Komplettlösung - Assassin's Creed Origins : Komplettlösung: alle Hauptmissionen, Sternbilder & Papyrusrätsel

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Assassin's Creed Origins: Papyrusrätsel in Alexandria, Kanopos Nome / Nomos Kanopos, Herakleion Nome / Nomos Herakleion

Ohrenbetäubende Stille

Fundort des Papyrus: Alexandria, Iseion

Fundort des Schatzes: Alexandria, kleine Insel im Norden der Stadt Alexandria

„Alexandria ist groß und lärmend, doch ein Teil ist leise, einsam und umgeben von Wasser. Die umgestürzte Palme weist auf den Ort, an dem ich liege, wo Land und Wasser sich treffen.“

Abseits der Stadt Alexandria liegt ganz im Nordwesten des Gebietes Alexandria eine Insel. Ungefähr in der Mitte beziehungsweise auf dem größten Hügel der Insel entdeckt ihr einen kleinen Tempel, der Iseion genannt wird. Im Inneren von Iseion steht eine Statue und dahinter ein kleiner Holztisch mit dem Papyrus.

Zwischen der Stadt Alexandria und der Pharos-Garnison ganz im Norden liegt eine kleine Insel im Wasser. Auf der Insel stehen mehrere Bäume, von denen einer umgestürzt auf dem Boden liegt. Westlich des umgestürzten Baumes findet ihr den Schatz im Boden vergraben.

Weg der Natur

Fundort des Papyrus: Alexandria, große Synagoge

Fundort des Schatzes: Kanopos Nome / Nomos Kanopos, Insel im Osten des Gebietes

„Im östlichen Teil des Nomos Kanopos liegt verwüstetes Land, wo viele Bäume fielen und ihre Heimat verloren. Ich bin bei dem Waisenbaum, dessen Eltern in der Nähe fielen und auf ihre einsame Tochter zeigen.“

Im Osten der Stadt Alexandria steht die große Synagoge. Lokalisiert zunächst den Brunnen und sucht südöstlich davon den kleinen, quadratischen Tisch mit dem Papyrus auf.

Ganz im Osten von Kanopos Nome / Nomos Kanopos befindet sich eine etwas größere Insel. Im Zentrum der Insel stolpert ihr über zwei umgestürzte Bäume. Der eine Baum liegt von Südwesten nach Nordosten und der andere von Norden nach Süden. Die Blätter der Bäume zeigen auf den selben Punkt, an dem ein weiterer, bedeutend kleinerer Baum seht. Am Fuße dieses Baumes ist der Schatz vergraben.

Doppeltes Leid

Fundort des Papyrus: Herakleion Nome / Nomos Herakleion, Tempel des Chons

Fundort des Schatzes: Herakleion Nome / Nomos Herakleion, Yw-Hütten

„Im Nomos Herakleion, östlich des Chons-Tempels liegt ein Dorf, mehr Wasser als Land. Hinter zwei Häusern mit verschiedenen Problemen – eines hat immer nasse Füße und das andere kann sein Haupt nicht bedecken – findest du mich unter deinem Baum sitzend.“

Mitten in der Stadt Herakleion liegt der Tempel des Chons. Dort müsst ihr zur Südwestecke marschieren, um zum Tisch mit dem Papyrus zu gelangen.

Östlich der Stadt Herakleion befindet sich laut Übersichtskarte zahlreiche Inseln. Ganz im Südosten lokalisiert ihr eine Stelle, wo die Inseln besonders klein sind und deren Zentrum mit einem Fragezeichen markiert ist. Dabei handelt es sich um die Yw-Hütten.

Im Norden der Yw-Hütten seht ihr die beiden Häuser, die auf dem Papyrus erwähnt werden: Das eine hat kein Dach und das andere steckt halb im Wasser. Direkt hinter den Häusern in Richtung Nordwesten steht ein Baum, vor dem der Schatz begraben liegt.

Königliche Flora

Fundort des Papyrus: Herakleion Nome / Nomos Herakleion, Galenos' Haus

Fundort des Schatzes: Herakleion Nome / Nomos Herakleion, südöstlich von Wiege der Neith-Versteck

„Im südöstlichen Nomos Herakleion findest du mich unter dem Baum, der sich einbildet, ein König zu sein.“

Im Süden von Herakleion Nome / Nomos Herakleion liegt eine etwas größere Insel mit dem Dorf Natho. Im Südwesten des Dorfes steht Galenos' Haus. Wenn ihr es betretet und gleich die Treppe am Rand empor steigt, dann seht ihr in der Nordostecke einen Holztisch mit dem Papyrus.

Im Südosten von Herakleion Nome / Nomos Herakleion befindet sich das Versteck mit dem seltsamen Namen Wiege der Neith. Südlich des Verstecks liegt eine ganz kleine Insel, in deren Mitte ein mächtiger Baum mit einem besonders dicken Stamm wächst. Der Schatz ist auf der Südostseite des Baumes vergraben.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel