sie.

Battlefield 4 Bild 2Tipp 8: Versucht, wann immer es möglich ist, Battlefield 4 mit Freunden zu spielen. Dies macht eine Partie um einiges einfacher. Ihr könnt euch absprechen, euch gegenseitig besser den Rücken decken und strategischer vorgehen. Vier Augen sehen bekanntlich mehr als zwei. Die beste Zusammenstellung ist eigentlich ganz logisch. Jeder spielt eine andere Klasse, um auf alles vorbereitet zu sein. Perfekt wäre es dann noch, wenn einer eurer Freunde der Commander ist und euch von oben mit Befehlen leitet oder mit verschiedenen Upgrades hilft.

Battlefield 4 Bild 1Tipp 9: Ihr habt bestimmt schon von den ominösen Battlepacks gehört, die nun in Battlefield 4 herumgeistern. Diese Pakete erhaltet ihr durch das Hochleveln eures Soldaten, durch die Premium-Mitgliedschaft oder wenn ihr verschiedene Aufträge absolviert. In ihnen befinden sich dann Camos für Soldaten, neue Module für eure Waffen und Erfahrungspunkte-Boosts. Um die allerdings zu benutzen, müsst ihr zuerst ein Spiel starten und das Hauptmenü öffnen. Unten rechts könnt ihr dann euren Boost auswählen. Ihr werdet recht viele erhalten, denkt also stets daran, einen aktiven Boost zu haben, um euren Soldaten schneller im Rang aufsteigen zu lassen.

Battlefield 4 Bild 2Tipp 10: Bei der Auswahl einer geeigneten Zielvorrichtung für eure Waffe solltet ihr immer eine Sache im Kopf behalten, egal ob ihr darüber nachdenkt, ein Visier für den Nah- oder Fernkampf zu benutzen. Wählt eins aus, das am wenigsten euer Sichtfeld einschränkt. Einige Zielvisiere sind nämlich ziemlich klobig und versperren euch die Sicht beim Zielen, wie zum Beispiel das Holo-Visier. Nehmt lieber das Reflex (RDS). Es hat die gleiche Reichweite, ist aber deutlich kleiner. Des Weiteren lohnt es sich momentan, bei fast jeder Waffe die Kombination aus dem Stubby Grip und dem Muzzle Break zu benutzen. Der Muzzle Break stabilisiert euren vertikalen Rückstoß um 25 Prozent, steigert aber auch den Rückstoß beim automatischen Feuern um 30 Prozent. Da kommt der Stubby Grip in Spiel, der eure Waffe beim automatischen Feuern um 15 Prozent stabilisiert.

Komplettlösung Navigation

  1. Multiplayer-Guide
    1. Die Klassen
    2. Die Fahrzeuge